Frage von Sweetninafragt,

Warum nennt man Drogengebrauch immer Drogenmißbrauch

Mißbrauch ist doch eigentlich ein nicht Bestimmungsgemäßer gebrauch, aber Speed ist zum Wach bleiben, wie kann das dann Mißbrauch sein?

Oder Kokain, ist für Berauschung, aber nicht um damit Autos zu verkratzen.

Hilfreichste Antwort von skyfly71,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist SO nicht richtig. Die professionelle Suchthilfe spricht sehr wohl auch von "Drogengebrauchern". Immer nur dann, wenn auch eine Abhängigkeit vorliegt, wird auch von "Mißbrauch" gesprochen. Weil dann die Drogen nicht nur dazu gebraucht werden, um einen High-Wohlfühlzustand zu erzeugen, sondern weil man ohne diesen Zustand auf Dauer nicht so richtig leben kann.

Kommentar von Sweetninafragt,

Das ist doch mal eine vernünftige und in Gedanken nachvollziehbare Antwort. Dass es mit dem gesetzlichen Status nichts zu tun hat ist mir schon klar gewesen.

Kommentar von Aszid,

Tolle Frage - Tolle Antwort

Antwort von Bauncy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

gebrauch wäre z.b. im medizienischen zwecke

Antwort von VanessaMarcusx3,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Drogen sind illegal egal was du davon verspürst.

Kommentar von Sweetninafragt,

Das stimmt eben nicht!

Kommentar von shoemaker,

Und was ist mit Alkoholmissbrauch?

Kommentar von VanessaMarcusx3,

alkoholmissbrauch besteht dann, wenn hohe mengen im gebrauch sind und dann eine straftat begangen wird bzw in irgendeiner weise menschen zu schaden kommen.

Kommentar von Sweetninafragt,

Mißbrauch von Drogen hat überhaupt nichts mit Straftaten zu tun die man im Rausch begeht. Ausserdem sind Drogen nicht gleich illegal, informiere dich lieber besser. Es gibt etliche Drogen die vollkommen legal sind, unter Anderem Alkohol und Nikotin, aber auch Zucker, Kaffee und Schokolade. Neben Fliegenpilzen ist aber auch Stechapfel legal, DXM und Poppers sind es auch.

Kommentar von troete1963,

wenn du von drogen schreibst,dann denkt mit sicherheit niemand an Zucker...........................

Kommentar von troete1963,

ach ja allein der besitz ist schon strafbar

Kommentar von troete1963,

Wenn du von Drogen schreibst,dann denkt mit Sicherheit niemand an Zucker und Schokolade.

Antwort von Schnulleee,

Ich bin der Meinung wie die Meisten hier. "Drogen" sind sozusagen für die Behandlung (Schmerzen, Gewichtsreduzierung, Hyperaktivität) entwickelt wurden. Sobald sie (wenn auch in abgewandelter Form) für die persönlichen mentalen Veränderungen (ohne medizinischen Hintergrund etc) angewandt werden, ist es ein Missbrauch. (oder auch Zweckentfremdung) Also so, als würde ich den Schraubendreher zum Gefriertruhen abtauen durch reinhacken "missbrauchen" :D

Antwort von frettlein,

Drogengebrauch ist immer Drogenmissbrauch, genau wie Giftgebrauch eben Giftmissbrauch ist.

Antwort von shoemaker,

Alle verbotenen Substanzen sind auch schädlich für den Körper, besonders in den Mengen in denen sie konsumiert werden. In kleineren Mengen und bei medizinischem Bedarf ist es Drogengebrauch, ansonsten Mißbrauch.

Mit der Illegalität hat es weniger zu tun, Alkohol ist ja legal und trotzdem gibt es Alkoholmissbrauch

Kommentar von Sweetninafragt,

Nun ja, eben nicht alle verbotenen Substanzen sind für den Körper schädlich. THC ist nahezu unschädlich, allein schon weil THC eine Substanz ist die der Körper selber produziert. Durch Kiffen nehmen wir einfach mehr davon zu uns.

Kommentar von shoemaker,

Das sagen alle Kiffer, aber THC ist bewiesenermaßen in höheren Mengen schädlich. Du kennst doch den Begriff, dass sich jemand "die Birne weggekifft hat", das gibts zur Genüge, besonders bei Jugendlichen.

Kommentar von Sweetninafragt,

Das sagen nicht nur alle Kiffer, sondern auch Ärzte. Klar ist auch THC tödlich, aber dazu muss man erst mal Literweise davon in den Venen haben.

Der Mythos der irreparablen Hirnschäden ist komplett widerlegt, es stimmt nicht. Die Hirnzellen werden betäubt, aber sobald man nicht mehr weiterkifft werden sie vollständig wieder "aufgeweckt". Dein Hirn hat sogar Rezeptoren für THC, dort dockt THC an und wird verwertet. Wir haben auch Rezeptoren für Nikotin welches für sich allein nicht schädlich wäre, aber aufgrund der weiteren Zusatzstoffe in Tabak ist das Rauchen ungesund. Übrigens, wer ein oder 2 Joints am Tag raucht, dafür aber überhaupt nicht raucht, raucht weitaus gesünder als jemand der eine Schachtel Zigaretten am Tag raucht.

http://www.drogen-aufklaerung.de/tipps-zum-konsum-von-cannabis#macht-cannabis-ab...

Kommentar von shoemaker,

Ich habe auch von größeren Mengen gesprochen und werde sicherlich nicht behaupten, dass THC zum Tode führt. Ich wollte auch nicht sagen, dass THC irreparable Hirnschäden auslöst, aber dass speziell Jugendliche stark abbauen, wenn sie zuviel kiffen. Es wirkt sich negativ auf das Denk-, Lern- und Erinnerungsvermögens,das Konzentrationsvermögens aus und beeinträchtigt die psychomotorische Leistung, nicht umsonst ist Autofahren unter THC nicht erlaubt.

Wesentlich schlimmer noch finde ich die Paranoia und die Verschlimmerung psychotischer Symptome, die ich selbst auch bei Langzeitkiffern beobachten konnte.

Deshalb bin ich der Meinung, dass bei THC Missbrauch entstehen kann, wie bei Alkohol und anderen Drogen auch.

Ich rauche übrigens Zigaretten und rede meine elende Sucht nicht schön, weiss um die Gefährlichkeit und rauche trotzdem weiter (zwischendurch bin ich immer mal wieder ein Jahr "clean")

Kommentar von Sweetninafragt,

Ach so meinst du das, na dann hab ich das nicht so verstanden wie es gemeint war. Da gebe ich dir natürlich Recht.

Wobei mir die Sache mit dem Auto nicht gefällt, ich finde es schon richtig dass unter Einfluss von THC kein Auto gefahren wird, wenngleich auch Kiffer weniger Unfälle bauen als Nichtkiffer (Verhältnismäßig). Aber auch SelbstUNTERschätzung wie beim THCrausch kann zu Unfällen führen. Und immerhin ist es eh besser "Drogenfrei" zu fahren, dann kann man nämlich nichts auf die Droge schieben.

Ich sehe es genau so dass Jugendliche das Kiffen sein lassen sollten, genau wie labile Persönlichkeiten. Klar gibt es einen THCmissbrauch, wer etwas andere sagt der spinnt. Ich rauche nicht, ich kiffe nur und nehme hin und wieder Chemie, dann rummst es auch ordentlich und brauche auch mal 2-3 Tage damit ich wieder vollständig auf den Beinen bin. Aber dann war es das auch fur lange Zeit.

Kommentar von troete1963,

thc ist unschädlich,klar,aber was es nach einiger zeit mit deinem gehirn macht,ist heftig,du wirst nämlich pychisch abhängig

Antwort von Limbino,

früher wurden drogen verortnet, also zum gerauch.. und heutzutage ist der besitz und der gebrauch strafbar... und wenn nicht verortnette medikamente eingenommen werden, ist das medikamenten missbrauch... und da das drogen sind, ist das drogen missbrauch

Kommentar von Sweetninafragt,

Drogen werden auch heute verordnet, denn per Definition sind Substanzen die eine Wirkung auf den Körper haben und keine Lebensmittel sind Drogen, dazu zählen auch alle Medikamente.

Antwort von amaneden,

jeder nicht vom arzt abgesegnete gebrauch gilt als missbrauch.

Kommentar von MrSlurmey,

alkohol....tabak???

beides sind harte drogen...dennoch gibt es einen gebrauch und nicht nur missbrauch....auch wenn dieser bei beiden drogen enorm ist...

Kommentar von amaneden,

habe deinen kommentar erst jetzt gesehen. also bloss weil etwas legal ist, heisst das nicht, dass der konsum von medizinern empfohlen wird. allerdings finde ich es persönlich auch etwas heuchlererisch, dass in der regel erst dann das wort "alkoholmissbrauch" fällt, wenn jemand durch sein verhalten aufmerksamkeit auf sich zieht... der gesundheitsschädigende effekt ist ja bereits früher da (&würde von einem arzt sicher auch nicht geleugnet).

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten