Frage von mysteriousmina, 78

Warum nehme ich mit dieser Ernährung nicht ab?

Ich habe in den letzten Jahren leider durch viel Fastfood sehr viel zugenommen und habe bei einer Größe von 1,72m nun ein Gewicht von 75 Kilo erreicht. (weiblich)

Seit etwa drei Monaten ernähre ich mich wie folgt: Montags bis Freitags: Morgens eine große Portion Haferflocken mit Milch und Obst. Mittags einen gemischten frischen Salat mit einer kleinen Portion Kohlenhydraten (Vollkornreis oder Nudeln) und etwas Eiweiß in Form von Hüttenkäse oder gekochtem Ei. Abends esse ich Hähnchen oder Fisch (etwa 150 Gramm) und eine Portion TK-Gemüse (ohne Sahne, Soße,...) die mich satt macht.

Ich trinke nur Wasser, Tee und Kaffee (mindestens 2 Liter am Tag)

Am Wochenende esse ich entweder Samstags oder Sonntags auch mal ein bis zwei eher ungesundere Gerichte (Spaghetti Carbonara, ausgiebiges Frühstücksbuffet,...) und sonst wie unter der Woche. Wenn der kleine Hunger zwischendurch kommt, esse ich Gemüse, Obst oder Naturjoghurt. Zusätzlich treibe ich 2-3 mal die Woche leichten Sport (schwimmen, gehen, Rad fahren).

Aber mein Gewicht ist kein bisschen gesunken. Auch kann ich keine Veränderung an meinem Körper feststellen. Ich verstehe nicht, wo mein Fehler liegt. Vor allem, weil ich vorher VIEL UNGESÜNDER und vor allem mehr gegessen habe. Vielleicht kann mir wer helfen, bis langsam echt am verzweifeln :-( .

Danke!

Antwort
von Arckanum, 58

Zu Beginn einer Ernährungsumstellung lohnt es sich an verschiedenen Körperstellen den Umfang zu messen und hinund wieder nach zu messen. Du wirst erstaunt sein was da alles passiert auch wenn du selbst es nicht siehst. Zu Beginn muss du deinem Stoffwechsel ertmal in den Hintern treten. D. h keine Milch/Produkte kein Weizen, kein Obst(Fruchtzucker) - viel Eiweiß, Gemüse ohne Ende,nur Wasser - das kann ein möglicher Einstieg sein... 

Kommentar von violatedsoul ,

Das ist Käse, was du schreibst. Keiner muss auf irgendwas verzichten!!!

Kommentar von Arckanum ,

Geschmeidig bleiben! Wenn der Stoffwechsel aufgrund jahre langer falscher Ernährung im Keller ist, musst du genau das tun. Außerdem sagte ich, das kann der Einstieg sein. Bei der Fragestellerin macht das durchaus Sinn. Sonst noch was? 

Antwort
von puc1337, 46

Ich habe Dezember 2014 120kg gewogen und habe mich dann inerhalb eines Jahrs auf 74kg runtergespeckt...

Ich schreibe dir das nur vorweg weil es 100derte methoden gibt abzunehmen und ich dir lediglich nur das empfehlen kann was bei mir funktioniert hat:

Ich bin in meiner Diät zeit low carb gefahren heißt mein einzigste Mahlzeit wo wirklich Kohlenhydrahte drin waren war Sonntags mein mittagessen. (1 Cheat meal pro woche)

Desweiteren habe ich miene Kalorien gezählt, Dazu habe ich mienen grundumsatz ausgerechnet und noch 500kcal draufgelegt.

https://www.gymondo.de/magazin/gesund-abnehmen/abnehmtipps/kalorienverbrauch-ber...

Ich habe nicht alle meine kalorien ganz genau gezählt ich habe sie einfach nur grob gezählt das ich so ungefähr wusste wo ich bin. 

Und das aller aller wichtigste was die ganze sache so viel schneller macht!

Ist und bleibt Sport ich kann dir einfach nur das HIIT Training empfehlen

Was ich immer gemacht habe war MO - FR 30 - 60 min Springseil springen.

Immer in intervallen 1 Min Sehr schnell 5 min locker.

Was die meisten menschen vergessen ist das der Sport nicht wirklich da ist Kalorien zu verbrennen sondern deine verbrennung zu verschnellern durch den Sport fängt der Körper erst wieder wirklich an deine Fett reserven anzufassen.

Und warum LOW Carb?

kohlenhydrahte bringen deinen insulin spiegel hoch und wenn dein insuling spiegel oben ist kann dein Körper nicht energie von deinen Fettzellen gebrauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten