Warum muss man über ein Burkaverbot diskutieren?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Inwiefern sind Burkas schon laut Grundgesetz verboten?

Man darf sich außerhalb von öffentlichen Versammlungen, also Demos usw., so viel vermummen wie man möchte und, ob es sich bei einer Burkaträgerin um eine unterdrückte Frau handelt, muss individuell geprüft werden.

Ich finde die Diskussion um ein Burkaverbot aus dem Grund Quatsch, da es sich um eine aufgebauschte Diskussion handelt, die eine wirklich kaum messbare Zahl an Menschen in Deutschland überhaupt betrifft, die Diskussion ist nur Zeichen der muslimfeindlichen Stimmung in Deutschland.

Diskutiert werden sollten über patriachale Strukturen, völlig egal, ob diese sich in Form einer Burka oder sonst wie ausdrücken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StonesMC
17.11.2016, 00:08

Ich kenne mich da nicht aus, allerdings wurde bei Maischberger eben dieses Vermummungsvebot erwähnt

0

Zuerst einmal die Burka, wird durch das Grundgesetzt nicht verboten. Zweitens das von dir erwähnte verhüllungsverbot gilt ausschlieslich auf Demos.
.
Was dein Beispiel mit der Bank betrifft, es gibt das sogenannte Hausrecht, das heisst das es jeder Bank erlaubt ist in Ihrer Filiale bestimmte Kleidungsstück, unteraderem auch Burkas, Ski-Müzen und sonstige Kopfbedeckungen zu verbieten. Ein einschreiten des Gesetzgebers halte ich also deshalb für ünnötig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich das auch. Sich überhaupt mit dem Thema auseinander zu setzen ist Quatsch. Die drei Frauen die hier in DE eine Burka tragen...nicht der Rede wert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig! Freiheiten hin oder her, hier steht die Sicherheit an erster Stelle. Ein banales Beispiel: Ein Mann/ Frau der/die eine Burka trägt und damit eine Bank überfällt wird nur sehr schwer bis garnicht zu erfolgreichen Ermittlungen führen. Du bist einfach vollkommen verdeckt, man kann nicht mal die Körperhaltung erkennen. Geschweige denn ob es sich um eine männliche oder weibliche Statue handelt. 

Generell bin ich sehr dafür dass die verschiedenen Kulturen gerne nach Deutschland mitgebracht und ausgelebt werden dürfen. Das macht Deutschland (und vor allem bei mir in Berlin) nur farbenfroher, weltoffener und fröhlicher. Aber die Burka ist eine komplette Verschleierung der Identität. Als würdest du dich wie ein Geist durch die Straßen bewegen. 

Nicht jeder trägt die Burka weil er dazu gezwungen wird. Das ist auch wichtig zu erwähnen. Aber dann müssen sie es privat in ihren eigenen 4 Wänden tun, aber nicht in der Öffentlichkeit wo täglich Geldgeschäfte abgeschlossen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.11.2016, 07:13

Nein, nicht richtig. 

Im Grundgesetz steht kein Burkaverbot.

1

Ein Gestz ist eine Sache, dessen Durchführung eine andere. Die Eheschließung unter 16 Jahren ist ja in Deutschland auch verboten, aber trotzdem werden 13-jährigen Mädchen von muslimischen Verbrechern geehelicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich Religion sollte Privatsache sein und in die Wohnungen verbannt werden oder in jeweiligen Tempeln Praktiziert werden. Sonst will ich auch Religiöse Sonderrechte haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Vermummungsverbot ist Unsinn. Das kannst Du getrost vergessen.

Womit sich Deine Frage eigentlich schon erledigt hat, oder?

Aus meiner Sicht kann man der Vollverschleierung tatsächlich nur mit dem Thema der Diskriminierung beikommen. Da aber tut sich die Gesetzgebung noch schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StonesMC
17.11.2016, 00:31

Was ist beim Autofahren

0

Gesetzlich ist eine Maskierung nicht verboten, mit Ausnahme bei der Teilnahme an einer Versammlung nach dem Versammlungsrecht.

Ansonsten dürfest Du mit Skimaske herumlaufen.

Die Bank, das ist ein Raum, der der Öffentlichkeit zwar zugänglich ist, jedoch macht der Inhaber dort die Regeln.

Wenn der befindet, dass Leute mit Gesichtsverhüllung nichts zu suchen haben, so ist das für Dich mit Skimaske sowie auch für eine Burkatträgerin gleichermaßen gültig.

Beim Burkaverbot geht es um etwas anderes, um die nach außen hin durchgeführte Darstellung einer Unterdrückung. Der Grundgedanke ist, wenn man das verbietet, so kann auch niemand mehr gezwungen werden, das Ding anzuziehen - zumindest rein theoretisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es hier immernoch Leute geben die ihrer eigenen Bigotterie fröhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StonesMC
16.11.2016, 23:58

Bigotteri? Ich werd das jetzt nicht googlen. Sprich bitte normales Deutsch (Sprachgebrauch) mit mir danke ;)

0
Kommentar von StonesMC
17.11.2016, 00:16

Ok danke

0

Wo im Grundgesetz findest du ein Burkaverbot? Nirgends.

Damit ist auch deine Frage gegenstandslos.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.11.2016, 13:59

Die Frage ist auch juristisch sinnfrei.

Denn jeder Jurist wird dir bestätigen, dass ein GENERELLES Burkaverbot rechtlich keine Chance hat.

Es wird also kein Innenminister auf die Idee kommen, ein generelles Burkaverbot einführen zu wollen.

0

Die Burka ist nicht laut Grundgesetz verboten. Und man darf sein Gesicht sehr wohl verhüllen. Das Vermummungsverbot gilt nur auf Demos.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StonesMC
17.11.2016, 00:07

Also darf ich jetzt mit meiner Skimaske in dir nächste Bank laufen?

0
Kommentar von StonesMC
17.11.2016, 00:10

Das geht dann aber auch nicht dann sollte ja niemand mit Burka Geld abheben dürfen

0
Kommentar von StonesMC
17.11.2016, 00:22

Was mich vorallem an der Burka stört als ich in London war ist dass du keinen Plan hast wer wirklich darunter ist. Natürlich ist es unwahrscheinlich dass mitten in London irgendein Kerl mit einer Burka rum läuft, aber wir leben in einem Land in dem man offen auf die Straße geht und in dem Verkehrssünder mit Burka schwer identifiziert werden können zB! Ich finde es in Ordnung dass viele Menschen nach Deutschland kommen und alle sollten freundlich aufgenommen werden und ich finde es super dass es mehr multikulturell wird, aber dass im alltäglichen Leben Menschen komplett verschleiert rum laufen ist mir irgendwie unbehaglich und zu viel des Guten

0

Die Burka ist kein Islamische Erfindung,
sondern eine kulturell auf diverse Gebiete des mittleren Ostens sich beschränkende Kleidungsstil von verheirateten Frauen!

Zu behaupten das die Burka islamischen hersprunges ist zeugt von Unwissenheit über die Religion.
Die Kulturen und Traditionen vieler Länder widerspiegeln nicht den Islam sonder regionalen Gepflogenheiten!
Daher auch soviel Verwirrung die man bei ein bißchen islamkunde ausräumen könnte ohne irgend einen Schwachsinn zu verzählen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.11.2016, 07:19

Nun, dann können wir festhalten, dass Burka, Kopftuch und dergleichen kulturelle und regionale Gepflogenheiten sind - und keineswegs vom Koran verlangtes religiöses Gebot. 

Das ist doch schon mal was. 

Danke für den Hinweis, minimaxi.

1
Kommentar von DottorePsycho
17.11.2016, 10:20

Daraus folgt auch, dass ein Burka-Verbot KEINE Beschneidung der Religionsfreiheit wäre.

Davon ab: Zwar mag es so sein, dass es Bevölkerungsgruppen gibt, die die Burka als angemesse Bekleidung für verheiratete Frauen betrachten, ihren Ursprung hat die Burka jedoch ganz allein im Schutz vor Wind, Sand und Sonne. Und das war Sunnah bei wahrscheinlich allen Wüstenvölkern im Orient (in anderen Wüsten höchstwahrscheinlich auch) - tatsächlich schon lange vor dem Islam. Erst Jahrhunderte NACH Muhammad wurde der Gesichtsschleier in seinen unterschiedlichen Ausprägungen zum Zeichen der "ehrbaren" Frau, was widerum alle Frauen ohne Gesichtsschleier diskriminiert und latent unter Druck setzt. Denn wer sich nicht verhüllt, steht im Anfangsverdacht von zina. Und das darf nicht sein.

2
Kommentar von minimaxi2006
17.11.2016, 23:24

Gegen ein Kopftuch oder Hut hab ich nix auszusetzen.

Aber das Gesicht unkenntlich widerspricht dem Islamischen recht auf Persönlichkeit das jedem Menschen gegeben wurde!

0

Religiöse und politische Symbole sind Privatsache und gehören in auf die Straßen und Geschäfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?