Frage von blacknuss,

warum nimmt die vitalkapazität von menschen bei zunehmendem alter ab?

kann ich mir nicht erklären!

Antwort von rolfmengert,

Zunächst einmal kommt das in hohem Maße darauf an, wie viel der Mensch mit zunehmendem Alter noch trainiert. Wer z.B. auch mit 50 noch regelmäßig sportlich rudert oder täglich 40 km forciert Rad fährt, behält seine Vitalkapazät fast unverändert. Wer sich jedoch den allgemeinen physiologischen Alterungsprozessen ausliefert - einhergehend mit Bequemlichkeit und Bewegungsarmut - verliert auch hier an Volumen. --- Der Hauptgrund für alle Alterungsprozesse wird heute in der begrenzten Teilungsfähigkeit der Gewebszellen gesehen, d.h. sie können sich so 20-30 mal im Durchschnitt teilen. Dann kommt es zu Entartungsprozessen, d.h. die Regulationsprozesse auf die optimale Norm kommen außer Tritt, Regenerationsprozesse werden langsamer oder fallen vollständig aus, und anderes mehr. Hauptverantwortlich hierfür sind die Verluste an den Enden der Chromosomen (das bekannte Telomerenproblem). Wenn aber bei allen organbezogenen Werten Rückgang und Abnahme zu verzeichnen sind, dann ist hiervon naturgemäß auch die Lungenkapazität betroffen.

Antwort von Quandt,

Verschleiss, - und die "Reparaturmechaniker" kommen nicht mehr hinterher! ;-)

Antwort von Prok95,

der mensch altert, also auch die gelenke, die muskeln usw. das ist vergleichbar mit einem auto, nach viele jahren läuft der motor auch nicht mehr so wie vorher!

Antwort von DjGreenday,

wegen den altmachzellen^^

Kommentar von blacknuss,

...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community