Frage von jafaofficial, 80

Warum sagen eigentlich alle "spannend", wenn sie "interessant" meinen - Spannung und Interesse sind doch zwei völlig unterschiedliche Begriffe...?

Antwort
von berlina76, 50

Weil Spannend mehr ist als nur Interessant. Es ist eine Erhöhung.

Ein Buch ist nicht nur Interessant sondern Spannend, fesselnd, man kommt nicht mehr von los. Man wird in das Buch eingespannt. 

Wenn es nur Interessant ist ist ein Buch so lala, man kann es lesen, kann es aber auch sein lassen.

Spannen kommt in dem Fall nicht von der elektrischen Spannung sondern von spannen-einspannen-im sinne von Befestigen  sachen miteinander verbinden.

Kommentar von jafaofficial ,

nein. ein buch kann sowohl spannend sein, ein krimi z.b. oder noch besser, ein Thriller (denn "thrill" ist das englische wort für spannung.) als auch interessant, ein Sachbuch z.b. Spannung ist nicht die Stzeigerung von Interesse. das sind zwei unterschiedliche Begriffe. zu 90% wird "spannend" falsch verwendet.

Kommentar von Nightwing99 ,

In 90% wird die Angabe 90% falsch verwendet. Da sie übertrieben ist, auf falschen eigenen Aussagen beruht und nur benutzt wird um angeblich "ja so häufig vorkommendes" zu unterstreichen.. Gesehen was ich gemacht habe? Dumm rum klugschei*en kann jeder, das ist nicht schwierig. Nachzudenken und Zusammenhänge erkennen und verstehen gerade bei einem sich so ständig wandelnden Konstrukt wie Sprache, das ist die Kunst.

Antwort
von Nightwing99, 41

Einmal etwas genauer nachgedacht lassen sich diese beiden Begriffe durchaus in Verbindung bringen und sind nicht so weit von einander entfernt wie du hier meinst erkannt zu haben. Der gemeinsame Nenner ist die Neugierde die vorhanden sein muss um etwas interessant zu finden und erst recht um etwas spannend zu finden. Und dann ist der Kontext wichtig.
Interesse kann ich an vielen Dingen haben aber wenn es mich wirklich gepackt hat und mich vorallem interessiert wie das ganze ausgeht und es auf einen auflösenden Abschluß hinaus arbeitet dann kann ich es auch sehr spannend finden. Deswegen ja auch "Spannungsbogen". Meist ist bei spannend noch ein gewisser Nervenkitzel was aber wiederum nicht heißt das man nur Spitzenspiele oder aufreibende Krimis spannend finden kann.
Eine erzählte Geschichte oder ein eigenes Hobby kann somit sehr wohl für einen interessant als auch spannend sein.

Kommentar von jafaofficial ,

...Bis auf den letzten satz war ich mit dir einer meinung.

hör mal den leuten zu. vor allem in den medien. ich bin überzeugt, zu 90% wird "spannend" falsch benutzt.

Kommentar von earnest ,

Dann stehst du mit deiner Überzeugung möglicherweise ziemlich allein da.

Kommentar von Nightwing99 ,

Es wird sicherlich mal "falsch" benutzt. Ich habe auch das Gefühl sich präzise auszudrücken hat auch nicht mehr den Wert den es einmal hatte. (Jetzt werde ich tatsächlich gesellschaftskritisch obwohl ich genau das weiter unten kritisiert habe hehe ) aber wie bereits in einem anderen Kommentar gesagt wenn du viel Wert auf korrekten Ausdruck legst dann solltest du weg von dieser 90% Floskel denn das ist wirklich ein Ausdruck der ständig falsch verwendet wird um seine eigenen Ansichten zu bestärken. Um es mal ganz pragmatisch zu betrachten hat "spannend" oder "Spannung" viel zu viele Bedeutungen um zu 90% falsch verwendet zu werden selbst wenn jeder Mensch nur noch von spannend statt interessant sprechen würde (wie gesagt das eine schließt das andere nicht aus). Aber dann wäre der Begriff da noch in der Physik ständig anzutreffen egal ob nun von elektrischer Spannung die Rede ist oder von beispielsweise straff gespannten Seil. Ich könnte jetzt noch weiter machen denn ich finde Diskussionen über Sprache immer sehr spannend (:P) aber das hier sprengt so langsam den Rahmen.

Kommentar von Nightwing99 ,

Okay eine abschließende Sache noch über die sich jeder dann doch mal Gedanken machen sollte. Ganz davon abgesehen was richtig und was falsch benutzt wird machen viele Kritiker und Skeptiker immer einen Fehler und sehen Sprache als fest und starr. Das ist Sprache aber nicht und war es auch nie. Sprache ist ein sich immerfort wandelndes Konstrukt. Das sich immerzu neuen Einflüssen und Veränderungen unterzieht. Das sollte man immer mitbedenken wenn man sich über ( den richtigen) Sprachgebrauch philosophiert.

Antwort
von Bswss, 11

Ganz einfach:

Weil die Umgangssprache immer wieder neue Wörter erfindet oder andere umdeutet.

Z.B. ist ja auch ein schönes T-Shirt ja auch nicht wirklich "prickelnd", oder(es ist ja kein Sekt)? 

Es ist auch nicht "geil", weil ein T-Shirt kein Sexleben hat,

und cool ist es auch nicht (außer wenn es vorher im Kühlschrank war).

"Spannend" im Sinn von "interessant" wird auch irgendwann wieder verschwinden udn durch andere ersetzt  - wie viele Wörter der Umgangssprache.

Antwort
von knallpilz, 32

Aus demselben Grund, aus dem Leute "übergeil" sagen, wenn sie "ganz gut" meinen.

Antwort
von frischling15, 7

So ist es ! 

 Danke für diese Aufklärung !

Antwort
von joheipo, 38

Woher weißt Du denn, daß jemand "interessant" sagt, wenn er "spannend" meint?

Kannst Du Gedanken lesen?

Kommentar von jafaofficial ,

das erschliesst sich jeweils aus dem Kontext. ;)

Kommentar von earnest ,

Aus dem Kontext der von dir geahnten Gedanken?

Antwort
von MinusLmilchkuh, 33

Weil es in unserer weitgehend emotions- und bildungsfernen Gesellschaft verpönt ist, Interesse an etwas zu haben ("Das sagen nur Streber, bäääääh...").

Daher wird das Objekt spannend gemacht, da Spannung weniger eigene Beteiligung erfordert als Interesse und somit mitreißt und den Synonymbenutzern etwas Verantwortung für ihre Unterhaltungsauswahl entzieht.

Kommentar von jafaofficial ,

Ah, das leuchtet hingegen ein. :)

Kommentar von Nightwing99 ,

Das ist mitunter das Dümmste was ich je gehört habe... Es ist immer einfach und ja fast schon schick sich als "gesellschaftskritisch" zu geben und wieder einmal mit "daran ist unsere Gesellschaft schuld" zu tadeln. Ich finde das faul, überheblich und schnell daher gesagt. Kannst du daher die von dir gemachte Aussage auch belegen?

Kommentar von jafaofficial ,

wenn es eine belegbare antwort gäbe, hätte ich bestimmt nicht hier gefragt. ;) das ist seine persönliche meinung, die einem gefallen kann oder nicht. mir gefällt sie.

Kommentar von MinusLmilchkuh ,

Wenn ich der Gesellschaft die Schuld gäbe, dann würde ich von vorn herein alles abwerten und schlecht reden. Aus meiner Antwort auf diese Frage kannst du doch nicht schließen, wie das gesamte Verhältnis zur Gesellschaft ist, immerhin geht es dem Fragesteller nur um die Verwendung eines Begriffes.

Dass die menschliche Natur ihn jedoch zu einem bequemen Gewohnheitstier macht und er gerne das sieht und hört, was er will, belegst du doch selbst mit deinem anklagenden Kommentar. ("das Dümmste", "immer", "wieder einmal"), welcher sehr verallgemeinernd gehalten ist.

Daraus ergibt sich ja nicht, dass ich alles und jeden verteufele, ich finde mich mit der Sturheit mancher Zeitgenossen eben ab und stehe zu meiner Meinung, ohne überheblich zu sein. Es geht hier nicht um Schuld sondern um Sprachverarmung.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Sprachverarmung ist eine Illusion. Es gibt nur Sprachwandel.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache & deutsch, 16

Alle? Ich sage das nicht.

Gruß, earnest

Antwort
von maxim65, 43

Das ist spannend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten