Frage von dilaaann91, 51

Warum oft nachts "Panikattacken"?

Also tagsüber geht's mir meist gut, nur abends wenn alles ruhig draußen ist usw. Bekomme ich richtig Angst, denke über alles nach steiger mich rein usw. Ich fühle mich einfach alleine schwer zu beschreiben 😂 angefangen hat alles als mein Partner weg gezogen ist ich war davor kein ängstlicher Mensch habe einfach getan ohne nachzudenken und seit dem er weg ist mach ich mir wegen alles einen Kopf. Ich stelle auch oft hier fragen wenn ich so eine Panikattacke habe, mir ist es selbst peinlich langsam aber es beruhigt mich wenn mir mehrere Leute sagen das da nichts ist. Könnte das alles mit diesem "hin und her" in der Beziehung zusammen hängen?

Antwort
von nextreme, 18

Du solltest dir einen neuen Partner suchen. Vielleicht bist du einfach kein Mensch der alleine klar kommt oder kommen möchte.

Antwort
von MrHaaki, 22

Du beschreibst und löst fall zu gleich mit einem satz

Seit dein Partner weg gezogen ist und ja hin und her in der Beziehung

Versuche einfach mal dich Abzulenken gucke einen film schlafe dabei ein , höre Musik, lese ein buch mit allem was man sich ablenken lässt versuche mal andere Gedanken zu fassen und wenn wirklich nichts alles hilfst gehe mal zu einen Therapeuten es heißt nicht gleich das du krank bist aber es kann auch sein das es einen Reaktion auf eine frühere Situation ist wo du erlebt hast 

Antwort
von Laetaa, 9

Ich kenne das. Hatte ich wo ich meinen partner nicht mehr hatte. Mein Leben war nicht stabil und da entwickelt man Gedanken und Ängste. Wenn das Leben wieder mehr läuft bessert sich das. Am Besten zur schule gegen oder arbeiten. Neue Menschen kennenlernen. Ziele setzen. Hobbys haben. Lg

Antwort
von anobra, 18

Ach so das hat jede mal du solltest dich an die schönen Dinge erinnern und dich daran erfreuen was für Schöne Dinge dich morgen erwarten ...

Hört sich wirklich kitschig an aber das solltest du wirklich mal ausprobieren oder du vertieft dich in deine Arbeit so dass du keine zeit hast dich danti zu beschäftigen

Kommentar von dilaaann91 ,

Schon aber nachts hat man wenig Arbeit und wenn die Angst ein vom schlafen abhält ist das schon bisschen hart

Kommentar von anobra ,

Ich War auch immer mit dummen Gedanken beschäftigt,die mir angst gemacht haben und habe mich immer intensiver mich mit Ihnen beschäftigt aber letztendlich hat es mir gereicht und habe mich nur drüber schlapp gelacht auf welche dummen Gedanken ich mich konzentriert habe die letztendlich nie passiert sind

Antwort
von Alex98ch, 20

Hallo.
es kann sehr gut möglich sein das hatte meine mutter auch mal das sie angst hatte in der Nacht und zwar sie musste mit ihren freund schluss amchen und seit dem hat sie imemr so ein krummes gefühl sie hat kein mann an ihrer seite und kann nicht gut schlafen ich war über Weihnachten Neujahr bei ihr und habe bei ihr im zimmer geschlafen auf der Couch und da hatte sie dieses gefühl nicht sie konnte da gut schlafen. und jetzt hat sie das wieder. du brauchst wie jemand an deiner seite

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten