Frage von Acera, 65

Warum nehmen laktoseunverträgliche Leute Mittel mit Laktase, die sie milchverträglich machen, obwohl sie doch auch laktosefreie Milchprodukte kaufen können?

Warum machen sie das? Es ist ungesund, teurer und nicht zu vergessen das riesige Tierleid. Sie Schaden sich damit ja nur dreifach selbst.

Die Milch ist total ungesund, wenn man ausgewachsen ist. Und die komischen Laktase Mittel sind doch viel teurer, als es sich lohnt.

Sie könnten doch auch pflanzliche Milchprodukte, wo auch sehr viel Calcium und andere Vitamine drin sind, oder wenigstens laktosefreie Milchprodukte, wie Ziegenmilch, kaufen. Das würde so vielen Tieren die Qualen ersparen, die die meisten Menschen gar nicht kennen oder wo sie wegschauen.

Außerdem ist die Milchverträglichkeit im hohen Alter eine Genmutation aus der Mongolei, die sich bis in die westliche Welt verbreitet hat. Nur 2% der Japaner vertragen Milch. Die Milch jeder Säugetiere ist nur für die eigenen Nachkommen bestimmt, die noch säugen. Und was sieht man in der Milchindustrie?

Ist es aus Unwissenheit, was ich nicht glaube, oder ist es aus Bequemlichkeit? Oder wegen etwas ganz anderem?

Sorry für den langen Text, aber das regt mich echt so dermaßen auf.

PS: Mein Text war weg und ich musste ihn neu schreiben. Und ich vertrage zwar Milch, aber bin selbst Veganer.

Antwort
von sozialtusi, 33

Milchfreie Ersatzprodukte, lecker mit Verdickungsmitteln und Stabilisatoren... Ist bestimmt viel gesünder *ironie aus*

Lass mal Deine Veganermission hier weg, mach, was du für richtig hältst und lass andere Menschen das tun, was für DIE richtig und gut ist. Das nennt man Toleranz und Respekt.

Reg Dich über Dinge auf, auf die Du Einfluss hast.

Antwort
von ScharldeGohl, 34

Dein Beitrag ist wirklich sehr tendenziös und penetrant überzeugen, weswegen ich ihn gemeldet habe. Und zwar aus dem Grund, weil du meines Erachtens nicht ernsthaft darüber diskutieren willst, sondern weil du andere Menschen von deiner Einstellung überzeugen willst.

Milch ist nun mal Milch, und für mich ist Mandelmilch oder Sojamilch keine Milch sondern ein Surrogat, ein Generikum.

Diese ganze penetrant überzeugen wollende Argumentation ist einfach nur lästig. Milch schmeckt lecker, Milch ist gesund, die Inhaltsstoffe der Milch sind fürs Wachstum förderlich, also wieso sollte man keine Milch trinken?

Antwort
von Epicmetalfan, 33

versuchst du jetzt grade veganer gedöhnse mit laktose ontolleranz zu verbinden?


"Die Milch ist total ungesund, wenn man ausgewachsen ist" - Schwachsinn


"Außerdem ist die Milchverträglichkeit im hohen Alter eine Genmutation
aus der Mongolei, die sich bis in die westliche Welt verbreitet hat." - der mensch besteht aus einer ewig langen reihe aus genmutationen. ohne mutationen wärst du immernoch ein kleiner  einzeller, eine mutation ist nichts schlechtes.

"Das würde so vielen Tieren die Qualen ersparen, die die meisten Menschen gar nicht kennen oder wo sie wegschauen." - und wenn sie Biomilch trinken. wenn du leute zu veganern machen willst bitte, aber das hat mit dem laktose thema null zu tun

Du bist die art veganer, über die sich alle aufregen, immer andern menschen vorhalten wie schrecklich alles ist und mit irgendwelchen fakten um dich werfen, die nicht stimmen oder absolut aus dem kontext gezogen werden.

Wenn jemand milchprodukte zu sich nehmen möchte, dann ist das seine sache und nicht deine und wenn er dazu tabletten nehmen muss, kann er das tun. die sind im übrigen auch nicht ungesund, du führst deinem körper damit einfach die stoffe zu, die 90% der bevölkerung sowieso selber produzieren



Kommentar von Acera ,

Wer sagt, dass die Fakten nicht stimmen? Google Mal im Internet.

Außerdem werden die Tiere auch bei Bio ausgebeutet.

Kommentar von sozialtusi ,

Du widersprichst Dir gerade aber derbe selber...

Außerdem kann man nicht gerade davon ausgehen, dass alle "FAkten", die Google Dir ausspuckt, auch richtig sind. Wenn man "eine bestimmte Brille auf hat", sieht man nur das, was man gerne sehen möchte.

Kommentar von Epicmetalfan ,

1. dann sag mir mal, was an milch ungesund sein soll? (ja wenn ich jetzt 5 liter auf einmal trinke ist das schlecht, wir reden von normalen mengen)

2. das gen ding, wie gesagt, nur weils ne mutation ist, ist es nicht schlecht.

3. warum sollte der mensch, der seit jahrtausend fleisch ist und milch trinkt jetzt plötzlich damit aufhören, es ist absolut natürlich. (massentierhaltung ist sch****, da will ich nichts anderes sagen und unser flischkonsum ist auch zu hoch. aber sich komplett gegen tierprodukte auszusprechen ist schwachsinn.

Kommentar von Epicmetalfan ,

wow toll, die meisten der punkte sind "zu viel milch ist schlecht" - ich sag ja, in maßen, wenn ich einen joghurt am tag esse, is das kein gesundheitsfaktor, wenn ich täglich 2 liter milch un nen block käse esse schon.

milch kann unter umständen gewisse krebsarten fördern. jedes verdammte lebensmittel kann irgendwas schlechtes fördern, auch dein grünzeug.

in milch sind die bösen sachen die wir den kühen verabrreichen... ja, nicht wenn ich biomilch nehme

KEINER dieser 7. punkte spricht dagegen, sich einfach mal nen joghurt, ein käsebrot oder ein glas milch zu gönnen

Kommentar von sozialtusi ,

Du erwartest jetzt nicht wirklich vernünftige Berichterstattung, wenn Du auf einer PETA-Seite liest ?!?

Kommentar von Epicmetalfan ,

falls das an mich ging. nein klar nicht, ich wollte nur nochmal aufführen, warum das schwachsinn ist.

Kommentar von sozialtusi ,

Nein, das ging an die Fragestellerin

Antwort
von 716167, 29

Welche Tiere erleiden den Qualen wenn ein Bauer Milch produziert? Und warum leiden nach deiner Argumentation Ziegen bei der Milchproduktion nicht?

Kommentar von Acera ,

Kühe zum Beispiel.

Ziegen werden leiden natürlich auch, aber ich habe bis jetzt noch nie konventionelle Ziegenmilch gesehen. Nur in Bio. Und in der ökologischen Landwirtschaft haben es die Tiere zumindest ein klein bisschen besser, als in der konventionellen.

Kommentar von 716167 ,

Genau deshalb gibt es ja auch Bio-Milch von Kühen, die ausserdem viel besser schmeckt als konventionelle Milch.

Kommentar von sozialtusi ,

Es sollte kein Problem darstellen, Biomilch von jedwedem Tier zu bekommen, wenn man denn Wert darauf legt.

Antwort
von sabbelist, 23

Habe das Kauderwelsch nicht wirklich verstanden.

Antwort
von SkyRain, 28

Weil wenn man in der Stadt ist und sich was mit Milch kauft, kann man nicht immer darauf bestehn das es die Milch ist die man sozusagen brauch.

Bei einem warmen Kakau geht das villt. aber spontan ein Stückkuchen

oder sowas wird dan schon schwer. Deswegen muss man auf die Pillen zurückgreifen.

Ps. viele Zutaten wie etwa Milch, Zucker oder auch Ei sind in vielen Produkten mit enthalten, wo man sich erstmal gar nicht vermutet.

Antwort
von fiwaldi, 12

Suchst du nun Zustimmung für deine vagen Theorien zu deinen Salatismus oder ist das nur eine Selbstdarstellung?

Google mal mit den richtigen Suchbegriffen, dann die Ergebnisse werden nur zu den Suchbegriffen angezeigt. Wenn ich nach vegan suche, wird kaum etwas von der wertvollen Ernährung mit Fleisch/Fisch herauskommen.

Wer Scheuklappen trägt muss sich nicht wundern, wenn der Horizont massiv eingeschränkt wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community