Warum regiert in den USA immer nur 1 Partei?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Torrnado!

Der Senat besteht aus Demokraten und Republikanern. Das haben wir deutlich in den letzten acht Jahren gesehen. Obama (Demokrat) konnte vieles nicht durchbringen weil die Republikaner im Senat staerker vertreten waren und oft gegen ihn gestimmt haben.

Natuerlich ist in den USA der Praesident 'maechtiger' als z.B. in Deutschland oder Oesterreich. Trotzdem muss ueber die meisten Entscheidungen die er trifft abgestimmt werden.

Ich denke in einigen Staaten ist sogar die Green Party und die Libertarian Party vertreten.

"Besser" fuer das Land waere es sicher! Vielleicht sieht das die Bevoelkerung endlich die kommenden 4 Jahre und dann koennten endlich auch 3rd Party Candidates eine Chance zum Mitreden bekommen ;)

Generell finde ich persoenlich dass das Wahlsystem in den USA sehr veraltet ist und einer General-Ueberholung bedarf.

Hoffentlich antwortet "Unsinkable" - seine Antworten sind immer sehr auf den Punkt bei politischen Fragen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
21.11.2016, 21:24

Huhu ! vielen lieben Dank für Deine nette & aufschlussreiche Antwort !  :)

0

Da es nur 2 Parteien im Staatsapparat gibtr, kann es nicht zu Koalitionen kommen, denn dann müßte noch eine 3. Kraft und ggf. mehrda sein. Es koalieren meist 2 gegen einen 3. oder 4. in den maßgeblichen Organen, andernfalls gebe es ja sonst gar keine Opposition mehr, wäre die ganze parlamentarische Demokratie mit all ihren Wahlen gar zu absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmen wir mal an du bist Amerikaner und magst das Programm der Demokraten und wählst den Kongressabgeordneten und den Senator in dem Staat in dem du lebst um deine politischen Wünsche in Washington DC durchzusetzen.

Jetzt machen die 2 eine Koalition sagen wir mal mit den Grünen und Linken, so wie in Deutschland. Dann hast du zwar die Demokraten gewählt aber deine politischen Wünsche werden von den "Koalitionären" verwässert. Wenn du das für richtig findest wirst du das US System nicht verstehen.

Es gibt durchaus "Cooperation" zwischen den Demokraten und Republikanern in vielen Dingen: Haushalt/ Verteidigung/Finanzen pipapo. Aber eben nicht als Koalition also mit einem vorher festgelegten Programm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die zusammen regieren würden, dann wäre dass die größte koalition (GröKo) aller Zeiten mit mindestens 95% aller Abgeordneten. Was daran sinnvoll sein soll frage ich mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Gründerväter der USA irgendwie auf den Trichter gekommen sind, daß 2 Parteien doch massig genug sind, und sich ein 2-Partei-System gebastelt haben. 

Und es gibt keine (oder wenig) Kompromisse, weil sich viele Republikner, insbesondere vom Tea-Party-Flügel irgendwann mal drauf geeinigt haben, daß Kompromisse doof sind und stinken, und sie haben sowieso Recht, warum denn nachgeben, God bless America.

Tja, und jetzt blockiert man sich so gut es geht. Das Wichtigste ist eine gute Rhetorik und dem Gegner schaden, egal was es kostet und egal wer drunter leidet. Das ganze System von Checks and Balance, daß die politischen Kräffte mal austarieren sollte, funktioniert nicht mehr besonders gut.

Und deswegen befinden die USA aus meiner Sicht auf dem absteigenden Ast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
21.11.2016, 21:28

volle Zustimmung !!!

0

Das Wahlrecht in den USA hat einige Besonderheiten.

Zum einen ist es ein reines Mehrheitswahlrecht, wodurch kleinere Parteien benachteiligt werden.

Zum anderen treten bei der Präsidentschaftswahl Verzerrungen auf, da nicht immer die gleiche Anzahl Wähler auf einen Wahlmann kommen.

So hat Trump zwar die Mehrheit der Wahlmänner, aber nicht die Mehrheit der Wähler hinter sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
21.11.2016, 21:27

......und darum ärgert es mich umso mehr, daß dieses ............... Individuum Präsident wurde !!!!!!!!

0

Weil es so leichter ist als Wirtschaftslobby die eine Partei zu korrumpieren. Die USA sind eine Oligarchie. Ich bin mir sicher, dass da in den nächsten Jahren noch sehr viele spannende Dinge auf den Straßen passieren werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?