Warum sagt der Koran die Bibel ist richtig?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

An mehreren Stellen sagt der Koran das die Bibel (Heiligen Schriften, Bücher, Prophezeiungen von Moses usw.) richtig sind. Sure 5:47 ist eine der bekanntesten Suren. Und die Erklärung folgt gleich.

Leider habe ich meinen persischen Qur'an weiter geschenkt und der kostenlose Quran aus der Ließ! Aktion, da fehlen immer wieder Suren oder wurden verändert. Da ist es nämlich Sure 5:46.

Die Ersten Christen hatten das Christentum im Ersten Jahrhundert verbreitet. Von Jerusalem aus zogen die Evangeliumsprediger in die ganze Welt aus. So kam Gottes Wort, Jesu Gute Botschaft vom Königreich Gottes (wurde später als Evangelium bekannt) nicht nur nach Spanien oder Frankreich. Das Christentum der Ersten Christen expandierte auch nach Afrika, in die Türkei, die arabische Halbinsel und bis nach Indien.

Spricht der Koran von den GESANDTEN sind diese Personen gemeint, die diese Botschaft verkündigten. Der Apostel Petrus predigte zum Beispiel im heutigen Iran und Irak!

Der ganze Koran stützt sich auf die Bibel. Beim vollständigen Lesen (3x bei mir) stellst du fest (wenn du die Bibel gut kennst!) dass einige Passagen eins zu eins übernommen wurden. Ursprünglich hatte der Islam nichts gegen die Christen. Aber durch deren Abspaltungen und Gebiets Ansprüche kamen sich später beide Religionen ins Gehege.

Was der Koran in Sure 5:47 sagt ist, wenn du auf die Gute Botschaft Gottes hörst, die Jesus Christus verkündigte und dich danach richtest dann benötigst du den Islam nicht!

Wenn du aber auf Gottes Botschaft nicht hörst, dann wirst du wegen deiner Sünde sterben!

Muhammed bezeichnete den Islam nur als Weg zu Gottes Lehren! Ganz klar muss man heute sagen, dass die Evangeliumsbotschaft in den meisten Christlichen Kirche heute nur ein Stolperstein ist, der einfach nicht beachtet wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Erstmal muss man klar stellen, dass Allah swt Sein, zu Isa as. (Jesus), herabgesandtes Evangelium meint, Nicht die Bibel die aus dem Markus, Matthäus, Lukas und Johannes evangelium besteht. So desweiteren sagt der herrscher von.Himmel und Erde in sure 5 vers 47, dass die Leute des Evangelium danach Richten sollen, was Allah darin offenbart hat. Das was aber in der Bibel von den menschen verändert worden ist, ist NICHT das was Allah darin offenbart hat. Deshalb sagt Allah swt im vers 58 auch, dass Muhammed saw auch mit dem Quran zwischen den Schriften, also Torah und Evangelium, richten und entscheiden soll, was noch von Allah ist und was nicht, damit die Leute des Evangelium nur nach dem Richten, was Allah darin offenbart hat und nicht nach dem, von menschen verändertem. Und Wir haben zu dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, das zu bestätigen, was von dem Buch vor ihm (offenbart) war, und als Wächter darüber. So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen entgegen dem, was dir von der Wahrheit zugekommen ist. Für jeden von euch haben Wir ein Gesetz und einen deutlichen Weg festgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die original Schriften sind bei Allah , also die Thora und Evangelium die wurden aufgehoben und durch den Quran ersetzt !! An die Christen : die Thora wurde ja auch ersetzt und dann war das Evangelium die Gesetzgebung ? Oder ! Und wir Muslime sagen das Evangelium ist aufgehoben und durch den Quran ersetzt !! Die Religion ist und war immer der Islam , mit verschiedenen himmlischen Bücher und Gesetz und Gebote !!!! Wie Muslime sagen das nach Jesus abgerufen wurde von Gott , und danach 200- 250 Jahre gültig war und dann wurde es verfälscht !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Walum
26.10.2015, 16:21

An die Christen : die Thora wurde ja auch ersetzt und dann war das Evangelium die Gesetzgebung ? -

Nein. Die Torah ist immer noch Teil der Bibel. Die mosaischen Gesetze und Vorschriften sind exklusiv für die Juden verbindlich.

0
Kommentar von Alanbar31
26.10.2015, 17:26

Ja für die Juden aber nicht für euch Christen, ich erklär es noch mal in Computer Sprache , die Religion ist immer eins also der Islam mit 4 himmlischen Bücher , saburr (Psalm) Taurat ( Thora) Indschil ( Evangelium) Quran (Koran ) wir sagen das der Quran das letze gültige Update von Gott (Allah) ist !

0

Weil Muhammad sich erlaubt hat hin und wieder seine Meinung zu ändern, teils auch ins krasse Gegenteil. Und wie das bei vielen Menschen, besonders Machtmenschen so ist, werden die mit zunehmenden Alter intoleranter in ihren Aussagen. Um mit solchen Widersprüchen fertig zu werden gibt es im Islam die Abrogation. Soll heißen, eine jüngere Sure hebt mit ihrer Aussage eine ältere zum selben Thema auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
25.10.2015, 19:50

Wichtige Ergänzung:

Daraus entsteht dann leider wieder das Problem, dass tolerante Aussagen der Mekka-Zeit durch intolerante Aussagen der Medina-Zeit ersetzt werden und das wiederum gibt den Extremisten die Munition für ihren "Dschihad".

Es gibt aber Theologen wie Mouhanad Khorchide, die versuchen, diese Widersprüche auszugleichen, aber das wird ihnen leider von vielen Glaubensbrüdern nicht gedankt.

3
Kommentar von Alanbar31
25.10.2015, 21:28

Theologen Mohanad , wer hat ihn diesen Titel gegeben das ward ihr Christen , in der größten Universität des Islams Al Azhar würde Mohanad nicht mal als Muslim anerkannt !!
Mohanad ist alles außer ein Theologe im Islam , jedes Kind im Islam hat mehr wissen als er !! Er wird von euch Christen bezahlt um unsere Religion zu schaden !! Ein Beispiel , kommt irgendeiner der nennt sich christlicher Theologe und sagt zB ja taufen muss man nicht ,oder Jesus hat Wasser nicht zum Wein gemacht , oder Jesus könnte nicht heilen , so in ne Art muss man es verstehen das Mohanad nichts aber rein gar nichts mit Islam zu tun hat !! Bester Beweis Mohanad erzählt aus seiner Sichtweise und spricht für sich alleine und nicht um die Allgemeinheit

0

Sowohl die Bibel als auch die Thora sind richtig, jedoch sind die tatsächlichen Inhalte nicht bis in die heutige Zeit gekommen, sodass die heutige Bibel und die heutige Thora falsch sind.
Wenn man einen vorherigen Verse liest wird auch ersichtlich, dass die eigentliche Bibel gemeint ist.

In der eigentlichen Bibel/Thora steht die gleiche Botschaft, wie im Islam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von osmanic
27.10.2015, 09:12

"sodass die heutige Bibel und die heutige Thora falsch sind."

Akhi, es gibt einige Passagen, in der Thora die garnicht "richtig" sind, und auch nicht mit dem Koran vergleichbar.
Es steht u.A geschrieben, das man Muslime wie ein Stück, Fleisch behandeln darf.Oder Männliche Kinder die Beischlaf mit einer, Frau haben töten soll.

Du brauchst auch nicht, irgendwie Sympathiepunkte, für die Andersgläubigen gewinnen, indem du hier so einen Text verfasst.
In Palästina sieht man, es tagtäglich wie die Muslime aus ihren, eigenen Land vertrieben werden, und bestialisch umgebracht werden, von Israelis.
Und die ganze Welt unterstützt, diese Barbaren, aber das ist jetzt ein anderes Thema.

Aufjedenfall, ist das garnicht, mit den Koran vergleichbar, weil der Koran wenn man ihn richtig ließt (auf Arabisch) und versteht.
Das schönste vollkommenste Buch ist, das herabgesand wurde.

