Frage von Quester23, 28

Warum sagt man Mac OS habe so wenig Viren?

Hey, ich habe mir heute die frage gestellt warum sagt man das Apple so wenig Viren habe? Wie streng sind die Kontrollen bei dem app store und was wird da genau gemacht? Vielen Dank !

Antwort
von BRSKD, 23

Weil OS X anders konstruiert ist.
Jeder wichtige Bereich fürs System ist für sich abgegrenzt, sodass man 'von außen' nicht so einfach an diese Sachen rankommt. Wenn Windows einen Virus bekommt, kann der quasi überall hin. Bekäme OS X einen Virus, stände der bei den systemrelevanten Bereichen vor verschlossener Tür und könnte somit kaum Schaden anrichten. Deshalb soll auf einen provat genutzten Mac auch kein Anti-Viren-Programm - denn um um diese Bereiche zu bewachen, benötigt es selbst mehr Zugang zu ihnen und kann damit möglichen Gefahren die Türen offenhalten.
Außerdem gibt's für Macs auch kaum Viren ansich - evtl fängt der Mac sich einen Virus für Windows ein, der ihm aber nix tut. Sonst gibts vorallem Adware, die man aber gut in den Griff bekommt, wenn man nicht überall draufklickt was so online aufploppt.

Expertenantwort
von ludpin, Community-Experte für Apple, 19

Für Windows gibt es mehrere hundert Mio. Viren und tgl. werden es dutzende mehr. Für den Mac sind in den letzen 30 Jahren keine 30 Viren bekannt geworden, davon 90%  harmlos und ohne Funktion. Für Unix und Linux gibt es keine Viren und OSX basiert auf Unix. Virengefahr besteht nur durch Flash und Java. Auf beides kann man verzichten und beide kommen auch nicht von Apple sondern von Adobe und Oracle.

Kommentar von Quester23 ,

Was ist denn Unix ?

Kommentar von ludpin ,

Die Mutter aller Computerbetriebssysteme. Ursprünglich in den 60er Jahren vom Pentagon entwickelt, um ein störungsfreies Netzwerk auch nach einem Atomschlag der Russen bei zu behalten. Wurde dann in den 80ern unwichtig und freigegeben und weiterentwickelt zum Internet.
MS ging einen eigenen Weg. Kaufte Dos von einem Entwickler und setzte darauf Windows.

Antwort
von JohannVanLindt, 28

Mac OS ist genauso unsicher wie Windows.

Natürlich ist Mac OS nicht so verbreitet deshalb lohnt es sich nicht unbedingt Malware dafür auszuliefern. Allerdings gab es sehr viele Exploits letztes Jahr die bekannt wurden und daran kann man erkennen, dass MAC OS langsam interessant wird.

Es gibt einige große Apple Botnets, wer also sagt es gäbe keine Viren für Mac OS lügt einfach.

Allerdings stimmt der Punkt, dass Apple Programme prüft bevor sie in den Appstore kommen.

Technisch gesehen hat MAC OS keine wirklichen Sicherheitsvorteile gegenüber Windows (10).



Kommentar von gonzo1233 ,

Es ist doch eine tolle Sache wenn jeder schreiben kann was er will. Solche erfundenen Tatsachen würde ich aber (ohne Quellenangabe) nicht veröffentlichen. Zumal wenn zu deutlich ersichtlich ist, dass beim Autor keinerlei Wissen über das besprochene Thema vorherrscht.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schreibt im leicht zu findenden Artikel "Sichere Nutzung von Macs unter Apple OS X Mountain Lion": "Die Installation eines separaten Virenschutzprogramms ist, basierend auf dem aktuellen Stand der Bedrohungslage durch Schadsoftware für Macs, unter OS X

Mountain Lion nicht notwendig"; dass will heißen, es sind keine funktionierenden Schädlinge für Mac erhältlich.

Das BSI schreibt in der Publikation "Die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2014" auf Seite 16 zu Windows: "Schätzungen zufolge übersteigt die Gesamtzahl der PC-basierten Schadprogrammvarianten inzwischen die 250-Millionen-Marke" und "Die Zahl der Schadprogrammvarianten steigt täglich um rund 300.000"

Nun ist es recht einfach zu erkennen, welches das unsichere OS ist.

Antwort
von Schnittchen90, 26

weil mac eine andere Software und ein anderes Betriebsystem als Windows hat somit ist es schwieriger troyana drauf zu bekommen aber nicht un möglich 

Kommentar von Quester23 ,

Ja mit der Antwort kann ich nicht viel anfangen -.- was ist denn anders

Kommentar von IBAxhascox ,

auf windows laufen andere Programmiersprachen als auf ios. dass heist, ein programm von windows läuft nicht zwingend auf ios. es muss zuerst "übersetzt" werden. Das ist sehr aufwändig....

Kommentar von JohannVanLindt ,

Macht keinen Sinn.
Genau so einfach wie bei Windows. Browser Exploit und fertig. Safari ist jetzt auch nicht wirklich für Codequali bekannt.

Antwort
von IBAxhascox, 21

es wird theoretisch jede hochgeladene app gescannt... Aber erst letztens waren einige Apps infiziert. es gibt warscheinlich weniger "kleine" viren - Gutprogrammierte kommen dort auch durch... 

Kommentar von Quester23 ,

und nach was wird da gescannt?

Kommentar von IBAxhascox ,

ich denke nach demselben wie jedes AV Programm auf dem PC. wahrscheinlich führen sie die apps in einer virtuellen Mascine aus, um zu gucken was passiert.

Kommentar von Quester23 ,

irgendwie schwer vorstellbar :D

Antwort
von jssill, 20

weil es ein geschlossenes sys. ist aber trodtzdem nich unknackbar...

Kommentar von Quester23 ,

Was genau heißt geschlossenes System ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten