Frage von horsegirl1112, 116

Warum presst mein Pferd die Zähne zusammen wenn ich es zäumen will, jemand eine Idee?

Hallo :-)

Es ist so ich habe mir vor einiger Zeit eine Stute gekauft, ich komm super mit ihr zurecht und sie ist das bravste Pferd der Welt bewegt sich keinen Meter, macht nichts blödes und steht wie ein Bock.. Das einzige "Problem" was ich habe ist, dass sie immer beim Zäumen den Kopf sehr weit hochreißt, ich habe mir schon ein Stöckchen besorgt um zu ihr hinauf zu kommen, jetzt bin ich zwar auf Augenhöhe mit ihr, aber sobald ich versuche ihr die Trense ins Maul zu schieben, presst sie die Zähne so fest zusammen wie sie nur kann. Ich kann nichts dagegen tun, ich greife ihr ins Maul, habe ein Leckerli in der Hand aber nichts funktioniert. Nach 20 min gekämpfe ergibt sie sich dann meistens und macht leicht auf.

Meine Reitlehrerin meint es könnte daran liegen dass sie bei den Vorbesitzern mit einer extrem scharfen Trense und mit Kandarre geritten wurde. Stimmt das und wenn ja habt ihr eine Idee wie ich das weg bekommen könnte?

Danke schonmal :-)

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 78

Hallo, 

es kann theoretisch schon daran liegen, dass die Vorbesitzerin mit Kandare und harter Hand ritt. 

Zeigt sie denn während dem Reiten noch irgendwelche Auffälligkeiten (z.B Zunge raus strecken)? 

Ich würde mal abklären lassen, ob sie vielleicht Zahnprobleme hat. Wenn da alles in Ordnung ist, dann passt das bzw. vielleicht überhaupt kein Gebiss. Da wirst du was Passendes suchen müssen. Versuch´s mal mit einem Ledergebiss oder am besten gebisslos mit einem Sidepull. Kommt bei den meisten Pferden am besten an. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von horsegirl1112 ,

Mir ist vor kurzem einmal aufgefallen dass sie die Zunge beim Reiten herausgestreckt hat, aber Zahnarzt, Tierarzt waren alle schon da..

Aber Gebisslos werde ich dann mal ausprobieren danke :)

Kommentar von VanyVeggie ,

Dann hatte die Vorbesitzerin wirklich eine zu harte Hand. :/ Ist sehr schwierig solche Pferde wieder an ein Gebiss zu gewöhnen. Ich würde das Pferd dann wirklich gebisslos reiten. 

Kommentar von VanyVeggie ,

Danke für´s Sternchen. :) 

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 32

probiere doch mal das gebisslose Reiten aus. Aber bitte mit einem breiten Sidepull und nicht mit einem scharfen LG o.ä.. Die Nase dürfte noch fein sein, also nicht kaputt machen ;) Und solange würde ich mir mit der Trense Zeit lassen. Belohne das Pferd, wenn es das Gebiss von sich aus anschaut und nicht den Kopf hochreißt, wenn das klappt lass es das Gebiss anstupsen und lobe, gib das Gebiss mit einem Stück Karotte o.ä., lass es 5min drauf und nimm es wieder runter usw. Irgendwann wird sie wieder soweit sein, dass sie es freiwillig und ohne Kampf aufnimmt weil sie nichts mehr schlechtes damit verbindet. Das dauert allerdings seine Zeit. Danach kannst du dann entscheiden ob du wieder mit Gebiss oder doch weiter gebisslos reiten willst, aber es ist immer gut 2 Optionen zu haben. 

Antwort
von LyciaKarma, 39

Wurde das Gebiss vom Zahnart kontrolliert, passt es? 

Wurden die Zähne vom Zahnarzt kontrolliert?

Kommentar von horsegirl1112 ,

Ja das ist es ja alles untersucht, begutachtet und angepasst 

Antwort
von Salomchen, 38

Vielleicht schmierst du mal Honig auf die Trense, damit sie die Trense beser annimmt, und lässt sie einfach erstmal kauen.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 3

Das kann viele Gründe haben. Hier die häufigsten:

Harte reiterhand

Zahnprobleme,

Hakenzähne,

Blattern oder bläschen auf der Zunge

Oder auf den laden,

Scharfe Kanten am zaum

Kunststoff oder bMetall, das ihr nicht schmeckt

Zu kaltes gebiß

Falsch verschnalte Höhe

Falsche Größe

Mein tipp:

Prüfe all dies, leihe dir ein doppelt gebrochenes gebiß aus Edelroster.  ein glas  rapdhonig, einen gepolsterten Stuhl , ach ja   und einen kopfriemen für das gebiß OHNE stirnband, ohne reithalfter, kehlriemen  ist egal.

Dann schmier etwas Honig aufs Bit , setz dich, und laß Pferd schnuppern und gern probieren.

Sobald es zum schnuppern kommt LOBEN !!!!

Wenn Pferd schleckt LOBEN!

Übe mind zweimal täglich.  halte das Bit so, daß Pferd es uns maul nehmen könnte. Aber halte es UNTEN, denn es soll ja den Kopf senken lernen.

Hab Geduld, du sollst es NICHT aufzäumen!  erst, wenn es das bit annimmt, massiere es hinter den Ohren - ¦¦ :-) aber NICHT aufzäumen._

Geduld !!!!

Erst wenn alles ganz entspannt klappt, mach den riemen saaanft über Aber Ohren und dabei looooben!

Gib ein stück möhre und ziehe es wieder aus

In dieser Zeit machst du nur Bodenarbeit!

Nach ca 2wochen solltet ihr gemeinsam ein gutes Stück weiter gekommen sein und in ein bis drei Monaten brauchst du ihr das zaumzeug nur hinzuhalten, wenn du fleißig und ruhig und geduldig übst.

Viel Erfolg!

Ich habe ziemlich lange gebraucht, weil ich nicht genug geduld beim ersten Pferd hatte,,, jetzt ging es in zwei Wochen.

.

Antwort
von HanabiChan, 56

Hallo :)

Hat der Tierarzt mal auf die Zähne geguckt?

Wie verhält sie sich beim reiten? Wenn sie angespannt läuft und sich auffällig verhält, scheint sie irgendwas zu stören.
Es könnte am Zahn liegen, an einer möglichen scharfen Trense oder groben Reiterhand des Vorbesitzers oder sie will einfach kein Gebiss oder ein anderes haben.

Ich würde vorschlagen:
Lass den Tierazrt mal nachschauen. (wenn nichts ist, dann...)
...Probiere mehrere Gebisse aus, es kann daran liegen, dass sie das jetzige nicht mag und damit nicht umgehen kann.
...eine gebisslose Trense kaufen und ausprobieren. Denk dran, dass auch diese hart wirken können. Deswegen den Reitlehrer bei den ersten Stunden dazuholen.

LG :)

Kommentar von horsegirl1112 ,

Dankeschön!

Ja sie wurde leider wirklich sehr scharf und grob geritten, aber ansonsten zeigt sie nichts auch beim Reiten nicht, wirklich nur beim Zäumen.

Ich habe aber das Gefühl dass sie sehr abgestumpft ist, sie bemerkt oft meine feine Hilfengebung im Maul gar nicht. 

Kommentar von HanabiChan ,

Gern geschehen :)

Das ist natürlich schade... :(

Dann versuch auf jeden Fall mal eine gebisslose Trense ins Training einzubauen. Viele Pferde reagieren oft ganz anders als erwartet. Sie reagieren feiner und machen mit noch mehr Power mit, weils ihnen Spaß macht. :)

Es scheint ihr mit einem Gebiss anscheinend einfach nicht mehr zu gefallen, weswegen sie auch nicht gut darauf reagiert.

Antwort
von netflixanddyl, 56

Wie wäre es, wenn du vorerst mit gebissloser Trense o.ä. reitest? Dann verliert sie vorerst die Angst vor Trensen und reißt den Kopf nicht mehr hoch. Später kannst du ja dann auch wieder ein Gebiss nehmen.

Passt die Trense denn auch?

Kommentar von horsegirl1112 ,

Werde ich ausprobieren, danke darauf hätte ich auch kommen können *seufz*

Aber ja alles passt perfekt wurde alles vom Sattler angefertigt

Kommentar von netflixanddyl ,

Kein Problem. Viel Glück! :)

Antwort
von Mcowen, 8

Ich würde als erstes mal einen Tierarzt oder Zahnarzt fürs Pferd drüberschauen lassen, wenn dort nichts ist kannst du ja vllt. erstmal mit einer Gebisslosen Trense probieren, damit sie wieder Vertrauen gewinnt mit der Trense. Du kannst aber vielleicht auch etwas draufschmieren, was ihr schmeckt, damit sie es selber lieber annimmt. Vielleicht ist es aber auch nur Sturheit, das glaubt man oft nicht, jedoch hab ich auch so meine Erfahrungen gemacht, das es so aussieht als würde es wehtun oder so und es am ende nur Sturheit ist udn es dann schwer ist dem Pferd zu zeigen das man dabei der Boss ist.

Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen  : )

LG

Antwort
von claire2003, 2

vielleicht hat sie zahnprobleme oder sie möchte es nicht . ich würde sie mal beobachten oder gucken ob sie irgendwelche anzeichen hat die nicht stimmen ;)

Antwort
von Stadtreinigung, 51

Oder die Trense ist nicht passgercht,entweder zu klein,zu Groß oder Verbogen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community