Frage von InMyOwnWorld188, 96

Warum nur mit Perso?

Hallöchen poppöchen, liebe Community ich habe da mal eine Frage. Ich wollte mir letztens Alkohol kaufen und wollte bezahlen da wurde ich nach einem Ausweis gefragt und habe meine Krankenkassenkarte vorgezeigt da sie auch ein Lichtbild hat und mein geburtsdatum draufsteht. Dort wurde mir gesagt dass diese Karte nicht angenommen werden kann weil ich einen Personalausweis brauche aber warum ich habe doch eine Krankenkassenkarte wo alle wichtigen Informationen draufstehen, danke im voraus :) (Bin 16)

Antwort
von MrHilfestellung, 37

Die Krankenkassenkarte ist kein offizielles Dokument.

Kommentar von InMyOwnWorld188 ,

Okay,Dankeschön

Antwort
von LiselotteHerz, 13

Das darf jeder Ladenbesitzer halten, wie er möchte. Klar, steht da auch Dein Name drauf und es ist ein seit einigen Jahren ein Lichtbild zu sehen.

Da die Hausrecht haben, können sie das leider verlangen. Auf der Krankenkassenkarte steht schon mal nicht die Adresse. Und so eine Versicherungskarte kann man viel leichter fälschen, als einen Perso.

16jährige sollten meiner Ansicht nach überhaupt keinen Alkohol trinken, von daher finde ich das gar nicht so schlimm. lg Lilo

Kommentar von InMyOwnWorld188 ,

Warum haben so viele ein Problem, dass sich ein 16Jähriger mal 'n bierchen holt? gott..

Antwort
von KKatalka, 16

Finde ich irgendwie doof, wenn ein Aktuelles Lichtbild drauf ist und dein Geb. Datum, bestätigt es ja schon dein Alter!

Aber MrHilfestellung hat schon recht!

Weißt du, ein Ausweis ist heutzutage, einigermaßen Fälschungs sicher, (wenn man es im Gegensatz zu früher betrachtet). Eine Versicherten Karte, allerdings kann doch noch (zumindest Optisch Gefälscht werden) wenn du in eine Polizei kontrolle kommst, und nur deine Versicherten Karte vorzeigen kannst, Überprüft die Polizei auf andere Art deine Identität. Diese Möglichkeit zur Überprüfung hat aber eine Kassiererin nicht.

Ich schätze das es daran Ligt.

Antwort
von GoodFella2306, 29

Die Krankenkassenkarte ist leicht zu fälschen, deswegen sind Verkäufer verpflichtet, beim Eindruck eines Minderjährigen auf jeden Fall den Personalausweis zu verlangen. Der gilt als fälschungssicher.

Antwort
von daCypher, 47

Weil nur ein Personalausweis oder Reisepass als Ausweisdokument angesehen werden müssen. Wenn jemand die Gesundheitskarte oder z.B. den Führerschein auch gelten lässt, ist das nur Kulanz.

Kommentar von Deadpool11 ,

Danke, der einzige der es weiß!!!! andere haben wohl keine Ahnung!

Kommentar von oelbart ,

Grundsätzlich MUSS von einem Verkäufer überhaupt nicht anerkannt werden. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, Dir irgendwas zu verkaufen. Die Prüfung eines Ausweises gilt allgemein als zumutbar und ausreichend, um das Alter festzustellen, aber es erwartet auch niemand von einem Lebensmittelverkäufer, Ausweisfälschungen sicher zu erkennen.

Antwort
von Blindi56, 29

Wenn es wie hier nur um die Feststellung des Alters geht, würde die KK-Karte mit Bild auch reichen. da war jemand übervorsichtig.

Sonst zählt aber nur der Perso als Dokument zur Identifikation.

Antwort
von wilees, 15

Eine KK-Karte ist kein Ausweisdokument, sondern lediglich ein Nachweis über eine bestehende Krankenversicherung.

Antwort
von NIDOA, 46

Manche nehmen nur offizielle Lichtbildausweise. Sprich: Führerschein, Personlausweis und Reisepass. Die sind Fälschungssicherer und jeder kennt sie.

Antwort
von WhoozzleBoo, 35

Weil eine Krankenkassenkarte kein amtliches Ausweisdokument ist. Ja, es steht eigentlich alles drauf, was man braucht, aber die gilt trotzdem nicht. Ist eben so.

Antwort
von oelbart, 7

Ein Verkäufer ist nicht verpflichtet, Dir Alkohol zu verkaufen, andererseits macht er sich strafbar, wenn er einem Minderjährigen Alkohol verkauft.

Mittlerweile gehen viele Verkäufer deshalb lieber auf Nummer sicher und akzeptieren nur Ausweise (wobei ich mit meinem Führerschein bisher auch noch nie Probleme hatte).

Es gibt zwar auch andere Dokumente, wie eben zb Deine Versichertenkarte, Schülerausweise etc. Diese zu manipulieren wäre zwar Urkundenfälschung, trotzdem könnte der Verkäufer, der sich darauf verlässt, immer noch bestraft werden. Das Risiko geht man halt ungern ein.

(Es gibt ja auch schon Verkäufer, die 16 jährigen kein Bier mehr verkaufen, um ganz sicher zu gehen...)

Antwort
von kaytie1, 25

Die Verkäuferin macht sich strafbar wenn sie einfach so den Alkohol verkauft, und eine Krankenkassenkarte ist kein offizielles Dokument wie der Ausweis/ Führerschein

Antwort
von Stachursky, 59

Die Krankenkassekarte könnte teoretisch gestohlen oder sonst was sein. Und beim Perso ist wenigstens ein Bild von DIR drauf :)

Kommentar von diekuh110 ,

auf den krankenversicherungskaten (bei den neuen) MUSS auch ein Bild mit drauf sein

Kommentar von InMyOwnWorld188 ,

auf meiner karte auch '-'

Kommentar von Blindi56 ,

Die Bilder da drauf enstprechen aber nicht unbedingt den Vorschriften für ein "Passbild" und sind oft alles andere als eindeutig... Außerdem kann man diese Karten leicht fälschen. Daher gelten die nicht als Identifikationsdokument.

Kommentar von daCypher ,

Auf den neueren Karten (also seit etwa zwei Jahren) sind auch Passbilder auf den Karten drauf. Sie heißen jetzt "Gesundheitskarte".

Kommentar von Deadpool11 ,

dein Kommentar ist so nutzlos!

1. Perso kann auch gestohlen sein

2. auf der Krankenkassenkarte ist auch ein Bild drauf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten