Frage von noodlesalad, 105

Warum sagen alle "Das innere ist wichtig" und sind dann doch Oberflächlich?

Jetzt mal echt. Das macht keinen Sinn. ._.

Kann mir das bitte jemand mal erklären?

Antwort
von Flash8acks, 23

Es ist nur eine Ausrede, wie z.B. die Wortfindung "Überqualifiziert". Irgend etwas stört die Person an seiner Situation oder hat sein Wunschziel nicht erreichen können. Ist ein Psychospielchen... eigentlich wollen doch Alle etwas schönes, da manche es nicht erreichen können reden Sie sich und anderen ein, das NUR die inneren Werte zählen. Selbstbelügen über Phrasen ist auch ein Ansatz zu einem Lösungsweg, bzw. Schlusspunkt. Beide Faktoren sind Ideal, eine schöne Verpackung und eine perfekte Anpassung an sein eigenes Ego, so fühlt sich das Leben harmonisch und perfekt an ;-).


Antwort
von sweetSquirrel, 25

Du musst das so sehen. Das Aussehen macht den ersten Eindruck aus. Und das Verhalten anfangs (wo man sich noch sehr leicht verstellen kann). Ob eine Beziehung oder Freundschaft im weiteren Verlauf hält hängt dann aber vom Charakter ab, weil wenn man den Charakter des anderen nicht ausstehen kann, würde man es aufgeben, egal wie gut jmd aussieht.

Antwort
von Ifosil, 47

Alle Menschen sind in gewisser Weise Oberflächlich. Das liegt in unserer Natur. Schon kleinste Auffälligkeiten in deinem Gesicht, stellen für dich im Leben klare Nachteile dar. 

Antwort
von zonjadiemudda, 42

Das lässt sich leicht beantworten. Weil es immer um die perfekte Mischung geht. Man muss jemanden finden bei dem beides passt. Also der erste Eindruck ist ja immer erst mal äusserlich und wenn man die person besser kennen lernt dann sieht man auch ob der Charakter passt.

Fazit: man kann mit niemanden zusammen sein bei dem einem nur das Aussehen gefällt und man kann mit niemandem zusammen sein bei dem einem nur der Charakter anzieht

Antwort
von habakuk63, 12

Weil Anspruch und Wirklichkeit nicht übereinstimmen.

Die Menschen wissen, dass Oberflächlichkeit und Äußerlichkeiten als nicht so wichtig oder sogar als negativ angesehen werden, deshalb SAGEN sie nicht das Aussehen ist wichtig. Sondern "Die inneren Werte zählen, Äußerlichkeiten sind egal." Damit stellen Sie sich gut da und hoffen auf ein positives Echo.

Das ihr eigenes Verhalten dem komplett widerspricht blenden die meisten Menschen aus.

Beispiele: 1. Die wenigsten suchen ihren Partner nach dem IQ oder dem sozialen Engagement aus, sondern nach dem optischen Eindruck.

2. Keiner findet die BILD toll und alle fluchen über die "Zeitung die keine Zeitung ist", aber BILD hat die höchste tägliche Druckaufträge

3. Alle finden BIO und artgerechte Haltung wichtig und toll, aber die meisten kaufen nicht BIO und kaufen / Essen Fleisch aus Massentierhaltung ( Hauptsache PREISWERT)

Antwort
von IsHaltEinfachSo, 56

Die Leute wollen nicht oberflächlich wirken, was wiederrum eine Charaktereigenschaft ist also ein innerer Wert, der dann doch nicht zählt.

Also könnten sie gleich offensichtlich oberflächlich sein, aber das kommt auch nicht gut an. PARADOX

Kommentar von theblackpanther ,

Das ist nur ein Paradoxon, weil du im ersten Teil formulierst, dass die Charaktereigenschaft ein innerer Wert ist, "der dann doch nicht zählt".

Wie kommst du denn darauf? 

Kommentar von IsHaltEinfachSo ,

Weil es so ist.

Leute sagen sie sind nich oberflächlich sind sie aber.

Antwort
von FeakHeal, 26

Ich habe neulich einen Spruch gelesen

Das Aussehen entscheidet ob man zusammen kommt, der Charakter ob man zusammen bleibt.

Also das ist mein 2 Motto

Antwort
von BellAnna89, 10

Weil niemand sich selbst für oberflächlich hält, das ist doch unmöglich! Wenn ich nicht weiß, wie sich Tiefsinn anfühlt, kann ich auch keinen Tiefsinn vermissen, ergo weiß ich nicht um meine Oberflächlichkeit. So wie jemand, der noch nie guten Wein getrunken hat, und deshalb glaubt, er mag keinen Wein, oder wie wenn man als Jungfrau keinen Sex vermissen kann... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten