Warum nach dem Zähneputzen keine Säfte oder Obst zu sich nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Zahnschmelz ist chemisch gesehen Hydroylapatit, d.h. es sind u.a. Hydroxidionen vorhanden. Diese reagieren mit den Oxoniumionen saurer Säfte. Bei einem pH < 5,5 wird deshalb Hydroxylapatit demineralisiert. Das geschieht im Mund zumeist durch Fruchtsäuren, aber auch durch bakterielle Säuren.

Nach dem Zähneputzen ist der größte Teil der Bakterien zunächst entfernt, aber saure Lösungen können den Zahnschmelz ungehindert angreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Säfte oder Obst Säuren enthalten die schädlich für deine Zähne sind
LG
Anon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst sicher nach dem abendlichen Zaehneputzen.Danach sollte man hoechstens noch Wasser trinken,sonst war das Zaehneputzen vergebens.  LG  gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wegen der enthaltenen fruchtsäuren. diese greifen dann in aller ruhe die zähne und den zahnschmelz an über nacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Putzt du dir nie die Zähne? Oder ißt du nie Obst oder trinkst Saft?

Man kann ruhig nach dem Zähneputzen Obst essen und Saft trinken, fatal ist nur die unmittelbar aufeinanderfolgende Reihung Zähneputzen, Obst essen/Saft trinken, schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie Säure enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung