Frage von poppedelfoppe, 35

Warum rutscht man mit wintereifen nicht bzw warum sind sie besser als Sommereifen im Winter ....macht es nur das Profil aus?

Antwort
von Alpino6, 6

Winter Reifen haben zum eine weichere Gummi Mischung als ein Sommer Reifen.

Aber das wesentliche am Winterreifen sind die lamellen in den einzelne Profil Blöcke.

Wen sich Schnee in den rillen absetzt,sollten die lamellen durch fahr bewegungen des reifens, wieder den Schnee raus drücken.würde der Schnee in dem Profil drin blieben,würde der Winterreifen nicht wirklich besser als ein Sommer Reifen im Schnee sein.

Diese Eigenschaft besitzt kein Sommer Reifen.eventuell noch ein ganz Jahres Reifen.

MfG Jürgen

Antwort
von Tellensohn, 19

Salue

Das Profil ist der kleinere Teil. Der Unterschied besteht bei der Gummimischung.

Bei Kälte wird Gummi hart und spröd. Wird weicher Gummi zu stark erhitzt, zieht er Fäden und wird weich wie ein Kaugummi.

Deshalb verwendet man im Sommer härteren Gummi, damit er sich auf der Strasse nicht zu schnell abnutzt. Im Winter hingegen nimmt man weicheren Gummi, damit er noch einigermassen elastisch bleibt, wenn es kalt wird.

Mit einen Sommerreifen im Winter kann deshalb der Bremsweg doppelt so gross werden, dies selbst auf trockener, aber kalter Strasse.

Es grüsst Dich

Tellensohn  

Antwort
von Nonameguzzi, 3

Die Gummimischung ist ne ganz andere hat einen höhren Silicaanteil und noch andere Bestandteile welche den Reifen unter 7 oder 8°C erst zu richtig Traktion verhelfen zudem ist das Profil mit mehr negativ anteil (Breitere und mehr Rillen) versehen wleches stärker Quer angeordnet ist damit es sich im Weichen (Schnee) Untergrund verbeist.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 1

Nein, die Gummimischung ist sehr entscheidend, die ist weicher und auf Kälte ausgelegt.

Deshalb verströmen Winterreifen auch diesen sehr intensiven Geruch, wenn sie mal wärmer werden - das sind die "Weichmacher", die ausdünsten. Wer schon mal einen Gebrauchten gekauft hat, wo die im Innenraum lagen, könnte es bemerkt haben.

Antwort
von Peter42, 13

das Profil ist die eine Sache - aber die andere Gummimischung macht wohl mehr aus: Winterreifen sind weicher auch bei tieferen Temperaturen und damit "anschmiegsamer".

Antwort
von zersteut, 8

Die Reifen unterscheiden sich hauptsächlich in zwei Eigenschaften, Profil und Gummimischung.

Die Gummimischung von Sommerreifen ist deutlich härter, weil sie im Sommer extremen Temperaturen ausgesetzt ist.

Wer Winterreifen im Sommer fährt, nimmt durch die weichere Mischung einen längeren Bremsweg und einen deutlich höheren Abrieb in Kauf.

Das Profil von Winterreifen zeichnet sich durch sogenannte Lamellen aus – viele kleine Profileinschnitte, die sich mit Schnee und Eis verzahnen und ein Schlittern über die winterliche Straße verhindern.

Das Profil von Winterreifen ist in der Regel nicht für das Verdrängen von viel Wasser gestaltet. Sommerreifen können einen Starkregen besser bewältigen.

Antwort
von pegro2, 15

Nein , in erster Linie ist es die Gummimischung . 

Antwort
von HobbyTfz, 1

Hallo poppedelfoppe

Das liegt am Profil und an der weicheren Gummimischung, da kann sich das Profil richtig im Schnee festkrallen

Gruß HobbyTfz

Antwort
von Winni12345, 6

Nein, eher das Material. Das kennst du bei den Schuhen oder?

Antwort
von Shawnmad, 3

ein Winterreifen hat "Lamellen", andere Gummi Mischung

aber hier habe ich ein gutes Video gefunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten