warum sagt sich VW vom Erdgas los?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

erdgas ist doch wesentlich umweltschädlicher als gedacht 0%
die Marktlage 0%
politische entscheidungen 0%
pure ignoranz 0%

4 Antworten

Ich denke, dass VW so wie andere Autokonzerne auch die Zukunft nicht in Erdgas-betriebenen Fahrzeugen, sondern in Elektro- oder Hybridfahrzeugen (Benzin & elektrische Energie) sieht. Erdgas konnte sich die ganzen Jahre über nicht so recht durchsetzen, und wie Du ja auch selbst festgestellt hast, gibt es relativ wenige Tankstellen, die Autogas führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erdgas (CNG = Compressed Natural Gas) ist ein Gas, dass man vor allem bei Heizungen kennt. Aber auch Autos können mit Erdgas angetrieben werden. An Taxen sieht man öfter den Aufkleber "Ich tanke Erdgas", Firmen können mit Nutzfahrzeugen wie dem VW Caddy EcoFuel ihre Betriebskosten senken und auch im Privatbereich freuen sich immer mehr Fahrer über die günstigen Betriebskosten. Das Kürzel "CNG" hat auch einen Nachteil, den Begriff an sich "Compressed Natural Gas", also komprimiertes natürliches Gas. Die Komprimierung ist der Knackpunkt, denn zusammengepresst werden muss das Erdgas mit 200 bis 300 bar - ein enormer Druck, dem sonst nur militärische Hochleistungs- U-Boote unter Wasser standhalten. Für Erdgas benötigt man also nicht nur spezielle druckfeste Autotanks, sondern auch noch Tankstellen, die mit aufwendiger Technik und unter hohem Energieaufwand den Druck erzeugen und das komprimierte Erdgas in Speichern vorhalten. Die Aufbereitung und Lagerung von Erdgas verschlingen zehn bis 15 Prozent des Energiegehalts des Naturgases. Bislang wurden bei der Umweltbilanz nur der reine Fahrtverbrauch und die daraus resultierenden Emissionen betrachtet.

Quelle: https://kraftstoff-info.de/erdgas/vorteile-und-nachteile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickiLittle
28.06.2016, 16:43

so viel zu tante wiki, aber schau dir mal an, was elektro, diesel oder bioethanolfahrzeuge für eine verherende umweltbilaz haben... da schneidet erdgas, wenn auch nicht wirklich sauber noch mit am besten ab. ich will ja nicht, dass alles erdgas fährt. aber es ist und bleibt eine wichtige säule... und meine frage ist nun schlicht, wollen die vwler nicht verstehen, oder tun sie es nicht?

lg, Nicki

0

In der "freien" Wirtschaft, so auch bei VW, gibt es genau zwei Gründe, warum jemand etwas tut oder nicht tut: 1. Er bekommt aus seiner Sicht zu wenig dafür, oder kann mit etwas anderem mehr Geld verdienen bzw. er macht etwas, weil er damit mehr verdienen kann als mit etwas anderem. 2. Er bekommt von irgend jemandem Geld oder einen anderen Vorteil dafür, wenn er etwas bestimmtes tut oder eben nicht tut. Letztendlich lassen sich in der sog. "freien Wirtschaft" 100,0% aller Entscheidungen darauf ableiten bzw. zurückführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal ehrlich... wer intressiert sich im massenmarkt den noch  für Erdgas ? heute wollen alle Diesel oder Hybrid ... ..  Wieviel andere Anbieter haben den noch Erdgas im programm ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?