Frage von Matzesv, 42

Warum nahm die DDR an dern Olympischen Spielen 1952 nicht teil?

DDR 1952 Olympia

Antwort
von volhart, 26

Ganz kurz gefasst:

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) verlangte zuvor, dass in einem internationalen Wettbewerb - eben den Spielen 1952 in Oslo - nur eine gesamtdeutsche Delegation antreten dürfe.

Als geplant wurde, dass die BRD bei der Bildung eines solchen gemeinsamen Nationalen Komitees (NOK) gegenüber der DDR den Vorsitz haben sollte, waren letztere nicht einverstanden mit dieser Regelung, da sie gleichwertig an der Bildung einer solchen Delegation beteiligt werden wollten.

Also ließen die DDR-Funktionäre die Vertreter der BRD und Vertreter des IOC bei einem geplanten Treffen (absichtlich) warten, was letztlich dazu führte, dass die DDR nicht in das geplante NOK aufgenommen wurde und nur die BRD an den Spielen teilnahm.

Gruß ;)

www.vol-h-art.de

Antwort
von Wummel1975, 24

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesamtdeutsche_Mannschaft

Antwort
von Kassamba, 22

Weil das Nationale Olympische Komitee der Deutschen Demokratischen Republik  vom IOC nicht anerkannt worden war. Der vom IOC unterstützte Vorschlag einer gemeinsamen Mannschaft aus BRD- und DDR-Sportlern wurde von Funktionären und Politikern der DDR abgelehnt. Somit vertraten nur Sportler aus der westdeutschen Bundesrepublik das gesamte Deutschland, allerdings ohne das Saarland, das mit einer eigenständigen Olympiamannschaft am Start war. Weitere Details sind der olympischen Geschichte Deutschlands zu entnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten