Frage von Sallydog2002, 83

Warum Pferd nicht longieren?

Hallo;) Ich hab mal eine Frage. Ich habe seit 1,5 Jahren eine Rb auf einer 24 jährigen Polostute. Sie hatein paar Probleme mit ihrem Bein( hinten rechts) und muss deshalb bandagiert werden und vorm Reiten lange Schritt gehen. Sie läuft aber sonst super.

Die Besitzerin hat uns nun (Reitbeteiligungen) verboten sie zu longieren... Finde ich nicht schlinm, ich würde aber gerne mal wissen warum!

Freue mich auf eure Antworten. Liebe Grüße

Antwort
von FelixFoxx, 66

Frag bitte die Besitzerin nach dem Grund, wir können nur Vermutungen anstellen. Vielleicht kennt das Pferd Longieren gar nicht oder spinnt dabei rum, weil es nie korrekt longiert, sondern nur "zentrifugiert" wurde, oder die Besitzerin hat Angst, dass das Bein zu sehr belastet wird, etc.

Antwort
von LyciaKarma, 57

Ich wüsste nicht, welches Problem man ausgerechnet mit Bandagen lösen könnte... aber gut.  

Weshalb sie nicht longiert werden darf, kann man hier nur raten, das musst du die Besi fragen.  

Vielleicht hat das Pferd das nie ordentlich gelernt, sondern wurde immer nur entweder im Kreis laufen gelassen oder aber zentriguiert - beides ist ungesund für die Beine. Bei korrektem Longieren würde ich bei dem jetzigen Informationsstand keine Probleme sehen, aber das ist eben die Frage, was die Stute hat und kann auch nicht verallgemeinert werden. 

Du musst die Besi fragen.

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde, 83

In erster Linie solltest du dich zur beantwortung deiner Frage an die Besitzerin des Pferdes wenden.

Was auch immer das Pferd für ein Problem mit dem Bein haben mag...... es kann sein, dass die Belastung durchs Longieren zu groß für das Bein des Pferdes ist (Dann darf es aber auch nicht auf dem Bein drehen und auch sonst keine engen Wendungen laufen.) 

- Vielleicht longiert ihr das Pferd ja auch nicht korrekt, dass die Besi es deswegen untersagt hat.

....... Wie gesagt, frag sie doch einfach.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 35

Ich möchte ja echt mal wissen, warum gerade RB so wild auf das Longieren sind. Bei uns im Stall sieht man sie auch ständig mit wichtiger Miene mit Longe und Gerte herumlaufen. Es heißt doch "Reit"beteiligung.

Wenn ich eine RB hätte, stände bei mir das Longierverbot ganz weit oben auf der Liste. Longieren ist sehr schädlich für die Beine, wenn man es falsch macht. Und ich schätze, gefühlte 99% aller RB können es nicht. Deren Longieren nennt man dann Zentrifugieren. Auch viele Besitzer können es übrigens nicht.

Und da das Pferd schon alt ist und Arthrose hat, ist Longieren erst recht verboten. Das sollte man nicht mal dann tun, wenn man das Longieren kann. 

Kommentar von Sallydog2002 ,

Ich habe sie noch nie longiert, ich wollte nur aus Intresse wissen, warum es schädlich sein kann

Antwort
von pwohpwoh, 68

weil du dem Pferd dann nicht verständlich machen kannst, dass es sich stellen und biegen soll. Ein Halfter rutsch dabei auch gerne mal ins Auge, dann kann es echt gefährlich werden. Wenn dein Pferd sich nicht stellt, nicht biegt und somit nicht spurig über den Rücken läuft, schadet es seiner Gesundheit, weil sich dann die Hinterbeine um die Vorderbeine drehen und die Gelenke dann extremen Belastungen ausgesetzt sind, nicht nur im Galopp. Außerdem läuft dein Pferd, wenn es nicht mit dem Kappzaum gelernt hat, mit dem Halfter immer in Außenstellung und fällt auf die innere Schulter. Das ist nicht nur hässlich anzusehen, sondern auch nicht gesund.

Wenn ihr vernünftig longieren möchtet, kauft euch den Longenkurs und einen Kappzaum.

Kommentar von Suizidbutterfy ,

Aber angenommen sie würde dabei alles richtig machen.. Sie soll nicht longieren, weil die stumpfe Bewegung in dem kleinen Kreis eine hohe Belastung für die Gelenke ist (vorallem bei Spat nicht gut). ich denke dass das eher der Grund ist, wir wollen ihr ja nicht unterstellen, dass sie nichtmal longieren kann

Kommentar von LyciaKarma ,

Korrektes Longieren ist eben keine größere Belastung für die Gelenke, als wenn man geradeaus reitet.  

Auch ist korrektes Longieren keine "stumpfe Bewegung" im kleinen Kreis, sondern behinhaltet alles, was man mit Kappzaum und Longe machen kann. 

Dazu gehört auch Führen in Stellung, Führen auf Entfernung, durch einen Slalom schicken usw. 

Antwort
von Sallydog2002, 72

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!♥:-)
Ich werde erstmal weiterhin Bodenarbeit mit ihr machen.
Wir haben auch eigentlich gar nicht die richtige Ausrüstung zum longieren..
Ich hab mich nur gewundert, da meine Freundin sie früher immer longiert hat. ( einfach mit Halfter oder Trense)

Kommentar von sukueh ,

An deiner Stelle würd ich die Besitzerin trotzdem fragen ? Normalerweise kommt es doch gut an, wenn man sich auch für die Hintergründe interessiert. Was soll da so schlimm sein, mit dem Menschen, dem das Pferd gehört, zu sprechen ? 

Kommentar von Dahika ,

mit Sicherheit hat deine Freundin zentrifugiert, bzw. geschleudert.

Antwort
von xttenere, 36

diese Frage kann Dir nur die Besitzerin beantworten. Frag sie nach ihren Gründen.

Antwort
von Michel2015, 32

Ich schätze mal, die Besi hat null Ahung und verliert sich in eine zusammengebastelte Selbsterklärung, das ist der Normalfall, aber es kann auch sein, dass die Dich nicht ausreichend über die Handlungsweise informiert. Du solltest Sie fragen und die Antwort dann analysieren, alles andere ist Spekulation.

Kommentar von Dahika ,

Vielleicht hat die BEsitzerin im GEgennteil auch viel Ahnung.

Kommentar von Michel2015 ,

Nun das steht in meiner Antwort!

Antwort
von o0Happy0o, 70

Warum fragst du die Besitzerin nicht einfach? :)

Kommentar von Sallydog2002 ,

Trau mich nicht:-I

Kommentar von sukueh ,

Statt dessen willst du dich lieber auf Spekulationen verlassen ? Nimm deinen Mut zusammen, und frag die Besitzerin!

Kommentar von pwohpwoh ,

...oder deren Tierarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten