Warum nennt man Vögel die nicht fliegen können Vögel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil die Fähigkeit zu fliegen kein Kriterium für die Einstufung als Vogel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Soweit ich weiß ist das so, da Sie die gleichen Körpereigenschaften und auch Knochenstrukturen haben. Außerdem legen alle Vögel Eier.

z.B ist ein Strauß ein Vogel, da er Eier legt und Gefieder hat, sowie Flügel, die er zwar nicht zum fliegen benutzen kann, aber trotzdem teil seines Körpers sind.

Der "erste" Vogel, der Aeropteryx konnte auch nicht fliegen und war ein Vogel.

Es liegt einfach an der Knochenstruktur und dem Gefieder sowie dem "Gebären" in Form von Eier legen.

PS: oder war der Aeroperyx ein Saurier? Aber Vögel sind ja eigentlich auch Saurier... egal :D

LG^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angelwithwings
21.04.2017, 08:05

Archaeopterix war glaube ich ein Brückentier. Auf jeden Fall hatte er Vogel und Reptilmerkmale.

0

Vögel ist ein Oberbegriff für eine Klasse der Wirbeltiere. Fliegen ist kein Muss für Vögel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Fähigkeit zu fliegen kein Alleinmerkmal der Vögel ist! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nennt man Menschen die "garkeine" sind, Menschen? (Gibt es genügend!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluesman3
08.06.2016, 21:29

Alle Menschen sind Menschen, nur verhalten sich leider nicht alle menschlich.

0

Ein Vogel besitzt Flügel,und manche können sogar damit fliegen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie gehören trotzdem zur Gruppe der Vögel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?