Frage von sjansen, 79

warum musste ich weinen/heulen?

erstmal hallo gutefragecommunity

die oben gestelle frage ist für viele vieleicht leicht zu beantworten , die antwort wäre wahrscheinlich trauer, verzweiflung, wut oder auch freude. für mich ist sie jedoch nicht leicht zu beantworten , aber erstmal was zu meiner person.

ich bin 21 jahre alt und lebe seit ungefähr meinem 14ten lebensjahr mit dem gedanken keine gefühle zu haben , anders gesagt mir ist alles gleichgültig. Meinem umfeld , familie und freunde fällt dies jedoch nicht auf da ich viele sachen einfach vorspiele , zb als mein hund gestorben ist hab ich vor den augen meiner eltern geweint , eigentlich war es mir auf gut deutsch gesagt scheiß egal das unser hund tot war aber durch dieses ganzen szenario konnte ich meine eltern übereden nicht in die schule zu müssen.

dies ist nur eins von vielen beispielen wo ich emotion vorgetäuscht habe und auch das letzte mal das ich geweint habe.die aktion mit meinem hund geschah um mein 15tes lebenjahr.

jetzt zum eigentlichen thema vor einigen monaten war ich mit meiner familie auf der beerdigung meiner oma , und saß mit ihr in der ersten reihe in der kirche , und war auch bei der ganzen zeremonie immer vorne mit dabei , also immer in der vordersten reihe.

und ich habe während der ganzen zeremonie geweint , wurde mit der zeit immer schlimmer am anfang noch im geringen maße , aber als wir dann die blumen in ihr grab geworfen hatten und ich meinen vater sah wie er am weinen war wurde es ganz extrem , habe rotz und wasser geheult die tränen liefen immer weiter , doch anschließend beim essen war wieder alles ok war auch nicht traurig oder irgendwie gekränkt von dem ganzen geheule nur etwas verwirrt. meine schwester meinte auch anschließend das sie mich so ja garnicht kenne und meine mutter fragte auch ob es mir gut ginge.

es war aber anders als damals mit dem hund da wusste ich in jenem moment genau was ich tue bzw warum ich weinte , weil ich halt echt kb an dem tag auf schule hatte und schon auf der suche nach einer ausrede war da kam mir der tot unserer hundes nur entgegen , und habe auch nur kurz geweint so unfegähr 30 sek mit meinem gesicht auf seinem toten körper und bin dann direkt in mein zimmer , wie gesagt war zu der zeit ungefähr 15 jahre alt.

jedoch bei der beerdigung meiner oma , weinte ich über grob geschätzt 10 minuten wie eben schon gesagt anfangs nur ganz leicht und am ende ganz extrem, aber gefühlt habe ich während dem weinen nichts , außer einen leichten schmerz zwischen hals und brust.

was mich jedoch verwirrt ist der fakt das ich mein heulen bei der beerdigung nicht unter kontrolle hatte , konnte damit nicht aufhören. ich war auch schon öfters auf beerdigungen , onkel ,großvater und bei meiner anderer großmutter da musste ich auch nie weinen also zurück zu der grundliegenden frage.

warum musste ich weinen ?

hatte zu meiner oma auch nicht mehr kontakt wie zu meinen anderern verwandten , so ungefähr 1-2 mal im jahr

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kugelschreiber9, 37

Meh... Das mit deinem Hund versteh ich nicht so ganz. Bei mir wäre das glaub genau anders rum. Ich bin glaub ein bisschen sonwie du. Mir wäre es egal wenn 2km neben mir hunderte Menschen sterben aber meinen Hund liebe ich über alles. Naja egal zur Frage (bzw antwort darauf). Das gefühl sich nich von jemandem zu verabschieden ist *******. Wenn du jemanden kennst und dieser jemand sogar zu deinem engen Bekanntenkreis gehört hast du zu ihm immer eine engere Beziehung als zu jemand anderem. Das ist einfach so. Auch wenn du evtll keine Emotionen mit dieser Person in verbindung bringen kannst, so achtest du ihn doch mehr als irgendeinen typen den du gerade auf der Straße gesehen hast im vorbeilaufen. Wenn dieser jemand stirbt ohne das du dich von ihm verabschieden konntest durchtrennt das diese Verbindung ohne ein wirkliches Ende. Ich würde das gerne mit einem guten Anime  zeigen. Wenn (ich machs mit Anime aber kann auch auf nen Film bezogen werden) der Anime wirklich RICHTIG gut war du wirklich mit ihn mitgefiebert hast und dich auf jede Episode gefreut hast und am ende sogar noch eine 2. Staffel angeteasert wird, dann ist das ja noch alles gut. Danach hat man dann meistens ein Gefühl der Leere ( wenn du kein Anime schaust muss sich das gerade echt traurig anhören) aber man kann sich ja daran festhalten das es IRGENDWANN weitergehen wird. Was wenn jetzt aber keine 2. Staffel mehr kommt? Bezogen auf die Realität wäre das " Was wenn die Person stirbt ohne das man das Gefühl der Nähe erleben konnte / sich nicht verabschieden konnte" HOLY SHIT ES WIRD SCHONWIEDER SCHRECKLICH SCHNULZIG. Ähm ja aufjedenfall ist das wahrscheinlich passiert. Du hast deine Oma gekannt, gemocht und warst eben trauig als sie nicht mehr da war und du nichts mehr mit ihr reden konntest usw....

Schaust du anime? Komische Frage aus dem nichts aber antworte bitte 😅

Kommentar von sjansen ,

das mit dem achten stimmt schon irgendwie , neutral gesehen war meine oma eine großartige frau 

aber warum ich weinen musste nur weil die verbindung zwischen mir und meiner oma getrennt wurde versteh ich immer noch net ?

und mir ihr geredet habe ich auch nie großartig sie war halt einfach da 

und ja gucke animes :D

Kommentar von Kugelschreiber9 ,

Ahh ich stell mir grad irgendwie ne dramatische Szene vor wo alles so dunkel ist und du alles andere ausblendest mit den Knien auf dem Boden vor dem Grab deiner Oma (natürlich im Anime stil also so richtig knallhart dramatisch!)... Ähm ok wo waren wir... (ich muss jetzt ernsthaft nochmal die Frage lesen ich hab nur auf die Antwort geachtet ... sry)

Kommentar von Kugelschreiber9 ,

Ich hof das wird jetzt nicht zu schleimig... tut mir schonmal leid aber nach Mitternacht tipp ich einfach das ein was ich grad so denk... Erkennt man vlt ...

Also du hast deine Oma in deinem Leben ja denke ich schon ein paar mal gesehen. An ein pasr Feiertagen schätz ich mal. Da hat sie ja bestimmt auch irgendwann mal mit dir geredet und wenn es nur was war wie "Och und wie geht es dir heute so... *insert name here*" das (achtung jetzt wirds psychologisch) hat dein Unterbewusstsein wahrgenommen. Vlt kennst du das ja wenn du im Unterricht sitzt und nicht aufpasst und einfach darauf wartest das die Stunde vorbei ist. Da ist es das genau gegenteil. Weil es dich nen sche*** interessiert was Fotosynthese II + I ist (ja ich schreib am dienstag bio) nimmst du absolut gar nicht auf uns schreibst halt bloß mit. Psychologen kämpfen immernoch mit der Erklärung von diesem Phänomen. Es ist nichts mehr vorhanden man kann sich egal mit was man es versucht an den großteil der stunde in der man jetzt nicht aufgepasst hat erinnern. Bei deiner Oma ist es allerdings so, dass sie dich interessiert. Du willst nicht, dass sie aus deinem Leben gerissen wird. Bei Tim der vor Fünf minuten an dir auf der Straße vorbei gelaufen ist, ists dir egal wenn er draufgeht... du kennst ihn ja nicht. Aber bei deiner oma ist es anders. Das bedeutet, dass dein Unterbewusstsein viel von dem aufnimmt und in Emotionen umwandelt. Wenn sie also sagt "Geht es dir gut" weiß dein Unterbewusstsein "Sie kümmert sich um mich" usw . Wenn deine Oma jetzt stirbt kommen all diese im Unterbewusstsein angesammelten Emotionen auf einmal raus. Vlt kann man es sich so vorstellen. Deine Oma ist ein Faden der einen Eimer in der Luft festhält. Der Eimer ist dein Unterbewusstsein. Das Zeug das sie zu dir sagt ist wasser, dass an dem Faden, also durch sie, in den eimer gelangt. Nun kommt eine Schere und schneidet den Faden ab (der tod) der Eimer fällt runter und Zerbricht (der eimer war übrigens aus keramik). Jetzt werden all diese Gefühle frei gelassen --> du weinst...

Tut mir leid ich habs ja angekündigt. Nach Mitternacht tipp ich einfach drauf los... Hab dann meistens kein bock die "Rück"Taste zu drücken also sorry wenn du was nicht ganz verstehst... ist n komplizierter text...

Welche Anime schaust du so?

Kommentar von sjansen ,

es ist mir egal ob tim oder meine oma stirbt wenn sie noch am leben wäre und interessiert habe ich mich für sie auch nicht , sonst hätte ich sie ja mal besucht.

das mit der schule ist bei mir ne andere sache , kann ich also nicht so gut nachvollziehen.

aber sie sache mit dem das ich meine oma sehr als menschen wertgeschätzt habe hat mir auf jeden fall weitergeholfen , bin da auf ner guten spur um meine frage selbst beantworten zu können.

animes schaue ich nur den mainstream scheiß und auch nicht viele nur 2-3 stück , unter anderem one piece 


Kommentar von Kugelschreiber9 ,

Besuch meine Oma auch sogut wie nie und geh trotzdem im Jahr 2-4 mal zu ihr also so wie du halt an feiertagen.... Trotzdem weiß ich, dass es sche**** wird wenn sie im Grab liegt und ich auf ihre Beerdigung geh und ich vermutlich auch weinen werde. Bei dir ist es ja vlt auch einfach so, dass dir Tiere eben relativ egal sind (also emotional gesehen) und das bei Menschen eben umso mehr ausgebildet ist....

Kommentar von sjansen ,

meine oma ist da nur die ausnahme anscheinend , auf anderern beerdigung hatte ich nie sowas , war halt immer da hab mir die ganze zeremonie angehört und dann wieder nach hause  , aber ich glaube schon das ich weiß warum es bei oma so extrem war 

mir ist jeder mensch gleich gleichgültig , so traurig das jetzt klingen mag 

Antwort
von zZzSweaterzZz, 33

1-2 im jahr 😅 .
egal! vielleicht weil du deinen vater weinen gesehen hast und weil du eine starke verbindung zu ihn hast und weil du dich vielleicht nicht von deiner oma für dein ganzes leben verabschiedet hast geschweige denn dass du sie nie wieder siehst
Hoffe ich konnte dir helfen

Sry😁 wollte das noch hinzufügen 😘

Antwort
von zZzSweaterzZz, 30

1-2 im jahr 😅 . 

egal!       vielleicht weil du deinen vater weinen gesehen hast und weil du eine starke verbindung zu ihn hast falls es das ist .

schreib mir bitte ob es hilfreich war ! 

Kommentar von sjansen ,

ich hab zu keinem menschen eine tiefe beziehung alles oberfllächlich 

Kommentar von zZzSweaterzZz ,

falls du zur schule oder zu einer uni gehst wird es bestimmt einen vertrauenslehrer geben der dir helfen wird oder sprich einfach offen mit deinen umkreis denn deine familie wird dir immer helfen und falls du echte und gute freunde hast werden sie dir auch helfen 

bin leider erst 14 und war nocht nicht in so einer situation und kann daher nicht so sehr helfen aber ich werde weiter überlegen     

Konzentrier dich aber trotzdem auf das wichtigste und zerbrich dir nicht den kopf 

Kopf hoch 👍🏻😘

Kommentar von sjansen ,

du musst wissen ich will an der jetztigen situation gar nichts ändern , außer vieleicht 1-2 dinge die in meinem leben nicht so gut laufen die aber nichts mit meiner gleichgültikeit zu tun haben.

lass das mit dem überlegen früher mit 14 hat man besseres zu tun als sich mit solchen themen zu beschäftigen :D , ist nur gut gemeint , trotzdem danke für die mühe 

Kommentar von zZzSweaterzZz ,

finde es toll dass du ehrlich bist

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten