Frage von ZwergYolo, 74

Warum reibt man sich wenn die Augen bei Müdigkeit?

Antwort
von Zeitnot, 49

Wenn wir müde sind, gehen viele Aktivitäten unseres Körpers zurück. Auch die Tränendrüse produziert dann weniger Flüssigkeit. Die Folge ist, dass der schützende Tränenfilm auf der Hornhaut zu dünn wird und aufreißt. Und wenn die Augen trocken werden, fangen sie an zu jucken, weshalb du sie dir dann reibst.

Das Augenreiben bringt aber keine wirkliche Besserung – gegen Müdigkeit hilft nur der Schlaf, trockenen Augen kann dagegen ein Spaziergang an der frischen Luft Linderung bringen. ;-)

Kommentar von BEAFEE ,

Gut kopiert...:-))

Kommentar von Zeitnot ,

Nun ja, besser auf den Punkt bringen konnte man es wohl kaum ;-)

Kommentar von Zeitnot ,

Da ich auf der mobilen App online bin, kann ich es auch schlecht als Zitat markieren.

Antwort
von BEAFEE, 36

Weil der Sandmann Sand in die Augen gestreut hat.....-))

Ernsthaft: Wenn wir müde sind, produziert die Tränendrüse weniger Flüssigkeit. Die Augen werden trocken und wir fangen an , uns die Augen zu reiben...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten