Warum neigen Tiere den Kopf, um Geräusche zu lokalisieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

bei hunden machen das in der hauptsache hunde mit hänge - oder klappohren. das hat einfach den sinn, dass der gehörgang dann komplett frei ist. zumindest wäre das eine für mich logische erklärung.

http://www.petsnature.de/info/images/hunderatgeber/ohr1.jpg

bei katzen habe ich das bislang nur bei maine coon und persern gesehen, also katzenrassen mit starkem haarwuchs am ohreingang und weichen haaren. vielleicht klappen die haare herunter wenn der kopf schief gehalten wird. dann könnten ebenfalls die schallwellen ungehinderter bis ins innenohr gelangen.

menschen mit langen haaren streichen diese gewöhnlich hinter die ohren (zumindest auf einer seite), wenn sie ein interessantes geräusch hören. achte mal drauf, wenn du dich mit leuten unterhältst. auch bei denen kommt die schallwelle dann besser innen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an was du meinst, wenn du ein Geräusch machst und der Hund oder die Katze vor dir ist, ist das vermutlich mehr ein "was willst du" und ist weniger wegen des Geräusches gemeint, das ist ja schon weg, sondern Körpersprache.

Was du bei Menschen ansprichst, da weißt du genau wo das Geräusch herkommt und drehst dich auch nur in Position um es besser aufzufangen zu können.
Wenn du mit einem anderen Menschen redest ist der normal auf Ohrenhöhe vor dir also bloß ne Sache von Kopf drehen.

Ein Tier das ein interessantes Geräusch hört und die Quelle nicht kennt , versucht immer Folgegeräusche direkt zu orten, das ist in der Natur für ein Fluchttier nötig um auf Räuber vorbereitet zu sein und für einen Räuber um seiner Beute einen Schritt vorraus sein zu können.

Jegliche Vermenschlichung tierischer Gedanken findet bei mir nur statt, weil ich es ja irgendwie zum Ausdruck bringen muss.
Bitte nicht denken das Tiere wirklich in Worten denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen manche Menschen auch. Mußt du mal beobachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atoemlein
25.02.2016, 23:44

Ja, stimmt, hab ich auch schon gemerkt, aber seltener als Tiere. Merkwürdig.

0

Weil die Wirbelsäule horizontal verläuft, wenn sie entspannt ist. So schütteln Hunde auch ihr Fell und ihren Kopf. Andere Achse, mechanisches Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Katze macht das um weiter zu höhren .. Also unauffällig hinzuhören wen es interessanter wird guckst sie auch mal hin .. Ob das so bei jedem Tier ist keine Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?