Frage von honigbienchen5, 59

Warum nutzen so viele Lippenpflegestifte - brauchen Lippen sowas wirklich?

Hallo, irgendwie habe ich nie verstanden, warum Menschen Labellos & Co. benutzen. Werden die Lippen davon wirklich nachhaltig weicher? Ich konnte bei mir irgendwie nie einen Nutzen feststellen bzw. habe auch so schon weiche Lippen (meiner Meinung nach), obwohl ich nix damit mache und finde sie irgendwie… naja, überflüssig.

Nutze auch keinen Lippenstift. Klar, sie riechen gut und alles und ich habe mir irgendwann auch mal welche gekauft, aber sie doch praktisch nie genutzt (während meine Freundinnen sich das Zeug alle fünf Minuten draufhauen).... weil ich irgendwie der Meinung bin, dass das Ganze mehr Einbildung als tatsächliche Pflege ist bzw. die Lippen das gar nicht brauchen. Meine sind ja auch von alleine nicht spröde?

Wie ist eure Meinung dazu?

Antwort
von frischling15, 23

Freue Dich , dass Du von Natur aus Lippen hast, die nie spröde sind .Das Glück hat nicht jeder, und versucht  darum , dies mit Hilfsmitteln zu erreichen . Gut , dass es diese Stifte gibt , sie vermeiden schmerzhafte Risse in den Lippen .


Antwort
von Kleckerfrau, 16

Besser wäre es Honig auf die Lippen zu tupfen. Das ist viel gesünder als diese Lippenpflege Stifte.

Von Labello & Co wer4rden die Lippen mit der zeit noch spröder und man sieht sich gezwungen sie immer zu benutzen.

Ich habe im Leben so etwas noch nicht gebraucht. Und wenn die Lippen wirklich mal zu trocken sind, nehme ich Honig.

Kommentar von dandy100 ,

...bißchen umständlich, ständig mit Honig in der Tasche unterwegs zu sein, es gibt im Übrigen Pflegestifte mit sehr hochwertigen Ölen, die absolut sinnvoll sind, die kosten allerings etwas mehr als ein paar Euro. Da die Haut der Lippen extrem dünn ist und kein Fett prodzieren kann, ist es vor allem bei Minusgraden, wo die gesamte Haut kein Fett mehr produziert, durchaus sinnvoll, sich einzucremen, auch die Lippen. Ob man sich gut und sinnvoll gepflegt hat, sieht man übrigens immer erst Jahre später....

Kommentar von Kleckerfrau ,

Was ist daran umständlich sich z.B. vor dem schlafen gehen Honig auf die Lippen zu tupfen ? Und für die Lippen kann man auch kleine Tiegelchen mit Balsam bekommen, anstatt diese unsäglichen Stifte. die alles nur noch schlimmer machen.

Antwort
von Schokomuffin09, 33

Dadurch bekommen die Lippen Feuchtigkeit werden dehnbarer und können nicht mehr aufplatzen

Kommentar von Kleckerfrau ,

Wenn man diese Lebellos & Co ständig benutzt, werden die Lippen erst recht spröde und trocken.

Antwort
von dandy100, 21

Tja, es gibt aber nun mal Menschen, die spröde Lippen haben - kann man ja auch oft genug sehen. Das ist auch durchaus normal, denn die höchst empfindliche Lippenhaut kann selbstständig kein Fett produzieren, dazu ist sie zu dünn - und deshalb gibt es fetthaltige Pflegestifte.

Wenn Du da selbst im Winter keine Probleme hast und die Lippen ausreichend versorgt sind, hast Du eben Glück gehabt. Die Menschen sind eben unterschiedlich

Antwort
von Madderinjo, 25

Ich weiss von einer Kollegin, dass die Dinger wohl einen Stoff drin haben, der die Lippen austrocknet. Das soll wohl zu einer Sucht werden, wie du es beschrieben hast(bei deinen freundinnen)

Kommentar von Kleckerfrau ,

Deine Kollegin hat vollkommen recht.

Kommentar von dandy100 ,

das kommt man aber ganz entscheidend darauf an, was man benutzt, es gibt durchaus Stifte mit hochwertigen Ölen, die tatsächlich pflegen und nicht austrocknen - allerdings sind das nicht die 1 Euro Stifte aus den Drogerien

Kommentar von Madderinjo ,

Das kann gut sein, ich persönlich benutze sowas nämlich nicht :D

Antwort
von Marieeleyla, 20

Ich nutze das auch nicht...
Du hast recht, dass ist einbildung!
Die Medien etc erklären uns was gut für uns ist, und alle glauben es...
Wenn du von Natur aus gesunde Lippen hast würde ich nichts drauf machen...
Außer wenn sie ein bisschen trocken sind im winter oderso, dann bisschen vasiline drauf machen, dass sie nicht reißen :)

Antwort
von Joschi2591, 6

In den meisten sogenannten Lippenpflegestiften sind schädliche Substanzen drin (Produkte aus der Erdölproduktion), und da die Stifte nach und nach aufgeleckt werden, gelangen sie in den Körper und reichern sich dort an.

Da es darüber kaum Infos gibt, glauben die Menschen an die Werbung und benutzen diese Gifte/Stifte bedenkenlos.

Quelle: Bericht im TV vor einiger Zeit. Nur einer von ca. 6 im Labor auf Inhaltsstoffe untersuchten Produkten enthielt kein schädliches Schwermetall oder andere schädliche Substanzen.

Ganz schlecht schnitten all die billigen Produkte unter 2 € ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten