Frage von pastweights, 81

Warum ritzen, es gibt doch auch andere Arten Schmerz zu spüren?

Angeblich ritzen sich manche Menschen ja um sich infolge des Schmerzes lebendig zu fühlen.

Aber: Warum wählt man so eine permanente Methode, Finger in den Schraubstock und man spürt auch Schmerz (z.B.)

jetzt mal ernsthaft - wo ist der Kick? Und wie kann man die möglichen Konsequenzen, wie die gesellschaftliche Abwertung verdrängen??

Selbst wenn die nur Aufmerksamkeit wollen, man kann so eine negative Aufmerksamkeit auch anders erzeugen - z.B. Nackt durch die Straße laufen.

Bitte Statements von Betroffenen

Antwort
von einfachichseinn, 18

Wenn du nakt durch die Straßen rennst, bekommst du nur negative Aufmerksamkeit.

Wer sich ritzt, bekommt Mitleid.

Und ganz platt gesagt löst Blut sehen einfach eine ganz andere Reaktion aus als der Schmerz der aufkommt wenn sich jemand ein Bein (glatt) bricht, obwohl der Bruch vermutlich viel schmerzhafter ist.

Bei mir war es so, dass ich einfach handeln musste, als ich geblutet habe. Ich war im Zugzwang und war somit zu 100% abgelenkt.

Bei einem Beinbruch hätte ich ins Krankenhaus fahren müssten und hätte dort warten müssen... . Das hätte mich nicht abgelenkt.

Allerdings gibt es auch weitaus mehr Gründe für das Ritzen.

Antwort
von Cherryredlady, 25

Ich habe damit selbst keine Erfahrung nur kann ihn mir vorstellen dass man den Schmerz vielleicht auch sehen will. Oder es liegt daran dass es eben verbreitet ist sich zu ritzen

Antwort
von Stellwerk, 29

"Bitte Statements von Betroffenen"

Nachdem Du die Betroffenen in galanter Überheblichkeit schon mal als "semi-intelligent" herabgewürdigt, sinkt bei mir irgendwie das Diskussionsbedürfnis. Einfach wertfrei fragen hätte es auch getan.

Kommentar von pastweights ,

Ok, ich habe es edititiert - tut mir leid.

Antwort
von neroanima, 20

hey, also ich bin betroffen..ich ritze schon..

ich mach es auch um schmerz und so zu merken, aber ich will schon sehen was ich tue. ich will diese narben sehen, das blut..mir geht's dann einfach viel besser..klingt komisch?..joar kann sein.

aber wie du es nennst ist mir völlig egal. ist deine Meinung und ende da diskutiere ich auch nicht. ich sage nur, versetzt dich in denen ihre lage und denk mal nach

lg

Antwort
von Ryanne1, 29

Als  semi-intelligent abgestempelt zu werden,  na  danke.

Also, als jemand  der sich über ein Jahr selbst verletzt hatte-  es  ist nunmal krankhaftes Verhalten,  dass durch Krankheiten entsteht.  Man hasst sich eben selbst,  denkt, man  verdient nichts als Leiden und...den Tod, traut  sich aber  nicht,  sich  selbst umzubringen, und verletzt sich dann selbst. Nun gut,  so  schlimm War  es wohl nicht  bei mir,  aber  die  Narben  trage  ich heute  noch mit mir. Und ich muss sagen,  es  ging  mir  weniger  um  Aufmerksamkeit,  als  um den Fakt,  dass ich mich  gehasst habe. 

Allerdings  habe  ich mich weniger  geritzt,  sondern  eher blutig  gekratzt und so.

Kommentar von pastweights ,

Naja aber warum benutzt man so eine konsequente Methode. Warum hasst man sich/verletzt man sich nicht durch andere Dinge?

Kommentar von Ryanne1 ,

Naja,  viele  benutzen  andere  Methoden. "Ritzen" ist  nur  ein Standard. Meist  benutzt man  Methoden,  die  einen  nicht ins  Krankenhaus  verfrachten (Knochen brechen etc)  oder  zu viel  Aufmerksamkeit  auf  sich ziehen. 

Antwort
von AndreasSieg, 29

Ich bin zwar nicht betroffen, aber das ist das Symptom einer Krankheit und man sollte den Betroffenen Respekt und Mitgefühl zeigen.

Antwort
von BlutJen, 11

Ritzen kann vieles sein, selbst wenn man es nur wegen Aufmerksamkeit macht, ist es auch nicht mehr normal.

Es gibt viele Gründe, z.b. man will sich mit den Schnitten bestrafen oder weil man damit Hilfe sagen kann, es kann ja auch ein Hilfeschrei sein den man halt so ausübt weil man Hilfe will aber es nicht sagen kann / will. 

Für manche ist es auch ein "schönes" Gefühl sich zu schneiden, aber ich rate jedem davon ab! Es kann echt süchtig machen weil du damit alles machen kannst also bestrafen und so deine Wut raus lassen kannst, und zwar an dir selber, und jeder der es tut oder tun will soll sich bitte Hilfe holen, ich war auch mal betroffen aber habe es geschafft, ist zwar nicht einfach aber mit Willenskraft kann man sowas schaffen. 

Liebe Grüße Eure

 BlutJen<3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten