Frage von NicolaiMSPNI94, 23

Weshalb sagt sie schon nach dem ersten Treffen, dass sie mit mir zusammen sein möchte ohne mich richtig zu kennen?

Hallo an Alle,

ich möchte gerne mal ein paar Meinungen bzw. Erklärungen von euch zu folgendem Thema hören, da ich wirklich nicht weiß, wie ich dazu stehen soll....

Um vorab jegliche dummen Kommentare zu ersparen, ich bin für meine 21 Jahre sehr erfahren und erwachsen, auch in Bezug auf Frauen und Beziehungen. Damit möchte ich mich nicht rühen, sondern einfach die Situation besser rüberbringen. Ich hatte schon mehrere Beziehungen (auch Langzeit), davon auch eine in gemeinsamen 4 Wänden und eine andere auf eine Entfernung von ca. 300KM!!

Nun zum eigentlichen Thema:

In unserem Fitnessstudio habe ich eine junge Dame (18) kennengelernt, ab und an mal kurz mit Ihr gesprochen und dann zu einem unverbindlichen Treffen eingeladen. Ich habe vorher ein paar Tage mit Ihr geschrieben, mehr aber auch nicht. Bei dem besagten Treffen sind wir spazieren gegangen, haben einen Kaffee getrunken und viel geredet und dann sagt Sie auf einmal, dass Sie gerne mit mir zusammen sein würde?? Warum frage ich mich nur? Wie kann sowas sein wenn man die andere Person nicht kennt. Sie meinte meine Art ist einzigartig, ich wäre Ihr schon lange aufgefallen und bin absolut Ihr Typ. Nun gut, so habe ich es auch erstmal stehen lassen.

Am Tag danach haben wir uns nochmal getroffen, wieder viel geredet und auf einmal als Sie mir von Ihrer Tante erzählt fängt Sie das Weinen an, insgesamt drei mal am dem Tag. Sie meinte auch Sie hat eine gespaltene Persönlichkeit und eine schwere Vergangenheit. Die krassesten Worte aus Ihrem Mund waren "Ich will/würde mein Leben für dich hingeben"

Ohne Böse, egoistisch oder sonst wie zu klingen, so etwas habe ich schon mal mit gemacht und das hat mich selber sehr belastet, was ich nicht noch einmal möchte.

Denkt Ihr, Sie hat psychische Probleme? Habe ich einfach aufgrund meiner schlechten Erfahrung Angst oder bin ich zu skeptisch?

Was denkt Ihr, Chance geben oder lieber jetzt wo nur wenig gelaufen ist gleich beenden bevor Sie sich noch mehr Hoffnungen macht.

Ihre Worte waren auch: VERLETZ MICH NICHT! Ist ja selbstverständlich, aber bei Ihr kam es wirklich beängstigend.

Bitte um ehrliche, respektvolle Antworten.

Vielen Dank & einen schönen Tag

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von frederick, 13

@Thather – Über eines sollte man sich mal stets im Klaren sein: Man lernt sich IMMER erst kennen, wenn man zusammen ist. Alles andere ist Werbung oder zumindest keine Beziehung unter Alltagsbedingungen. Aber selbst im Zusammenleben kommt es allzu häufig vor, dass zumindest eine Seite sich stärker anpasst, sich stärker zurücknimmt, um die andere Seite zu binden. Mal geschieht das bewusst, als verlängertes „Werbeverhalten“ – mal geschieht es, weil die Person glauben möchte, dass man zusammen passt (die Person sieht die eigenen Bedürfnisse dann durchaus befriedigt!). – Dass das Verhalten der fraglichen jungen Frau bloß eine „Masche“ sei, halte ich für eher abwegig: Diese „Masche“ gehört vermutlich zu ihrem Verhaltensschema. Was das Ganze aber nicht einfacher macht.

N3kr0ONe: In der Tat, die Intro mutet schon recht merkwürdig an. – Ad „gleichwertig“: Diese junge Dame findet sich beim Fragesteller zwar ernst genommen wieder – aber sucht nicht wirklich nach einer Beziehung auf Augenhöhe. Weil sie sich davon überfordert fühlt. Sie möchte den Unterstützer.

Muhtant: Das ist nun aber seeehr reduziert, das Verhalten der Dame auf „mindestens Geltungsdrang“ einzuschrumpfen.

Auf mehrere Antworten hin: Es wird – natürlich keineswegs unbegründet – darauf hingewiesen, dass es schwer bis unmöglich sei, eine Beziehung mit „psychisch kranken“ Menschen zu führen. Ich darf mal vorichtig anfragen, ob es ein Merkmal psychischer Gesundheit sei, sich hinreichend anpassen zu können und dem System zu genügen. Denn als „normal“ und „gesund“ wird gängig eingestuft, was innerhalb der Gesellschaft unauffällig ist.

Und also gebe ich Muhtant zumindest insoweit recht, als sich unterschiedliche psychische Beeinträchtigungen durchaus fruchtbar zusammenfügen können. Da kommt das Bild von dem Beinlosen, der dem Kräftigen, aber Blinden eine fruchtbare Ergänzung ist.

Dir, NicolaiMSPNI94, kann ich nur abraten, die weitere Nähe zu dieser Frau zu pflegen. Denn (Dein Kommentar zu Superschwein) wenn Du „natürlich“ mit ihr nicht zusammengehst, dann solltest Du ihr das klar sagen und ihr auch keine Stütze auf „freundschaftlicher“ Ebene anbieten. Denn Du WEISST und Dir ist klar, dass sie sich auf eine Freundschaft mit Dir einlassen würde, weil sie damit ihre Hoffnung füttern könnte, dass sie Dich letztlich doch „herumkriegt“, wenn Ihr Euch auf freundschaftlicher Ebene erst näher kommt. Und dabei möchte ich der jungen Frau gar nicht unterstellen, dass sie Dich nur einfach „herumkriegen“ und als „Trophäe“ davontragen möchte: Ihre Hoffnungen gehen da schon weiter – bzw. bei ihr selbst TIEFER (!). Aber das macht es nicht besser. Denn das Ungleichgewicht setzt von vorn herein nicht auf Ergänzung auf Augenhöhe, sondern beinhaltet auf der rein menschlichen Ebene ein erhebliches Gefälle: Von Dir als Gebendem „hinunter“ zu ihr als diejenige, die Kraft und bestimmte Formen steter Energiezufuhr braucht.

Weiterhin: Wenn die Frau via Facebook die Selbsterhöhung wählt, indem sie sich über Deine ehemaligen Freundinnen äußert (Dein Kommentar-Kommentar zu Thather), dann ringt sie ja schon wahrhaftig zwanghaft um Deine Aufmerksamkeit oder gar Dein Begehren.

Antwort
von Andrastor, 10

Ja, klingt sehr nach psychischen Problemen und auch wenn eine Ferndiagnose unmöglich ist, tippe ich auf große Verlassensängste.

Aber egal was für psychische Probleme sie hat ich weiß (aus eigener Erfahrung) dass es extrem schwer sein kann mit psychisch kranken/geschädigten Menschen eine Beziehung zu führen und dass man dabei oft an seine Grenzen stößt und die Beziehung selbst nicht selten in Gefahr ist.

Antwort
von Kessy02, 14

Seine psychischen Probleme nach ein paar Tagen und vor einer fast völlig fremden Person so offenzulegen und ihr zu sagen, dass man eine schwere Vergangenheit hat, ist schon äußerst bedenklich.

In den Worten "Verletz mich nicht" (die eigentlich selbstversändlich klingen) schwingt ein großes Maß an Abhängigkeit mit. Ich vermute, dass deine Bekanntschaft ihre Vergangenheit noch nicht richtig überwunden hat und deshalb eine Ablenkung sucht bzw. eine Person, an die sie sich vollkommen binden kann, um ihre Probleme zu verdrängen.

(Ich will keine voreiligen Schlüsse ziehen, wenn du der Frau zugeneigt bist, versuch ihr zu helfen, sie hat ja offensichtlich Redebedarf. Wenn du mit ihr lieber keinen engeren Kontakt haben willst, bring es ihr schonend bei.)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, Viel Glück !

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

Auch eine tolle Antwort, vielen Dank !

Kommentar von Kessy02 ,

kein Problem

Antwort
von Thather, 11

Grundsätzlich gibt es Meschen, Frauen wie Männer, die das sich Kennenlernen in die Zeit des Zusammenseins als Paar legen. Das Risiko, das man dann halt nicht zusammen passt wird mit Trennung als Lösung beantwortet. Das ist halt eine Geschmackssache, wie man es möchte.

Bei dem, was Du von dem Mädchen erzählst würde ich sehr vorsichtig sein. Das kann eine Mache sein, um Deinen Beschützerinstinkt zu aktivieren, aber auch von tiefgreifenden Psychischen Problemen her rühren.

Die Situation musst letztendlich Du beurteilen. Ich persönlich würde aus einem ähnlichen Fall, den ich in meiner Jugend erlebt habe,  zum Rückzug raten. Die Dame wurde zu einem richtigen Stalker. Zwar nur für eine sehr kurze aber heftige Zeit von 2 Wochen.

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

Verdammt nochmal ist das eine gute Antowort

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

Das passt wie die Faust aufs Auge, ich habe Ihr erzählt dass ich bei Frauen die mir ein Stück weit Leid tuen leicht empfänglich bin. Des weitern hat Sie alle meine Exfreundinnen auf Facebook gestalkt und sich Bilder von mir aufs Handy gezogen...

Antwort
von N3kr0One, 8

Den Kommentar mit "Um vorab jegliche dummen Kommentare zu ersparen" kannst du dir im Übrigen auch klemmen.
Du stellst hier öffentlich eine Frage an alle möglichen Leute mit unterschiedlichen Bildungsgraden...da musst du mit allen Antworten leben. Wenn du professionelle Hilfe willst, such dir einen Psychologen, der ist darauf spezialisiert und gibt dir (für ein entsprechendes Honorar) auch nur vernünftige Antworten.

So, nun zu deinem eigentlichen Anliegen.
Gesund hört sich das nicht wirklich an. Sie gibt dir schon unterwürfige Signale...in einer Beziehung sollten aber beide gleichwertig sein. Abhängigkeitsverhältnisse enden selten gut.
Des Weiteren gibt sie dir gleich zu verstehen, dass sie nicht damit umgehen könnte, wenn sie verletzt wird. Es kann also auch sein, dass sie selbst bei einem Streit schon zusammenbricht.
Sie wirkt sehr labil....
Also, entweder du hast Zeit und Muße dich solch einer Herausforderung zu stellen (da wäre als Aufgabe z.B. ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu stärken) oder du ziehst die Reißleine und suchst dir jemanden, der sich auf deiner Ebene bewegt.

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

guter Nachdenkanstupser, danke !
Aber zu meinen Eingangsworten, ich wollte wirklich negative Kommentare vermeiden und nichts von wegen "Gestörte" oder "Flachlegen" lesen. Bis jetzt kamen zum Glück auch nur Hilfreiche Antoworten, was toll aber selten ist.

Vielen Dank !

Kommentar von N3kr0One ,

Trotzdem kommt das Arrogant rüber. Es gibt Leute, die können nicht einmal vernünftig Fragen formulieren, geschweige denn Google benutzen.
Wer vernünftig fragt und keine idiotischen Fragen stellt, der sollte auch genügend vernünftige Antworten bekommen.

Jedem also das, was er verdient.
Auch ich antworte patzig oder mit Sarkasmus /Ironie, wenn der Fragesteller förmlich darum bettelt.

Antwort
von ener76, 4

Hallo,

ich kann Dir nur einen Ratschlag geben: wenn Du denkst, dass sie psychische Probleme hat (und ganz von der Hand zu weisen ist das deinen Schilderungen zufolge nicht), dann würde ich mich an Deiner Stelle auf keinen Fall eine Beziehung mit ihr eingehen. Auch wenn das jetzt hart klingt, aber solche Beziehungen bringen nur Probleme mit sich. Glücklich wirst Du damit nicht. Vielleicht ist die junge Dame Borderliner oder leidet an einer bipolaren Störung. 

Mit solchen Personen kann man keine normale Beziehung führen. Ich spreche aus Erfahrung. Ich habe die Erfahrung zweimal gemacht. Zweimal habe ich mich auf Partnerinnen eingelassen, die psychische Probleme hatten. Das erste Mal war ich 17 und wusste es nicht besser. Beim zweiten Mal war etwa ich so alt wie Du jetzt (21 oder 22) und zuerst habe ich das nicht bemerkt. Es hat sich dann in der Beziehung nach und nach gezeigt. Es war sehr schlimm. Meine Partnerin hatte heftige Aussetzer, besonders wenn sie Alkohol getrunken hatte. Das hatte nichts mit angetrunken sein zu tun. Ich will jetzt auch nicht weiter ins Detail gehen. Das ganze ist 20 Jahre her. Inzwischen ist sie schwerst Alkohol abhängig, man hat ihr das Kind weggenommen und sie ist obdachlos.

Was ich sagen will, ist, dass mich diese Beziehung an meine Grenzen gebracht haben, und sehr mitgenommen.

Daher lautet mein persönlicher Ratschlag: Finger weg von der! Oder sei zumindest sehr wachsam. Aber wenn Du schon ein komisches Gefühl hast, dann lass lieber sein.

Alles Gute!

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

Vielen Dank für so eine ehrliche Antwort. 

Alles Gute für Sie!

Kommentar von ener76 ,

Gern geschehen.

Antwort
von Muhtant, 5

Ach hör' auf. Psychische Probleme? Wo denkst du hin?
Sie weint plötzlich? Sagt selbst sie ist schizophren?...Neee...NEVER!

Das klingt jetzt doof, aber natürlich hat sie psychische Probleme. Und zwar mindestens Geltungsdrang. Sich wichtig zu machen oder so...das kann aus reinem Narzissmus rühren. So wie du dich eingangs wichtig gemacht hast, wie viele längere Beziehung du schon hattest - warum rechtfertigst du dich? Das musst du hier nicht und hat auch nichts mit dem Thema zu tun!

Vielleicht ist sie aber auch wirklich krank und braucht einfach Hilfe und sieht in dir einen Engel (übertrieben dargestellt).
Aber alleine die Frage von dir "Chance geben...?", obwohl du das selbst in Frage stellst ist sehr komisch.

Vielleicht könnt ihr euch beide super unterstützen und helfen und vielleicht dadurch besser kennen lernen, um dann den nächsten Schritt zu gehen. Wichtig ist doch nur, dass ihr beide glücklich seid - ob nun mit oder ohne psychische Erkrankungen. Aber du solltest unbedingt mit ihr vorher in Ruhe reden und auch offen und ehrlich sein, dass du das komisch findest. Frag sie doch, was sie in der sieht!?

Viel Erfolg.

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

"So wie du dich eingangs wichtig gemacht hast, wie viele längere Beziehung du schon hattest - warum rechtfertigst du dich? Das musst du hier nicht und hat auch nichts mit dem Thema zu tun!"

 hat es schon, da Ihr auch den Hintergrund zu meiner Person ein Stück weit kennen müsst, vorher könnt Ihr das Thema nicht richtig Eindenken.

Antwort
von Superschwein, 2

Also ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass sie irgendwelche Probleme hat bzw. unsicher ist und oft impulsiv und überstürzt handelt.

Ich könnte niemals mit einer Person zusammen sein, die ich kaum kenne bzw. die mir ein ungutes Gefühl bereitet.

Du solltest ihr deutlich sagen, was Sache ist.

Kommentar von NicolaiMSPNI94 ,

vielen Dank für deine Antwort.. natürlich gehe ich nicht mit Ihr zusammen, dass ist klar. Aber ob ich Ihr überhaupt die Chance geben soll Sie kennenzulernen, selbst daran zweifele ich schon

Antwort
von Russpelzx3, 3

Ehrlich gesagt würde ich, nach dem was du erzählt hast, ihr lieber zu eine Therapie bzw zu einem Besuch bei einem Psychologen raten. Klingt absolut nicht reif genug für eine Beziehung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community