Warum Router für 200€ wenns auch welche für 15€ gibt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Geräte haben komplett andere Funktionen und sind keinenfalls vergleichbar!

Das Gerät für 15 € wird über eine WANoE bzw. LAN Schnittstelle, also Ethernet mit Internet versorgt.

Bei den Geräten die u.A. die Telekom anbietet (ich kenne jetzt zwar keines für 200 € von der Telekom, nur welche drüber oder drunter) habdelt es sich um sogenannte AiO Router, also Router, die mehrere Komponenten vereinen, diese haben alle (von der Telekom) ein integriertes DSL Modem, eine integrierte VoIP Telefonanlage, meist mit mehreren A/B Ports. Des Weiteren meist 5 GHz WLAN und ein Gerät (Speedport Neo) sogar integriertes Powerline.

Wenn du nur Geräte als nachgeschaltenen 2,4 GHz Accesspoint braucht, reichen Geräte von 15 bis 25 € vollkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
20.10.2016, 18:08

Also die Geräte für 15 € beschränken sich auf WLAN, Routing und einen Switch.

0

Ein derart teurer Router von der Telekom lohnt sich garantiert niemals, weil das mit Sicherheit irgend eine Fritzbox oder so was ist, die es als entsprechendes AVM- oder Siemens-Gerät oder dergleichen mit Sicherheit wesentlich billiger gibt (und es wird zugleich mit Sicherheit weniger Beschränkungen unterliegen, welche die Telekom mit Sicherheit über eine eigene, "gebrandete" Firmware dort einbaut.)

Der einzige Vorteil wäre, dass man es nicht selbst konfigurieren und womöglich nicht mal selbst die Zugangsdaten eintragen muss.

Aber das ist kein Hexenwerk.

Bei absoluten Billigteilen dagegen trifft man oft auf Geräte, die nicht ausentwickelt sind, katastrophal dokumentiert sind, nicht in vollem Umfang funktionieren wie beschrieben und/oder sonst irgendwelche Macken haben.

Kuck' dir mal diese Bewertung hier an:

http://geizhals.de/?sr=989650,-1

Bei so Gurken kann man dann höchstens beten, dass der Hersteller irgendwo in Asien sich mal beizeiten bequemt, die Mängel per Firmware nachzubessern. Das kann schnell gehen, dauert meistens aber lange oder tritt überhaupt niemals ein.

Und wenn man DANN das Gerät damals auch noch von Vodafone bezogen hatte (EasyBox!), war man vollkommen geschmissen, weil man früher vor der Freigabe der Verbindungsdaten noch nicht mal auf eine "freie" Alternative ausweichen konnte. Da war man dann gezwungen, mit einem gerät zu leben, das man zwei, drei Mal die Woche per "Werksreset" komplett zurücksetzen musste und wo sogar die Vodafone-Hotline zugab, dass das Teil einfach eine Banane war, aber wo Huawei es halt nicht nötig hatte, das zu fixen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chef32
20.10.2016, 18:59

aber so ein 20€ Gerät von tplink z.b sollte doch als AccesPoint ausreichen oder? Danke für deine umfangreiche antwort

0

auf die bewertungen würde ich mich nicht unbedingt verlassen. die meisten von denen sind von leuten geschrieben die gerde mal den unteeschied zwischen DSL und DSDS kennen :-)

is nich böse gemeint, aber lies dir mal solche bewertungen durch. da steht dann drin "eingestekt - funktioniert" oder so... das sind dann leute, die gerade mal froh sind, dass das internet geht. und dann noch so einfach... keine umständlichen codes im handy eingeben etc... :-D

interssant werdensolche bwertungen so wie so auch erst, wenn sie für 1 jahr alte geräte geschrieben werden ....

mein tipp: wenn du accesspoints brauchst, nimm acesspoints. die sind alle mal günstiger als router, weil sie keine firewall und kein DSL modem benötigen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chef32
20.10.2016, 19:00

Danke für die Antwort :) aber Accesspoints für 20€?

0

Bewertungen kannst du vergessen... die taugen eigentlich nur was in der form das die schnelle Lieferung, Verpackung usw ok ist. Ob das Gerät nach 6 Monaten noch funzt lässt sich daran nicht erkennen.

Und jeder Router hat andere Leistungen und andere Merkmale. Insofern du zB eine Einzimmer Bude hast und willst nur ein Gerät laufen lassen..reicht ein relativ günstiger Router. Hast du mehrere Geräte und eine Haus mit 2 Etagen , solltest du auf einen Leistungsstarken zurückgreifen .. und der kostet dann etwas mehr

Manchen Menschen ist das Internet so wichtig das die Industrie das auch nur entsprechend ausnutzt weil der Nutzer sich an seiner Einbildung erfreut....Bei vielen Internetnutzern darf der Router auch mehr kosten als die Matratze auf der sie schlafen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
20.10.2016, 18:05

Also ich habe eher die Erfahrung, dass z.B. der TL-WR841N ab 15 € im 2,4 GHz WLAN besser versorgt, als ein Speedport W724V für 150 €. Allerdings möchte ich nochmal betonen, dass diese Geräte für unterschiedliche Nutzungsarten vorgesehen sind.

0
Kommentar von asdundab
20.10.2016, 18:07

Also die Geräte für 15 € beschränken sich auf Switch, Routing und WLAN.

0
Kommentar von Skinman
20.10.2016, 18:34

Ich glaube schlichtweg nicht, dass es bei der WLAN-Sendeleistung gravierende Unterschiede gibt, denn die dort vom Gesetzgeber zugelassene maximale Sendeleistung ist sowieso nur unendlich winzig (beispielsweise im Vergleich zu DECT-Telefonen.)

Teurere Geräte haben höchstens mehr Antennen und bessere Diversity-Algorithmen oder so was.

0
Kommentar von chef32
20.10.2016, 19:20

bei uns hängen nur 2 Handys und ein Laptop dran :)

0

für den hausgebrauch taugt auch ein 15€ router. die teureren bieten zum teil höhere geschwindigkeiten, mehr funktion (softwareseitig), einfachere handhabung, einfacherer setup, höhere verlässlichkeit, mehr hardware-features (usb/lan anschlüsse, dect,...), höhere kompatibilität mit dem anbieter (wobei ich das zumindest bei der telekom mittlerweile bezweifle), bessere kompatibilität mit geräten, höhere singnalstärke/besserer empfang/größere fläche die vom wlan netz abgedeckt wird.

bei der telekom ist der wahrscheinlich nur so teuer weils die telekom ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
20.10.2016, 18:01

Die Telekom Router sind im Vergleich zu anderen Herstellern nicht überteuert. Über Amazon bekommst du einen Speedport Entry 2 für rund 80 €, das liegt für ein solches Gerät im unteren Preissegment. Der Unterschied zu den 15 € Geräten ist, dass diese keine AiO Router sind, und z.B. kein Modem enthalten.

0

Ich denke mal der hat eine so gute Bewertung aufgrund des Preises.
Also ich ziehe auf jeden Fall IMMER ein etwas teureres Objekt vor. Zumindest wenn es um WLAN etc. Und Technik allgemein geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
20.10.2016, 18:03

Der Unterschied liegt hier weniger in der Qualität, sondern im Funktionsumfang, die angeführten Geräte sind keinenfalls vergleichbar.

0