Klar steht auch, das wir die, Andersgläubigen respektieren sollen, aber bestimmt nicht, indem wir Ihnen weis machen die Bibel/Thora sei inhaltlich vergleichbar wie den Koran.

Was von Menschen verändert wurde, kann nie perfekt sein.
Und der Koran wurde, kein bisschen verändert.

Korrigiere mich, in Shaa Allah, wenn ich was falsches gesagt habe.

0
Kommentar von osmanic
27.10.2015, 09:22

Wir haben ja Unsere Gesandten mit den klaren Beweisen gesandt und mit ihnen, die Schrift und die Waage herabkommen lassen damit die Menschen für die Gerechtigkeit eintreten. [Surah 75, Ayah 25]

0
Kommentar von ItsJustMe38
27.10.2015, 16:22

Lies mal richtig alles durch... Wenn ich sage die Thora ist richtig, ist die Thora gemeint, die Allah dem Propheten Musa offenbart hat, darunter steht deshalb, dass die heutige "Thora" falsch ist.

0

Hi,

Nein, der Islam ist als Fortführung des Juden- und Christentums entstanden gerade WEIL Thora und Bibel verfälscht worden sind. Allah hat dann ein neues Buch für die Menschheit entsandt namens Koran und hat versprochen, dass er es beschützen wird. Die moderne Wissenschaft hat übrigens vor ein paar Monaten herausgefunden, dass der Koran nie verfälscht wurde, was das Versprechen Allahs bestätigt.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/geschichte-des-islam-koranmanuskript-aus-der-zeit-mohammeds-entdeckt-1.2578522

Grüße,

Neysted

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musso
25.10.2015, 17:17

zwar mag der Koran recht unverfälscht sein, der Islam ist es m.E. leider nicht, da Ahadithe oft bekannter sind und ernster genommen werden als der Koran. Hinzu kommt, dass kaum jemand das alte arabisch versteht, da es keine Vokale enthält. So halten viele die Weintrauben, die im Paradis versprochen werden, immer noch für Jungfrauen!

1
Kommentar von Agentpony
25.10.2015, 18:07

Die moderne Wissenschaft hat übrigens vor ein paar Monaten herausgefunden, dass der Koran nie verfälscht wurde, ...

Das ist eine Behauptung, die nicht dem Artikel entspricht. Bitte sorgfältiger lesen!

1
Kommentar von Neysted
25.10.2015, 18:55

Agentpony: "gar nicht oder sehr wenig verändert" ist für mich das selbe wie = gar nicht verändert

0
Kommentar von Neysted
25.10.2015, 18:56

Musso, Ahadithe werden und dürfen nicht ernster genommen werden als der Koran. Außerdem sind eigentlich so gut wie nur die Bukhari- und Muslimsammlungen der Hadithe authentisch

0

Die Mär der verfälschten Bücher... Jaja die Moslems behaupten ohne richtige Beweise zu erbringen, die Bibel sei verfälscht...ich weiß es nicht, aber die Moslems bringen ja nie Beweise, da ihr wissen ja nur aus dem koran stammt...

Außerdem ist die Bibel wirklich anders als Der koran...das muss  man schon merken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur der koran bleibt unverfälscht. Von der Bibel ist nicht die Rede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Übersetzung Deines Zitats ist irgendwie Murks. Wenn das arabische Original genauso unverständlich ist ...

Deutlich ist immerhin Sure 5:48 "Und hätte Allah gewollt, hätte er euch zu einer einzigen Muttergemeinde errichtet." Also IST die Bibel richtig. Und das ist alles Absicht. Christen können den Islam unmöglich annehmen, weil Mohammed der falsche Prophet ist, vor dem Jesus ausdrücklich gewarnt hat. Aber laut Koran ist das auch okay so und nicht Angelegenheit der Muslime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neysted
25.10.2015, 20:26

Meinen Sie den Antichristen, der sich als Prophet ausgeben wird und sogar als Gott? An den glauben wir Muslime auch.

0

Weil der Ungläubige sagt, dass weder das Eine noch das Andere richtig ist, und da halten sogar die scheinbar "schlimmsten Feinde" zusammen, wenn es um den Erhalt der Religion geht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?