Frage von Annakonda31, 74

Warum nehme so viele Leute Kinder nicht ernst?

Ich meine, wir haben doch auch ein Gehirn. Ist das einfach weil wir kleiner sind, oder nicht so viel Erfahrung haben. Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elisabetha0000, 26

Ja leider ist es so, obwohl viele Erwachsene von den Kindern etwas lernen sollten! Erfahrungen heißen gar nichts. Man kann 30 Jahre oder auch mehr etwas falsch machen!

Kommentar von elisabetha0000 ,

Danke für das Sternchen :-)

Antwort
von kiniro, 17

Weil so manche Erwachsene sich einen Zacken aus der Krone brechen, wenn sie sich eingestehen sollen, dass das Kind auch mal Recht haben kann.

Antwort
von xSoulOfHopex, 36

Viele denken eben, das Kinder noch nicht "die reife" haben über ernstere Dinge zu sprechen.Grade weil sie eben noch Kinder sind.

Man wird meistens nicht ernst genommen,weil die meisten denken " Die haben eh keine Ahnung". Was bei den meisten Fällen ja nicht mal gelogen ist..

Antwort
von BerlinEastside, 35

Ich denke, das wir Erwachsenen, uns ziemlich viel auf unsere Lebenserfahrung einbilden, die Kinder, naturgemäß, noch nicht haben können. Wir Erwachsenen denken dann, dass wir es sowieso besser wissen.

Das tun wir natürlich auch oft. Aber man sollte natürlich auch die Meinungen, und Vorstellungen von Kindern berücksichtigen, und sie ernst nehmen.

Antwort
von cookiekillaa, 43

Denke liegt an der Erfahrung bei den meisten wobei man Kindern ab 12 respektvoll gegenübertreten sollte, so wie ich es auch tue.

Antwort
von Ursusmaritimus, 21

Erfahrung

Entscheidungshorizont

Wissen

Sprunghaftigkeit im Wollen

Aber je älter Kinder werden desto stärker sollte man sie Ernst nehmen und einbinden.

Antwort
von Silkbrother, 9

Kindersind noch nicht so erfahren wie erwachsene und haben keine ahnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten