Frage von sportyLB98, 134

Warum reagiere ich immer so gereizt und aggressiv (17 Jahre)?

Hallo, auch wenn Weihnachten ist, habe ich mit meiner Familie bzw. insbesondere mit meiner Mutter extremen Krach. Es steht gerade zur Debatte, dass meine Schwester nach Silvester wieder für 1-2 Wochen ins Krankenhaus muss (war schon mehrmals in der Klinik). Da es jetzt zu kompliziert ist, ihre ganze Leidensgeschichte niederzuschreiben, hier nur das Wichtigste: Sie ist seit 5 Jahren krank, 15 Jahre alt, die Ursache ist unbekannt und es gibt immer mehr Begleitkrankheiten. Jetzt kann sie immer weniger essen (hat durch Übelkeit und Erbrechen nur 2 Scheiben Brot in den letzten 3 Tagen gegessen) und trinkt auch in letzter Zeit kaum was. Außer Übelkeit und erbrechen, leidet sie unter chronischen Bauchschmerzen, Schwindel und Kopfschmerzen. Meine Schwester will natürlich nicht ins Krankenhaus, meine Mutter will aber, dass ihr endlich geholfen wird. Jede bis jetzt ausprobierte Therapie ist fehlgeschlagen und sie war auch schon bei ca. 10 Ärzten, wobei niemand in ganz Deutschland helfen konnte.

Der Krach jedoch beruht eigentlich darauf, dass ich seit ca. 1-2 Jahren sehr aggressiv bzw. gereizt reagiere, wenn es meiner Schwester wieder extrem schlecht geht, meine Mutter wieder mal kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht, mein Vater seine Sorgen in Alkohol und extrem viel Sport ertränkt bzw. verarbeitet und mein Bruder nachts mit ihr spricht, aber trotzdem nicht viel erreicht. Fast jeden Tag muss ich weinen, weil ich einfach nur denke, dass es für keinen meiner Familie mehr einen Sinn hat zu leben. Meine Schwester hat ihre Situation inzwischen angenommen und versucht das beste daraus zu machen, aber meine Mutter ist jedes Mal am Boden zerstört, wenn es ihr wieder schlechter geht. Meine Mutter sagt, ich soll mich zusammenreißen, aber ich kann nicht mehr. Beim Psychologen sind wir schon. Mein Vater hat bei einer Familientherapie meiner Schwester ins Gesicht gesagt, dass sie in 3-4 Jahren eh sterben muss, seitdem geht es ihr natürlich noch schlechter. Verständlicherweise! Nur das Problem ist, dass ich meiner Schwester und meiner Mutter nicht helfen kann (ich helfe schon relativ viel im Haushalt). Bzw. ich weiß nicht, wie ich in der Situation angemessen reagieren kann. Es ist nämlich keinem geholfen, wenn ich alle aus meinem Zimmer schmeiße und alle anschreie. Aber ich kann dagegen nichts tun! Ich will endlich wieder ein normales Leben führen und glücklich sein (dieses Jahr war es das schrecklichste Weihnachten meines Lebens). Ich habe extrem Angst vor Silvester, weil es bei uns letztes Jahr auch wegen der Krankheiten meiner Schwester auch Zoff gab.

Eine mögliche andere Erklärung könnte eine Schilddrüsenunterfunktion sein, da bei mir der Verdacht darauf besteht (gehe am 5.1. zum Arzt und lasse die Werte checken). Kann meine Aggressivität, depressive Verstimmung und meine Gereiztheit daher kommen? Habe auch andere typische körperliche Symptome

Text jetzt so lang wurde, aber ich hoffe trotzdem, dass ihr ihn durchliest und mir Tipps geben könnt. LG, sportyLB98

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lulullu, 72

Das ist ganz normal, dass du so reagierst. Ich habe auch eine sehr schwierige Familie, wobei meine nichtmal zum Psychologen geht... Es aber nötig hätte :/ aber egal das ist eine andere Geschichte nun zu dir. Du musst mehr auf dich selbst achten ich weiss das ist egoistisch aber das ist dein Leben du musst glücklich sein. Schaffe dir ein stabiles Umfeld mit Freunden und lass deine Familie an Silvester halt alleine es ist wichtig dass es dir gut geht. Du kannst erst helfen wenn es dir selbst gut geht. Und was das Krankenhaus betrifft. Ich weiss nicht genau was deine Schwester hat aber es klingt so als bräuchte sie dringend Hilfe und deine Mutter weiss halt selber nicht mehr weiter will ihr aber helfen und schickt sie deshalb in die Klinik was verständlich ist, denn eine Mutter will, dass es ihrem Kind besser geht.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Krankheit, 61

Klar - die Stresshormone können dies alles auslösen - doch einen Tipp der dagegen hilft findest Du hier.

http://www.wasser-und-salz.org/blog/magnesium-das-salz-der-inneren-ruhe/

Da Deine gesamte Familie unter dem Stress leidet findest Du möglicherweise auch alle Symptome der Familenmitglieder auf der Seite im Kommentar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community