Frage von Fefe2012, 125

Warum pöbeln so viele gen RB?

Ich find das Verhalten von manchen wirklich sehr niveaulos und kindergartenmäßig. Verstehe nicht viel von Fußball, deswegen würde ich da gerne mal eine gut begründete Antwort drauf haben :D

Antwort
von Dirni007, 58

Das Ziel von denen ist nicht erstrangig der Erfolg von Sport, sondern das vermarkten von Ihrem Produkt "Red Bull", dass geht nur wenn man international gut mitspielt. In Deutschland gab es bis 2009 kein RB Verein, deswegen hat Red Bull einen Verein aufgekauft (5.liga) und umbenannt, damit sie nicht sie jede andere Mannschaft unten anfangen müssen sondern gleich von der 5. Liga in die Bundesliga "durchmarschieren" können. Und das ist der Punkt was gegen RB geht, es geht nicht um den Sport und um den Spaß wie andere Vereine es haben, sondern nur um das Produkt Red Bull zu vermarkten, und der Sinn des Spaßes am Spiel und am Sport geht dadurch völlig verloren, und genau das macht RB so verhasst. Zudem bekommen sie von ihrem Boss (mateschitz) Geld ohne Ende, sodass sie viel mehr Geld ausgeben können wir Spieler als andere Vereine, die sich durch harte Arbeit erstmal einem gscheiden Sponsor finden müssen, der ihnen genug Geld gibt. Beispiel: RB hat als Aufsteiger circa 60mio für neue Spieler ausgeben, so viel wie kein anderer Aufsteiger zuvor, so viel geben nichtmal die Hälfte der Teams aus der Bundesliga in einer Saison für Spieler aus.

In dem Sinne #NeinzuRB

Kommentar von KrizKey ,

Red Bull hat keinen Verein aufgekauft, sondern lediglich das Spielrecht einem Verein abgekauft, für gutes Geld. Haben in der jüngsten Vergangenheit übrigens auch die Stadtrivelen Lok, Chemie oder Inter Leipzig gemacht, manche von denen haben sogar mit Fusionen Vereine ausradiert, und damit viele Ligen übersprungen.

Das Einzige was man ihnen vorwerfen kann ist dass sie Geld haben. Schlimmes Verbrechen sowas... *Achtung Ironie*

Kommentar von Dirni007 ,

Nein, sie haben den Verein SSV Markranstädt aufgekauft und umbenannt, damit sie km der 5. Liga anfangen können. Bei den anderen Vereinen geht es ja noch um Fußball, bei RB geht es bloß um propaganda von Red Bull

Kommentar von KrizKey ,

Haben sie nicht, lediglich das Spielrecht. Der SSV Markranstädt spielt in der Oberliga NOFV-Süd und wurde letzte Saison Achter, vorletzte Saison scheiterte man im Relegations-Duell um den letzten Aufstiegsplatz der aufgestockten Regionalliga Nordost an Luckenwalde.

Red Bull hat den Fußballstandort Leipzig wieder erstklassig gemacht, was die hiesigen Traditionsklubs nicht geschafft hätten. Das muss man ihnen lassen.

Kommentar von Dirni007 ,

Tatsache, mein Fehler, Pardon!

Ja richtig, aber wie sie es gemacht ist der Punkt, und zwar mit dem Geld, was Die in den arsch bekommen haben, das würde jede Mannschaft schaffen, wenn sie von red Bull übernommen werden würden.

Kommentar von KrizKey ,

Frag mal bei Tennis Borussia Berlin nach, ob das so einfach ist, mit viel Geld in die erste Liga zu kommen... oder bei Viktoria Köln, die trotz Finanzvorteil seit Jahren in der ReLi West rumkrebsen.

RB investiert klug und richtig. Muss den Fußballromantikern ja nicht gefallen.

Mir geht dieses ewige Gebashe nur sowas von auf den Senkel, das kam vor einigen Jahren in Mode als Hoffenheim aufgestiegen ist und damit bewiesen hat, dass Geld eben doch Tore schießt. Im Fußball hatten noch nie alle Teams dieselben finanziellen Vorteile. Der 1. FC Köln war z. B. das erste Team, das professionelle Strukturen einrichtete, unterstützt von Franz Kremer (Unternehmer und Präsident) und wurden folgerichtig auch erster Meister der Bundesliga. Auch die Bayern hatten einen finanzkräftigen Privatmann an der Seite, der sie hochgepusht hat. Damalige Verhältnisse waren zwar weitaus kleiner, aber ebenfalls entscheidend weil mit Hirn investiert und gearbeitet wurde.

Antwort
von TobsterMRT, 37

Ich find es auch sch***, dass es so viele hater gibt. Jeder verein hat seine Sponsoren. Auch Bayern, Barca und Real. Wenn man bedenkt, wie viel Geld in PSG und Chealsea reingesteckt wird. Die haben lange nicht so viel Hater.

Antwort
von lordy20, 60

Hauptgrund ist, weil RB durch den Red Bull-Besitzer mit viel Geld ausgestattet wird und schnell von der 4. in die 1. Liga aufstiegen ist.
Der Verein existiert aber erst seit wenigen Jahren, was natürlich die zahlreichen Fans von Traditionsvereinen auf die Palme bringt.
In deren Augen ist RB ein Kunstobjekt, das mit Fussball nichts zu tun hat.
Das gleiche hat man aber auch über Hoffenheim gesagt.

Antwort
von Lewa08, 38

ich persönlich finde sie ja nicht schlecht es könnte ein verein werden der später ganz oben mitspielen kann aber ich hasse es wiederum das so viel Geld in vereine gepumpt wird und das dieses Geld aus dem fenster geschmissen wird. dahinter steckt für mich nichts. keine Tradition keine liebe für den SPort oder ähnliches. und zusätzlich werden spieler für viiiel zu viel Geld gekauft meist geben die Geld-vereine ja das 4-fache aus was die spieler Wert sind

Kommentar von MetalRules ,

Also sinnlos wirft Leipzig ganz bestimmt nicht mit Geld um sich, die haben einen klaren Plan.

Kommentar von Lewa08 ,

ja sie kaufen ja gezielt spieler dies das aber diese extremen preise sind für mich sinnlos und es ist nicht nur RB die das tun

Antwort
von anna0512, 53

Weil alles bei RB mit Fördermitteln geschieht, die der Verein nicht selber generiert hat. Eine lange Tradition haben sie auch nicht.

Das sind denke ich die Hauptgründe für viele Bundesliga/Fußball Fans.

Antwort
von Schuwidu, 10

Weil kuenstlich ohne Tradition hochgezogen, vom Brausemenschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community