Frage von sonja12345688, 71

Warum opfern Ameisen bzw Bienen ihr eigenes Leben für ihr Nest??

Frage steht oben :) wenns geht auch aus philosophischer Sicht begründen

Antwort
von JackBl, 7

Eusoziale Tiere, bzw die Arbeiterkasten, haben für ihren Staat zum einen die Funktion für Nahrung zu sorgen, die Brut zu pflegen, das Nest zu bauen und zu erweitern und gegebenenfalls den Staat zu verteidigen.

Da es sich in der Regel um nicht fortpflanzungsfähige Individuen handelt, haben sie auch keinen Grund, sich selbst zu schützen, da sie ihre eigenen Gene gar nicht weitergeben können, sondern nur dafür zu sorgen, dass der Staat weiterbestehen kann.

http://jahresthema.bbaw.de/2013_2014/2009_2010/kalender/darwins-dilemma-die-evol...

http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/890687/Was-macht-ei...

Antwort
von knallpilz, 5

Weil das ihre Natur ist.

Alles andere müsste man raten.

Oder man fängt mit dem Urknall an.

Antwort
von ChrisEsteban, 12

Ameisen sind Tiere ohne die Fähigkeit zur Selbstreflexion. Selbstreflexion ist das was den Menschen vom Tier unterscheidet (nicht zu verwechseln mit Gefühlen!).
Ameisen sind Instinktgesteuert, sie leben durch, mit und für das Kollektiv und funktionieren nur als solches. Wenn man es personifiziert könnte man sagen dass ameisen höchst altruistische tiere sind, deren individeueller selbsterhaltungstrieb dem Kollektiv untergeordnet ist.

Antwort
von Dackodil, 16

Bienen philosophieren nicht, da geht´s um knallharte Biologie.

Kommentar von sonja12345688 ,

Und die ist?

Kommentar von Dackodil ,

Denk selbst nach.

Antwort
von elsanmiguel, 11

Das Nest ist das Wichtigste, so sind sie programmiert. Ohne das würde Ihre Art warescheinlich nicht fortbestehen.

Antwort
von nowka20, 22

das individuum ist nichts, der staat ist alles (ameisenweisheit)

Kommentar von sonja12345688 ,

Kannst du das bitte näher erläutern ? :(

Kommentar von nowka20 ,

ameisen denken nicht, sondern folgen ihrem lebensplan, in dem der tod KEINE bedeutung hat

Kommentar von simonjaehn ,

Made my Day haha

Antwort
von MacWallace, 10

Hallo,
Bienen und Ameisen handeln nach Instinkt und wenn ihr Instinkt sagt, opfere dich für das Kollektiv, dann tun sie dies. Die Natur gibt jedem Tier die Instinkte, die für den Fortbestand der Art am sinnvollsten sind. Das ist beim Reh zum Beispiel, dass es bei Gefahr schnell flüchtet und bei Bienen und Ameisen eben, dass sie das Nötigste tun, um den Staat zu retten.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr Blex

Antwort
von derMannohnePlan, 2

Also ich würde mein Leben auch sofort, ohne nachzudenken, für das Leben meiner Tochter opfern.

Vielleicht liegt hier die Antwort begründet?

Antwort
von ausdertonne, 9

Weil es in ihrer DNA so codiert ist. Solches Verhalten ist vorteilhaft für das Überleben der Art. Daher hat es sich im Selektionsprozess so herausgebildet. Bienenvölker, die nicht ihr Leben für das Nest opferten, konnten leichter von Räubern ausgebeutet werden und daher starben diese Linien im Laufe der Zeit aus.




Antwort
von kinglion6200, 9

Für die Effizienz , für die masse

Antwort
von GtrktinmaBMW, 7

Ist ne Eigenschaft die vielen Menschen Fehlt: Loyalität
Alle für einen und einer für alle
Und für die Familie gibt man halt sein Leben
Bei Ameisen und Bienen ist das Angeboren die Menschen haben es Verlernt

Antwort
von achimhausg, 2

Würden Sie etwa für die eigene Brut nicht sterben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community