Frage von Md2001, 131

Warum schätzen heutzutage die meißten Menschen nichts oder sind undankbar und wollen mehr?

Egal ob bei Freunden oder bei Familie

Antwort
von emily2001, 38

Hallo,

ich beziehe mich auf die Antwort von ResiMessi, er/sie hat nur teilweise Recht:

"Weil wir in einer zeit leben wo wir auf nichts verzichten müssen und alles haben dürfen und können."

Leider sieht es nur so aus. In Wahrheit können sich viele nur wenig leisten...

Andererseits, vielleicht sind die meisten Menschen "undankbar und wollen mehr", weil sie den Wohlstand für selbstverständlich halten! Das wird jeden Tag zum Greifen nach in den Medien so dargestellt.

Emmy

Antwort
von AskingWolf, 27

Naja, wenn Menschen glücklich sind bekommen sie noch höhere Ansprüche um glücklich zu sein und so sind sie dann unglücklich

Antwort
von Tragosso, 39

Kommt drauf an. Was sollten sie denn deiner Meinung nach schätzen und wo sind sie undankbar?

Kommentar von Md2001 ,

Wenn die z.B eine Beziehung haben aber es nicht schätzen das ihr Freund Sex haben möchte  

Kommentar von Tragosso ,

Häh? Man soll schätzen, dass der Freund Sex will? Was ist das denn für eine seltsame Logik?

Kommentar von Tragosso ,

Komisch, dass da nichts mehr kommt auf Nachfrage.

Antwort
von Feenstaub23, 24

Vielen Menschen geht es einfach viel zu gut. Und die
meisten Dinge lernt man erst dann zu schätzen, wenn man sie nicht mehr
hat. :(

Antwort
von critter, 23

Die Kinder werden schon in den Überfluss hinein geboren und haben und bekommen alles, was sie haben wollen oder auch nicht haben wollen. Sie werden überschüttet mit Geschenken, Geld und technischen Geräten. Sie brauchen sich nichts zu ersparen und freuen sich dann auch nicht darauf, einmal etwas mit eigener Anstrengung zu erreichen. Wer heiratet, hat schon gleich das komplette Mobiliar und die übrige Einrichtung, der Führerschein wird von den Eltern bezahlt, oft auch das erste Auto usw. Wie soll man da Werte schätzen lernen, wenn man nichts dafür tun muss, sondern macht nur piep oder noch nicht mal das, und alles ist schon da? (überspitzt gesagt, aber in diese Richtung geht es doch)

Und dann gibt es leider das Gegenteil, dass Kinder auch bei uns in die Armut hinein geboren werden und mit den anderen Kindern und Jugendlichen nicht mithalten können.

Antwort
von Applwind, 39

Weil sie ihre Grenzen nicht kennen.

Antwort
von Vavaaa, 25

Sie denken, sie könnten alles tun.
Sie nehmen sich das, was sie wollen.
Und das, was sie haben, ist ihnen noch lange nicht genug.
Menschen sind Wesen, die sich mit nichts zufrieden geben.
Ich glaube, sie können einfach nicht anders.

Antwort
von MartiNation, 37

Mensch seh ich dich heut oft!:)
Ich find das ein Mensch egal ob Freund oder andere nie zufrieden sein können und darum auch immer mehr brauchen.

Antwort
von Maximilian50000, 35

Uns geht es zu gut

Antwort
von MaxBaron, 17

So sind die Meschen, gib ihm ein Meer aus Gold will er zwei gib ihm zwei will er vier die Menschen sind gierig :)

Antwort
von ResiMessi, 27

Weil wir in einer zeit leben wo wir auf nichts verzichten müssen und alles haben dürfen und können.

Kommentar von Tragosso ,

Alles sicherlich nicht. Viele Menschen müssen mit wenig Geld zurechtkommen.

Kommentar von ResiMessi ,

Ok danke für die Erinnerung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten