Frage von littleGummibaer, 45

Warum quillt mein Mückenstich auf?

Hallo, normalerweise läuft das bei mir bei Mückenstiche so ab: Man sieht den Einstich, wenn ich nicht kratze und Essigsalbe drauf gebe geht das von alleine wieder weg Vorgestern nachts hat mich eine Mücke am Unterarm 2x nebeneinander gestochen. Gestern früh war die Stelle etwas hart und geschwollen. Habs mit Salbe versucht, vergeblich. Seit gestern bekomm ich an der Stelle immer wieder eine Beule bzw Schwellung. Heute versuch ich es schon in ganzen Tag mit Zwiebelumschlägen. Die Schwellung ist weg aber die Stelle (Durchmesser ca. 3 cm) juckt wie verrückt und ist immer noch hart. Warum könnte das sein und warum ist der Stich plötzlich schlimmer als sonst? Blutvergiftung hab ich ausgeschlossen, da es nicht wehtut, man sieht auch keinen Einstich oder eine offene Stelle. Es juckt einfach nur wie verrückt und es ist hart.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Realisti, 34

Es könnte eine Mückenart gewesen sein, auf die du allergisch reagierst.

Vielleicht hatte sie was am Stachel, auf das du reagierst.

Oder die Art hat dich einmal zu oft gestochen, jetzt reagiert dein Körper allergisch auf sie.

Die Mücke könnte auch auf einen Nerv gestochen haben oder eine andere sensible Stelle.

Antwort
von eggmcmuffin42, 33

wegen dem "Gift" oder den Bakterien der Mücke. Wenn du es kratzt und somit durch das Jucken es lindern möchtest, dann machst du es noch schlimmer. Also einfach mit Wasser abkühlen oder mit etwas Spucke, dann juckt es nicht mehr so stark und danach sollte auch alles wieder zurückgehen.

Kommentar von littleGummibaer ,

Genau das mach ich normalerweise auch, aber der ist schlimmer als sonst und will nicht weniger werden :/ kratzen tu ich da auf gar keinen Fall weil das alles so hart ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten