Frage von aliciag, 156

Warum säuft das Auto beim Bremsen ohne Kupplung ab?

Hallöle, Mich wurmt seit meiner ersten fahrstunde die Frage warum man die Kupplung beim bremsen wenn man zu stehen kommen will treten muss? Und warum säuft er dann ab? Was hat die Kupplung damit zu tun? Wieso kann man nicht bremsen, zum Stillstand kommen und dann sie Kupplung treten und den Gang einlegen? Bin jetzt bei der 6. fahrstunde und muss das einfach wissen um das Auto besser verstehen zu können. Danke schon mal :-)

Antwort
von NinjaKeks01, 91

Die Kupplung musst du treten damit der Kraftfluss von Motor via. Getriebe zu den Rädern unterbrochen ist. Wenn du bremst, verlangsamt sich auch der Motor. D. h. falls du nun schon stehst, die Kupplung aber nicht getreten ist, besteht die Verbindung zwischen Motor zu Räder. Aber die Räder können durch die Bremse keine Kraft auf die Straße abgeben sodass der Motor steht und nicht weiter arbeiten kann

Oder ich hab das falsch verstanden: Wenn der Motor dreht und eine starke Kraft, also die Bremse, entgegen wirkt da der Kraftfluss besteht, kann es sein dass der Motor einfach zu stark abgebremst wird und die Kraft nichtmehr aufbauen kann um entgegen zu wirken, das weiß ich aber nicht sehr genau, frag den Fahrlehrer. Das kannte ich noch früher vom Mofa, falls die Räder plötzlich abgebremst wurden ging es aus :D

Kommentar von zweitaKTMotor ,

der motor geht aus weil durch das bremsen das komplette System zum Stillstand kommt. d.h. wenn die kupplung nicht gedrückt ist sind motor und getriebe noch zusammen und durch das bremsen drehen sich die räder nicht mehr was dazu führt das über das getriebe und die kupplung eine bremsende kraft auf den motor einwirkt. da die kolben sich im zylinder auf und ab bewegen aufgrund einer kreisförmig bahn die die kurbelwelle verurscht werden die kolben stehen bleiben wenn die kurbelwelle stehen bleibt (welche mit der kupplung verbunden ist)

Antwort
von partikel1, 30

Warum stellst du die Frage nicht dem Fahrschullehrer, evtl auch schon bei den theoretischen Unterricht, der hat dazu auch Anschauung mittel zum besseren Verständnis.

Und wenn es nervt, dann wird dein erstes Auto ein Fahrzeug mit Automatik-Getriebe, da brauchst du nur bremsen und gas geben.

Antwort
von brummitga, 69

weil Motor, Getriebe und Räder miteinander verbunden sind. Die Kupplung verbindet den Motor mit dem Getriebe (mal ganz simpel formuliert)

Wenn die Räder stehen bleiben, geht der Motor auch in den Ruhestand. 

Mit einer Ausnahme: Fahrzeuge mit Automatikgetriebe.

Kommentar von zweitaKTMotor ,

da wird die kupllung aber automatisch getrennt. würde die kupplung nicht getrennt werden würde auch der motor ausgehen

Kommentar von Ghostmaster370 ,

Ein klassisches Automatikgetriebe hat keine Kupplung.

Kommentar von checkpointarea ,

Doch, meistens schon, hier dient diese aber einem anderen Zweck: Sie überbrückt den Drehmomentwandler zwecks Steigerung des Wirkungsgrades.

Antwort
von Vampire321, 5

Motor und Räder sind über Getriebe und differential/ Antriebswellen miteinander verbunden

Normalerweise sagt der Motor über die Drehung der kurbelwelle dem Getriebe, wie schnell es sich drehen muss

Die einzelnen Gänge haben wie bei der Fahrrad Gangschaltung verschiedene Übersetzungen 

Nur das das Fahrrad beim Bremsen automatisch in den Leerlauf schaltet.

Das Auto mit einem Schaltgetriebe Nacht das NICHT

Ein Automatik Getriebe hingegen schon...

Wenn das Getriebe die Drehung der kurbelwelle nun an die Räder weiterleitet, drehen die dich

Wenn du die nun zummstillstand bringst (bremsen, steiler Berg, wand) sucht die Kraft aus dem Motor einen Weg - bei der Wand oder dem Berg würden die Räder irgendwann durchdrehen, beim Bremsen wirkt die Bremskraft aber durch Antriebswellen, Getriebe und Kupplung auf die kurbelwelle ... und wenn die stehen bleibt, "läuft" der Motor nicht mehr und säuft ab!

Ganz einfach!

Hat dir das dein Fahrlehrer noch nie erklärt?

Antwort
von checkpointarea, 40

Guck Dir einfach mal schematisch das System Motor - Kupplung - Getriebe - Reifen an, dann verstehst Du es sicher, weshalb es nicht klappen kann, die Bremse ohne Betätigung der Kupplung zu treten, ohne dass hierbei der Motor ebenfalls zum Stillstand kommt.

Antwort
von Computermaniac, 74

Die Kupplung entfernt das Getriebe vom Motor bremmst du und kuppelst nicht dann arbeitet das getriebe gegen den motor

der motor geht aus weil er nicht mehr drehen kann da ihn das getriebe so blockiert

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 43

Das muss man aus dem selben Grund machen warum man den Motor starten/laufenlassen muß bevor man losfahren kann.

Der Verbrennungsmotor kann nicht aus dem Stillstand Kraft aufbringen, der benötigt seinen Leerlauf. Noch dazu hat der einen ziemlich begrenzten Drehbereich, um ein Fahrzeug über eine hohe Bandbreite von Geschwindigkeiten bewegen zu können hat man deshalb noch ein Getriebe mit verschiedenen Gängen (Übersetzungen).

Nun muß man also zum Fahren eine Übersetzung wählen die zur Geschwindigkeit, dem Motordrehbereich und dem Vorhaben passt. Ein geübter Fahrer bringt während dem Fahren die verschiedenen Übersetzungen auch ohne zu kuppeln hin, da es aber richtige Stufen sind empfiehlt es sich während dem Gangwechsel die Kupplung zu betätigen und damit den Motor vom restlichen Antrieb zu trennen.

Wird man langsam kann man runterschalten, irgendwann unterschreitet man die Geschwindigkeit die der Wagen bei Motorstanddrehzahl fahren würde. Weil der Motor bei weiterer Geschwindigkeitsabnahme langsamer würde als seine Standdrehzahl würde der abwürgen wenn man den nicht durch die Kupplungsbetätigung vom Antrieb trennen würde.

Antwort
von Delveng, 46

@aliciag,

Deine Frage empfinde ich schon als etwas merkwürdig.

Wenn ich fahre und ich möchte die Fahrgeschwindigkeit verringern, dann nehme ich meinen Fuß vom Gaspedal. Muss die Fahrgeschwindigkeitsverringerung größer sein, bremse ich zusätzlich so sanft wie möglich und so stark wie nötig. Als routinierter Fahrer entwickelt man ein Gefühl für das Auto. Wenn ich den Eindruck bekomme, der Wagen fängt an zu ruckeln, dann trete ich die Kupplung durch. Nötigenfalls bringe ich den Wagen durch die Bremse sanft zum stehen.

Kommentar von aliciag ,

Das was du hier sagst ist mir alles bewusst und ich habe nicht behauptet, dass die frage nicht merkwürdig wäre, deshalb habe ich dazu geschrieben, dass ich so das Auto besser verstehen kann und weiß warum ich etwas genau so tun muss. Sie ist mir wichtig und ich fragte nicht nach dem Prinzip des Durchführens sondern nach der Erläuterung weshalb man sie so durchführt. 

Antwort
von HobbyTfz, 26

Hallo aliciag

Wenn du die Kupplung nicht trittst dann hast du zwischen Räder und Motor eine feste Verbindung. Wenn du bremst und die Räder stehen dann muss dadurch auch der Motor stehenbleiben. Darum musst du die Kupplung treten bevor die Räder zum Stillstand kommen.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von Loreley13, 59

Frag dein Fahrlehrer  ; )

Zahlst doch auch genug 

Antwort
von soga57, 31

frag deinen Fahrlehrer, dafür ist er da.

Antwort
von BernhardBerlin, 41

Computermaniac hats ausführlich erklärt.

Und weil das Hunderttausende von Kraftfahrern (und sogar Kraftfahrerinnen) nie kapiert haben, wurde das Automatikgetriebe erfunden.


Antwort
von unlocker, 51

er säuft nicht ab, aber du würgst ihn ab. Alternative Automatik oder Elektroauto... Oder lernen wie der Antrieb bei normalen Autos funktioniert. Bei anderen Kraftfahrzeugen ohne Automatik übrigens auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community