Frage von itischristina, 28

Warum passieren Menschen schlechte Dinge?

Wieso wenn man versucht es allen recht zu machen, wiederfährt einem selbst nur das schlimmste?

Antwort
von Andrastor, 14

Selektive Wahrnehmung.

Wenn du dich nur auf die schlechten Dinge konzentrierst, werden dir nur diese Dinge auffallen.

Es passieren auch mehr als genug gute Dinge, dir wie jeder anderen Person. Nur neigen wir Menschen dazu die schlechten Ereignisse eher wahrzunehmen und länger in Erinnerung zu behalten. Wenn man dann beginnt bei jeder Gelegenheit alle diese Erinnerungen auszugraben, entsteht schnell der Eindruck dass es nur Exkremente im Leben gibt.

Und was das "allen Recht machen" angeht:

Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

Sprich du solltest es erst gar nicht versuchen. Lebe dein Leben für dich und so wie es dir gefällt und nicht so dass du anderen gefällst. Sonst wirst du niemals glücklich werden.

Antwort
von Ellen9, 19

Wenn du versuchst, es allen recht zu machen, tust du dir schon nichts Gutes. Es geht im Leben keineswegs darum, es anderen recht zu machen. Sei der Mensch, der nur du sein kannst, mit allem was dazugehört. Das schadet dir wenigstens nicht. Faker, Player, Poser etc. gibt es schon genug. Entweder eine Begegnung passt, oder sie passt nicht. Da, wo es wohl und nicht weh tut, bist du nicht fehl am Platz. LG♡

Antwort
von 2012infrage, 11

„An sich ist nichts weder gut noch böse, das Denken macht es erst dazu.“sagte Shakespeare. Was für Dich schlecht, ist für andere vielleicht aufregend. Da wir unsere Welt dual wahrnehmen, hat jede Medaille 2 Seiten. Du nimmst Gesundheit solange nicht wahr, bis Du Krankheit kennengelernt hast. So ist das mit den guten und schlechten Dingen. Erst wenn man das Unglück kennt, kann man das Glück er-kennen.

Was das Rechtmachen angeht: "Ein klares Nein zu den anderen ist immer ein JA zu sich selbst." Ich glaub, der ist von Byron Katie, weiß ich jetzt aber nicht sicher. Das zu erkennen ist wirklich wichtig. 

Du solltest Dich auch davor hüten, in eine Opferrolle reinzurutschen. Da kommt man schwer wieder raus. Kümmer Dich um Dich. Ein ausgeglichener, lebensfroher Mensch beeinflusst viele Menschen positiv, ganz von allein geht das. Wenn Du Dich um Dein Wohlergehen kümmerst, dann ist das schon schwer genug. Du bist Deine Angelegenheit, nicht die anderen. D.h. nicht, dass man über andere wegtrampelt, aber dazu hast Du sicher auch nicht die Veranlagung lt. Deiner Frage. 

Überlege auch mal, warum Du es allen Recht machen willst? Das hilft Dir, Dich selbst besser kennenzulernen. Tust Du es für Anerkennung, aus Angst vor.., um Dich über sie zu erheben? Es gibt immer ein Motiv hinter dem "offiziellen" Motiv, immer. Sei ehrlich zu Dir selbst, das ist sehr schwer. Und lerne Nein zu sagen, erst bei kleinen Dingen und dann geh immer weiter. Sei Dir selbst Dein bester Freund. Sei gut zu Dir.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich!

Antwort
von Herb3472, 16

Es ist ein Fehler, zu versuchen, es allen recht zu machen. Das schafft niemand. Besser ist es, Du konzentrierst Dich darauf, was Du selbst willst, als darauf, was andere von Dir wollen.

Antwort
von Ilonapa, 28

Genau das dachte ich mir vor einigen tragen auch...

Doch ich denke das es nichts mit Schicksal zu tuen hat, also würde ich mir keine sorgen machen, das es in irgendeiner weise an dir liegt... :D

Antwort
von FooBar1, 13

Du kannst es nicht allen recht machen. Lerne auch mal nein zu sagen.

Antwort
von DODOsBACK, 8

Wer versucht, es allen recht zu machen, kann nur verlieren. Weil man es nicht allen rechtmachen KANN.

Meist erwarten diese Menschen auch noch Dankbarkeit und Bewunderung für ihr "selbstloses" Verhalten. Schwierig, denn die anderen haben meist gar nicht darum gebeten, die eigene Selbsteinschätzung verlangt Bescheidenheit und die Tatsache, dass ihr Helfersyndrom eigentlich nur eine verzweifelte Suche nach Aufmerksamkeit/ "Liebe" oder Anerkennung ist, wollen die meisten Betroffenen nicht wahr haben.

Mach es dir selber recht - und lerne damit klarzukommen, dass dich nicht jeder lieben und bewundern wird.

Antwort
von CuteGirl15, 19

Vielleicht will es dir damit zeigen das du mehr an dich denken sollst als an andere :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten