Frage von sonn3, 165

Warum sagt man das die ISIS keine Religion hat? Die kämpfen ja für die Religion und befolgen denn Islam genau so wie es im Buch steht.?

Antwort
von quantthomas, 49

Die jungen IS-Kämpfer haben es nicht so mit dem lesen. Sie wissen was der Koran ist, aber was drin steht muß ein Prediger ihnen erklären. Mit dem ermorden von unschuldigen Menschen haben sie keine Probleme. Da braucht man nicht viel nachdenken und wenn man selber stirbt, sollen anscheinend im Paradiese jede Menge Jungfrauen auf den Krieger warten. Sex als Gegenleistung für die Schlachtung der "Ungläubigen". Das glaubt der Krieger gerne. 

Antwort
von tvetter, 20

Die weit überwiegende Mehrheit aller Muslime und aller islamischer Gelehrten sieht weder die Lehre noch die Taten von 'ISIS' als islamisch an. Fundamentalisten und Fanatiker nehmen immer für sich in Anspruch die wahre Lehre des Fundaments der Weltanschauung zu befolgen.

Antwort
von aprilseventh, 86

Sie tun so als wollten sie für die Religion kämpfen. Aber eigentlich wollen die nur Macht und ihre eigenen mittelalterlichen Vorstellungen durchsetzen.

Antwort
von Jogi57L, 51

ich denke, sie haben schon "eine Religion".. bzw.. die allermeisten glauben sicherlich..."für den Islam" richtig zu handeln....

ich mag gerne einfügen, was GermanMuslima95 neulich woanders erwähnte:

GermanMuslima95,

 

vor 21 Std

 

 

29

Das Ziel des bewaffneten Kampfes ist nicht die Menschen zum Islam zu Konvertieren, sondern Allahs Sharia auf der Erde zu etablieren.

Ich kenne auch ein Video von einen Shaikh der das sehr gut erklärt ich suche es Inshaallah mal raus.

Habs gefunden

Kommentar von meinerede ,

Bist´propagandistisch unterwegs?

Kommentar von Jogi57L ,

...ich nehme an, die Frau kennt sich aus, sonst wäre sie wohl nicht konvertiert,und hätte den link eingestellt,...oder ?

...da kann einem schon deutlich werden, WIE es vielleicht der IS auch sieht .. und weshalb er sich durchaus auf den Islam berufen kann... !?!

Kommentar von azeri61 ,

die isis schert sich einen dreck um die sharia denn wenn es so wäre würden sie ganz anders sein der bewaffnete kampf oder auch ein sehr beliebtes word der jihad hat ganz klare regeln die man gar nicht aufzählen kann denn dazu müsste man seiten schreiben ...

Kommentar von Jogi57L ,

danke für die Erklärung

Antwort
von SySyy, 78

Ich hab mal irgendwo gelesen , dass ein Mann von der IS viele Jahre Geisel genommen worden war . Als der Mann rauskamm erzählte er , wie die IS ihn sagten , das sie nicht für den Islam töten sondern weil sie einfach nur die Macht wollen .

Antwort
von Zocker3007, 32

Menschen töten.Ich weiß nicht auf das im Koran steht die wollen nur Macht Wie alle Religionen.

Antwort
von Everklever, 53

Die kämpfen ja für die Religion

Von wegen.

und befolgen denn Islam genau so wie es im Buch steht.?

Nein, sie tun es so, wie es ihnen für ihre Zwecke am besten passt.

Antwort
von putzi0402, 35

Es steht nirgends im koran das frauen vergewaltigt werden dürfen oder das man andere muslime tötet! Sie töten keine ungläubigen sondern muslime....jemand der aber selber moslem wäre würde sowas aber niemals machen...deswegen sind sie keine Moslems

Kommentar von UkhtFiDeen ,

Nicht böse gemeint, aber die Behauptung 'sie sind keine Muslime' ist doch etwas gewagt, zumal oben genannte Punkte - sofern sie wahr wären - eine Person nicht zum Kafir machen würden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten