Frage von Remo9999, 95

Warum schafft man die Bahn nicht ab?

Warum hat man die Bahn nicht schon vor Jahrzehnten abgeschafft? Die Bahn befördert gerade mal 20% an Gütern und lächerliche 7% an Personen. verschlingt aber die Hälfte der Ausgaben an Verkehr. Mit Abschaffung vor 40 Jahren oder so hätte man die Strassen optimal ausbauen können, und sie obendrein vergolden können überspitzt gesagt... Obendrein wären die landschaftszerschneidenden Bahnstrecken weg, die ja zusätzlich zu den Strassen gebaut werden mussten.

Antwort
von marestellaris, 18

Alleine die Deutsche Bahn hat im Jahr 2014 mehr als 4,3 Milliarden Fahrgäste gehabt. Die durchschnittliche Belegung eines privaten PKW beträgt rund 1,5 Personen. Das hieße also, es fänden pro Jahr rund 2,9 Milliarden Autofahrten mehr statt.

DB Schenker beförderte 2014 rund 330 Millionen Tonnen Fracht. Angenommen, jeder LKW befördert rund 20 Tonnen Fracht, wären das also pro Jahr 16,5 Millionen LKW-Fahrten mehr, die Leerfahrten zwischen Ent- und Beladung noch gar nicht mit eingerechnet!

Bei diesen Zahlen dürfte es bei jedem klingeln. Wir hätten das totale Verkehrschaos, weil unsere Straßen gar nicht für solche Massen ausgelegt sind. Man sollte also nicht immer nur aufs Geld achten. Außerdem leben wir im von der Automobil-Lobby verseuchten Deutschland, sonst hätte die Eisenbahn in unserem Land einen ganz anderen Stellenwert.

Schau am besten mal auf die Zahlen in der Schweiz, dort investierte die Verkehrspolitik im Jahr 2012 sieben mal soviel pro Einwohner ins Schienennetz, als Deutschland. Da dürfte es niemanden mehr verwundern, weshalb die Schweizer ihren Gotthardtunnel pünktlich nach 17 Jahren Bauzeit und im Budget vollendet haben.

Antwort
von tose25, 19

Wenn du es noch nicht mitbekommen hast: Die Bahn ist bereits auf sehr gutem Weg, sich selbst abzuschaffen.

Antwort
von abibremer, 5

Im Gegensatz zu den deiner Meinung nach wohl NICHT "landschaftszerschneidenenden" Strassen, versiegeln die Bahntrassen lange nicht soviel Bodenfläche, wie die Flächen, die für den Individualverkehr benötigt werden. Abgesehen DAVON ist die Bahn wesentlich sicherer als der Straßenverkehr.

Antwort
von abibremer, 6

Der Individualverkehr,egal ob für Personen oder Güter ist WESENTLICH umweltfeindlicher, als der Massentransport auf Schienen: Neue Techniken machen es möglich, dass aus dem Eisenbahnzug in manchen Städten und Landkreisen eine Straßenbahn wird.Es fahren NUR so viele LKW, die den PKW-verkehr angeblich behindern, weil der Güterverkehr der DB so grottenschlecht funktioniert.

Antwort
von Griesuh, 7

Remo 9999 Du schreibst:
Mit Abschaffung ( der Bahn) vor 40 Jahren oder so hätte man die Strassen optimal ausbauen können, und sie obendrein vergolden können .......

Und genau das soll eben nicht geschehen.

Also ein mal bitte scharf nachdenken.

Antwort
von supercargo, 19

Weil gerade die 20% am Güterverkehr dafür sorgen das du mit dem Auto fahren kannst und dein PC funktioniert?

Antwort
von Kirschkerze, 68

Und wie komm ich dann in andere Stadtgebiete? Zu Fuß? ^^ oder täglich 4 Stunden mit dem Bus fahren?

Kommentar von Remo9999 ,

Ach so, wegen Dir muss ich so viele Steuern zahlen?

Kommentar von guru61 ,

Nein, Steuern musst du bezahlen, weil die Politiker das Geld massenweise aus dem Fenster werfen. BER S21 Elbvielharmonie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community