Frage von Qochata, 94

Warum patrouillieren bei uns keine Soldaten die Straßen und Plätze zum Schutze der Bürger?

Es gibt viel zu wenige deutsche Polizisten, und die wären auch bei terroristischen Angriffen überfordert

Antwort
von MrHilfestellung, 63

Ich bin sehr froh, dass hier keine Soldat*innen die Straßen pratroullieren.

Einen Terroranschlag können auch die sowieso nicht verhindern und ständige Partroullien sorgen nur für ein Ungesicherheitsgefühl und das Gefühl der Überwachung.

Kommentar von Qochata ,

Unwohlsein und angst kriegen dann nur die banditen

Kommentar von MrHilfestellung ,

Nö. Ich fühle mich immer etwas unwohl, wenn ich in Gegenden mit großer Polizeipräsenz bin und ich hab noch nie eine Straftat begangen.

Kommentar von Qochata ,

es gibt psychologen

Kommentar von MutZurWarheit ,
Kommentar von MrHilfestellung ,

Und woher willst du wissen, dass ich das schon mal gemacht habe?

Antwort
von ponter, 18

Warum patrouillieren bei uns keine Soldaten die Straßen und Plätze zum Schutze der Bürger?

Der Schutz vor Terrorismus ist immer noch Aufgabe der Polizei. Abgesehen davon, ist bislang der Einsatz von Soldaten im Innern für derartige Aufgaben nicht vorgesehen. 

Du vergleichst hier mit Frankreich, allerdings wurde dort der Ausnahmezustand ausgerufen, der Hintergrund ist klar. In Deutschland gab es glücklicherweise noch keinen Anschlag in diesem Ausmaß, somit ist der Einsatz von schwer bewaffneten Soldaten auch nicht notwendig.

Dann bleibt die Frage, wo sollen die Soldaten patrouillieren? An welcher Größenordnung von Städten möchtest du den Einsatz festmachen. 

Um in jeder größeren Stadt im Land effektiv Präsenz zu zeigen, bedarf es mehr Soldaten. Da das Militär z.Z. voll ausgelastet ist, ist ein derartiges Unterfangen sowieso undenkbar.

Kommentar von Qochata ,

Ach so, es muss immer erst was sehr schlimmes passieren, damit entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Ab wann wird z.b. über eine zusätzliche Ampelanlage nachgedacht und dann auch eingerichtet? Oft erst dann, wenn "genügend" Fußgänger an dieser Stelle überfahren wurden! Und wo ist unser Militär voll ausgelastet? Im Ausland, wo es nicht hingehört.

Kommentar von ponter ,

Ja, tatsächlich wird häufig erst reagiert, wenn etwas geschehen ist.

In diesem Fall allerdings wird man wohl schon bei einem konkreten Terrorverdacht Maßnahmen ergreifen.

Im Übrigen ist eine umfangreiche Präsenz der BW im Inland nicht möglich, das hatte ich bereits in meiner Antwort erläutert.

Abgesehen davon, was glaubst du, wie wird die Hilfe der Bundeswehr bei einem etwaigen Terroranschlag in unserem Land aussehen?

Wenn dir schwer bewaffnete Soldaten in den Straßen vorschweben, muss ich dich enttäuschen.

Wer einen Anschlag verüben will, wird davor nicht zurückschrecken und sich ggf. andere Ziele suchen. Eine totale Überwachung ist nicht möglich und auch nicht gewollt. Bei einer umfangreichen Präsenz der Bundeswehr im Inland, trauen sich längst nicht mehr alle Bûrger auf die Straßen.

Mögliche Hilfeleistungen seitens der BW.:

Vielmehr wird sich die Hilfe in erster Linie auf medizinische Versorgung beschränken, da die BW leider in diesem Bereich in den Auslandseinsätzen einschlägige Erfahrungen machen musste und so erste Versorgungen übernehmen könnte.

Weiterhin wird sich die Hilfe auf logistische Leistungen beschränken.

Kommentar von ponter ,

Du hast übrigens keine Frage im Sinne der Plattform "Gute Frage" gestellt, sondern suchst eigentlich nach Zustimmung für deine Forderung. Die "richtige"Antwort in dem Sinne wirst du also nicht erhalten.

So sollte dieser Beitrag auch eher im "GF" Forum gepostet werden, dort kann man das Thema ausdiskutieren.

Antwort
von Dastra, 35

...wtf? wieviele bullen solls n geben? 3 auf jeden nicht polizisten? das ist organisatorisch nicht machbar und außerdem will das auch niemand. polizisten geben den meisten ein gefühl der anspannung weil sie erwarten, dass was passiert.

Kommentar von Qochata ,

vorbeugen ist besser als heilen

Kommentar von Dastra ,

was für vorbeugen. man wird NIEMALS jeden öffentlichen platz "schützen" können. aber was wollen bullen bitte dagegen machen, wenns soweit kommen sollte? die können da genausowenig gegen tun wie wir.

Kommentar von Qochata ,

Rede nicht so abwertend daher. Polizisten halten für uns den Kopf hin

Kommentar von Dastra ,

hast du ne ahnung xDD naja denk das ruhig ^^ hab weder grund dafür noch interesse daran dich vom gegenteil zu überzeugen^^ hab meine meinung, die hat n festes fundament von daher :DD ich kann bullen nicht ab. kein stück.

Antwort
von PashaBiceps, 47

Weil das öffentliche auftreten des Militärs den bürgern eher angst und unsicherheit geben würde...

Kommentar von Qochata ,

Wieso? Die tun doch rechtschaffene Bürger nichts. Und die ganz schwachen Bürger, die sich nicht vor Angriffen wehren können, werden sich eher freuen

Kommentar von ponter ,

Wieso? Die tun doch rechtschaffene Bürger nichts. Und die ganz schwachen Bürger, die sich nicht vor Angriffen wehren können, werden sich eher freuen

Du kannst dir kein Bild davon machen, wie es ist, wenn bewaffnete Soldaten in den Straßen patrouillieren.

Die Älteren in unserem Land werden es aus einigen Gegenden in Deutschland noch aus den Zeiten des Kalten Krieges kennen.

So gab es Szenen wie diese u.a. bei den regelmäßig stattfindenden NATO - Manövern. Hier waren es allerdings nicht nur Soldaten der Bundeswehr, die teils in bewohnten Gegenden präsent waren, auch Soldaten anderer Nationen waren hier anzutreffen, u.a. Briten und Amerikaner.

Was vielleicht Kindern wie dir als Spannend oder aufregend erschien, verursachte doch bei Erwachsenen gemischte Gefühle.

Kommentar von PashaBiceps ,

ja sag das den kindern on kriegsgebieten die jeden tag soldaten sehen

Kommentar von Qochata ,

weil in diesen Kriegsgebieten der Zug schon seit Jahren abgefahren ist

Kommentar von PashaBiceps ,

weiß nicht wenn ich aus dem haus kommen und 20 soldaten sehe gebe mir das keine sicherheit sondern würde für mich eher fragen aufwerfen

Kommentar von Qochata ,

Nur der betrunkene Autofahrer fürchtet die Kontrolle

Kommentar von PashaBiceps ,

ja was auch immer ich höre liber die meinung von leuten die als soldaten im krieg waren und von den medien als beschützer von Zivilisten bezeichnet wurden aber die soldaten selbst sich nicht so gefühlt haben..... weil die Zivilisten sie ängstlich und mißtrauisch angesehen haben also..... naja

Kommentar von PashaBiceps ,

kindern wie mir?

Kommentar von ponter ,

Nein, ich meinte den Fragesteller, der sich mit seiner Forderung etwas kindisch gibt.

Antwort
von Forrestboy, 28

Weil die Bundeswehr im Inland keine Einsätze machen darf.

Kommentar von Qochata ,

Wird aber in Erwägung gezogen. Doch viele Bedenkenträger sind dagegen. Das liegt in der Natur der Bedenkenträgerei

Kommentar von Qochata ,

Und das berühmte "Das schaffen wir schon" kann in der Pfeife geraucht werden

Antwort
von konzato1, 47

Weil bei uns kein Ausnahmezustand (wie in Frankreich) ausgerufen wurde.

Kommentar von Qochata ,

Früher oder später kommt das auch bei uns. Deswegen jetzt schon damit anfangen. Übung macht den Meister

Kommentar von konzato1 ,

Ja, das ist gut möglich. Aber bissl trainieren ist nun mal laut Gesetz nicht möglich. :)

Kommentar von Qochata ,

Gesetze kommen und gehen. Die notwendigen bleiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten