Frage von xPassiflorax, 56

Warum sagt man in Filmen, wenn einer stark verletzt ist, dass er nicht einschlafen solle?

Inwiefern nimmt das Bezug auf die Realität? Denn eig. regeneriert der Körper doch schneller im Schlaf.

Antwort
von schuetz247, 24

Es geht dabei wohl weniger ums echte einschlafen, sondern darum, dass man schwer verletzt in ein Koma fällt, bewusstlos wird,....

Auch bei extremer Kälte und Müdigkeit ist schlaf nicht hilfreich und da schläft man wirklich ein und wacht im schlechtesten Fall nicht mehr auf. Daher immer ist schlaf nicht die richtige Lösung :D

lg

Antwort
von Samy795, 16

Schwer verletzte Menschen neigen dazu, das Bewusstsein zu verlieren. Das ist eine Schutzmaßnahme des Körpers, damit der Mensch den Prozess des Sterbens nicht mehr mitbekommt.
Früher war das durchaus sinnvoll, mittlerweile ist die Medizin aber so weit, dass man auch schwer verletzten Menschen nich helfen kann. Indem man verhindert, dass ein Mensch das Bewusstsein verliert, verhindert man gleichzeitig, dass das Hirn den Prozess des Sterbens einleitet.

Antwort
von BlackVortex, 16

Ich glaube dabei geht es eher darum das Bewusstsein zu erhalten bzw. bewusst und absichlich am Leben zu bleiben.

Antwort
von MRSchwarze, 33

Es  kann aber passieren das sein Gehirn sich zusehr entspannt und er dadurch nicht mehr aufwachen will. Hört sich komisch an ist aber wie in der kälte so. Dein Gehirn schütz sich dadurch und du bist aber sonst praktisch tot. Hoffe ich onnte dir helfen :)

LG MRS

Antwort
von WhoozzleBoo, 24

Klar, wenn jemand schwer verletzt ist und kurz vorm Tod macht man auch gerne mal ein Nickerchen. Man, damit ist natürlich gemeint, dass derjenige nicht streben soll!

Antwort
von malisa123, 12

Damit er sich anstrengt und bei Bewusstsein bleibt... Und hoffentlich nicht den Löffel abgibt

Antwort
von brido, 24

Weil er sonst schneller sterben könnte. Kreislaufversagen, es hat mit regenerieren nichts zu tun. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community