Frage von Rim1888, 54

Warum reden Feministinnen so oft von starken oder schwachen Frauen?

Ist das irgendein Minderwertigkeitskomplex, den diese Frauen durch die jahrelange Unterdrückung entwickelt haben? Ich meine, die Angst schwach zu sein? Und was soll das überhaupt bedeuten? Was ist eine starke und was ist eine schwache Frau? Irgendwie finde ich das extrem neurotisch. Es gibt ja irgendwie nur Menschen, die (vor allem) psychisch in einer guten Verfassung sind, sprich ausgeglichen, geduldig, mit sich im Reinen oder halt Menschen die das weniger sind. Aber was hat das mit stark und schwach zu tun? Ich käme nie auf die Idee, eine Frau in diese Kategorien einzuteilen.

Antwort
von Ifosil, 31

Feministinnen geht es eigentlich primär um die  Verbesserung der Lebenssituationen von Frauen. Das sie so in den Verruf geraten sind, ist für mich nicht nachvollziehbar. 
Sie kämpfen für ihre Rechte und das hat nichts mit neurotisch zu tun. Sie haben wenigstens den Mut, Themen anzusprechen, die die Männerwelt im Internet zum kochen bringt. 
Sieh Anita Sarkeesian, da sieht man genau, wie krankhaft einige Menschen im Internet sind. Ihr wurden sogar Morddrohungen ausgesprochen.

Kommentar von Rim1888 ,

Es ging mir hier nur um das Thema "starke und schwache Frauen" und woher dieses Denken kommt, weniger um den Feminismus an sich. Aber dort findet man das halt oft und ich frage mich woher dauernd diese Angst kommt eine "schwache Frau" zu sein, warum überhaupt in diesen Kategorien gedacht wird. Männer haben diese Angst ja eigentlich nicht.

Kommentar von Ifosil ,

Natürlich haben wir Männer auch angst als schwach zu gelten. Das ist sogar einer unserer größten sozialen Zwänge überhaupt.

Kommentar von Rim1888 ,

Nein, wir haben als Menschen davor Angst (und auch da ganz anders), aber nicht als Männer, weil wir ja nie, weil wir Männer sind, unterdrückt wurden. 

Ich habe vielleicht davor Angst ein schwacher Mensch zu sein, aber nicht ein schwacher Mann. Und eigentlich denke ich auch nicht in der Kategorie, ob ich ein schwacher Mensch bin oder nicht. Ich denke da ganz anders. Vielleicht dass ich etwas nicht gut mach oder kann oder etwas in der Richtung, aber ich denke nicht in der Kategorie, ob ich jetzt schwach oder stark bin.

Antwort
von michi57319, 25

In den Augen der Feministinnen sind die mit der großen Klappe stark und die Nur-Mütter schwach.

Man das wirklich getrost ignorieren und sein Leben weiterleben, auch ohne sich mit diesem Mist zu beschäftigen.

Antwort
von annokrat, 9

eine starke frau sagt: "hau ab, du a***h!". eine schwache frau gibt ihre handynr. dem typen, auch wenn sie ihn nicht ab kann.

annokrat 

Antwort
von MarioNeedHelp, 13

Ich denke dann immer an die Feministinnen Parodie aus GTA 5
Die Joggerin die ihr halbes Leben Trainiert aber noch nicht mal irgendwelche Obdachlose überholen kann. Feminismus an sich ist nichts schlechtes die Community versaut (wie minecraft) diese ganzen rothaarigen schnäpfen die Männer als angeborene Vergewaltiger beschimpfen sind die unterste Schublade! Guck dir am besten mal ein paar AntiFemi Videos von The Amazing Atheist an (Warnung sehr überspitzt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community