Warum schätzt man eigentlich die Anzahl der Sterne im Universum ab?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da gibt es das sog. Olberssche Paradoxon:

„... Sind wirklich im ganzen unendlichen Raum Sonnen vorhanden, sie
mögen nun in ungefähr gleichen Abständen von einander, oder in
Milchstrassen-Systeme vertheilt sein, so wird ihre Menge unendlich, und
da müsste der ganze Himmel eben so hell sein wie die Sonne. Denn jede
Linie, die ich mir von unserem Auge gezogen denken kann, wird nothwendig
auf irgend einen Fixstern treffen, und also müsste uns jeder Punkt am
Himmel Fixsternlicht, also Sonnenlicht zusenden...“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Olberssches_Paradoxon

Mit anderen Worten: wenn es unendlich viele Sterne gäbe, müsste das Universum taghell sein. Ist es aber nicht.

Momentan geht man von 70 Trilliarden Sternen im sichtbaren Universum aus, eine unvorstellbar hohe Zahl, aber eben nicht unendlich. Mit genaueren Messmethoden wird man diese Zahl vielleicht mit 10 multiplizieren, dann sind es eben 700 Trilliarden. Auch diese Zahl ist von "unendlich" genauso weit entfernt wie 'Eins'.

Ehrlich gesagt kann ich mit der Zahl "unendlich" nichts anfangen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man die Zahl der Sterne abschätzt, dann bezieht sich die Zahl immer nur auf das sichtbare Universum, nicht auf das unsichtbare Universum. Das sichtbare Universum ist nur der Teil des Universums, aus dem uns das Licht der fernsten Objekte gerade noch erreicht (Hubble Radius). Das unsichtbare Universum dehnt sich aber mit Überlichtgeschwindigkeit aus (was kein Widerspruch zur Relativitätstheorie ist), daher kann uns das Licht dieser Objekte nicht erreichen. Wie groß das unsichtbare Universum weiß niemand, die meisten Wissenschaftler gehen von einem unendlichen Universum aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sternenschätzungen beziehen sich einzig auf das sichtbare Universum.

Wir können (statistisch hochgerechnet) 100 Milliarden Galaxien "sehen" (das Licht der Galaxien, das uns bis heute erreicht hat).

In einer Galxie sind im - grobem - Durchschnitt 100 Milliarden Sterne (wobei uns von dem am weitest entfernten Galaxien heute zwar nur ein Licht von deutlich weniger Sternen erreicht, aber mittlerweile dürften die sich genau so entwickelt haben, wie die Galxien in unserer "unmittelbaren" Nachbarschaft).

Das Universum ist sehr viel größer, möglicherweise unendlich groß. Aber das Licht der Sterne "weiter draußen" werden wir (bis auf einen verhältnismäßig "kleinen" Randbereich) niemals sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Universum ist von endlicher Größe ohne Begrenzung, so ähnlich wie die Oberfläche einer Kugel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird auch unendlich viele Sterne geben.

Geschätzt wird meist nur der sichtbare Teil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch nicht einmal sicher, ob das Universum unendlich ist. Wenn es 4-Dimensionale Struktur hat, könnte sich der Raum zu einer abgeschlossenen Einheit krümmen und man würde trotzdem endlos in die Ferne schauen können. Nur wiederholt sich alles periodisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riesenwelle
03.09.2016, 13:57

Ich schließe mich deiner Meinung an.

Wenn man nur eine Dimension wahrnehmen könnte, würde man zb einen Strich sehen

Wenn man Zwei Dimensionen sieht, würde man statdessen einen kreis sehen.

Wenn man Drei Dimensionen sieht also was mit 2 funktionierenden Augen komplett normal ist, sieht man das es zb eine Kugel ist.

Es gibt vermutlich noch über 100 weitere dimensionen aber wir würden immer nur einen Kreis sehen weil unsere wahrnehmung nicht auf mehr ausgelegt ist. Deswegen "sieht" es für uns vermutlich nur so aus als wenn das Universum unendlich ist, in wirklichkeit könnte es allerdings ganz anders sein.

Deswegen kann man nie sagen wie viele Sterne es wirklich gibt. das hat einerseits mit dem oben genannten Grund zu tun, und auch damit das das Licht der Sterne schon mehrere Millionen Jahre Alt sein kann. Somit ist noch eine Menge Licht auf dem weg zur Erde

1

Das ist ne Gute Frage.. Ich kenn mich nicht mit Astronomie aus. (Das ist doch Astronomie, oder? Wenn nicht, verbessert mich bitte) Aber ich denke, dass es nicht nur ein Universum sondern mehrere gibt. Wer weiß wer weiß. Ich finds jedenfalls total interessant :) Ich glaube es gibt unendlich viele Sterne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pauldergaul5
03.09.2016, 10:22

soviel ich weiß ist dass theoretische physik string Theorie big bang theory knolege for the win

0

Man kann nur im sogenannten "bekannten" Universum die Anzahl von z.B. Sternen theoretisch abschätzen. Was in die unbekannten Bereiche darüber hinausgeht und uns quasi auch zahlenmäßig daher völlig unbekannt ist kann (noch) niemand auf diesem Planeten wirklich sagen.                                        

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?