Frage von Nele15, 67

Warum muss man erst 1 Jahr getrennt leben,um sich scheiden zu lassen?

... und wielang dauert es dann,bis die Ehe geschieden ist.?

Ich frag deshalb,weil ein Bekannter hat sich vor15 Jahren scheiden lassen die beiden waren erst 3Monate getrennt,von Tisch und Bett etc.

Allerdings dauerte es2jahre bis beide geschieden waren.

Wer weiss darauf Antworten, Ich bedanke mich und wünsch allen ein schönes WE

Antwort
von gri1su, 50

Dieses Trennungsjahr hat man aus Sicherheitsgründen eingebaut. Zum Einen soll damit ausgeschlossen werden, dass es sich nicht um eine spontane Entscheidung aus einer Laune heraus handelt, sondern dass tatsächlich Gründe vorliegen, die einen solchen gravierenden Schritt rechtfertigen.

Zum Anderen soll den Beteiligten Gelegenheit gegeben werden, um ausreichend zu prüfen, ob die Beziehung nicht doch noch wieder gekittet werden kann.

Das Trennungsjahr bedeutet strikte Trennung von Tisch und Bett.

Es gibt aber auch die sogenannte Härtefallscheidung. Dafür sind aber ganz spezielle Voraussetzungen erforderlich - eine Aussage, wir haben uns auseinandergelebt reicht da bei Weitem nicht aus. Im Falle eines Härtefalls entfällt das Trennungsjahr.

Bevor es zur Scheidung kommt, müssen viele rechtliche Fragen geklärt sein: Versorgungsausgleich, Zugewinn während der Ehezeit, ggf. Sorgerecht, Unterhalt usw. Die Klärung dieser Fragen kann eine Scheidung schon hinauszögern.

Hinausgezögert werden kann eine Scheidung auch dann, wenn ein Partner nicht mit einer Scheidung einverstanden ist. Aber verhindern kann er sie letztendlich dadurch  nicht.

Antwort
von mynameis123x, 46

wenn es keine gewalt in der ehe gab dann gibt es auch kein grund eine blitzscheidung oder wie sich das nennt einzureichen soweit ich weiß ist das so falls vielleicht sie doch wieder zueinander finden

Antwort
von osboha, 45

In der Regel leben sich zur Scheidung anstehende Noch-Eheleute vor dem Entschluss, sich scheiden zu lassen, auseinander. Daher kann es auf Wunsch beider Seiten und unter Angabe dieser Zeit sicher auch schneller gehen. Weitere Voraussetzung wird wohl sein, dass sich beide einigen können und zu überlegten, augenscheinlichen fairen Entschlüssen kommen.

Schön finde ich es, wenn es keine Streiterei gibt, sich beide eine Anwältin / einen Anwalt zusammen nehmen und auch hinterher gute Freunde bleiben.

Sehr oft ist das eine Jahr sicher sinnvoll. Ein Großteil ist total verstritten und jede Kleinigkeit wird vor Gericht breitgetreten. In diesen Fällen tun sich alle Beteiligten schwer. Am schlimmsten enden solche Fälle für den "vernünftigeren Teil", der einigungsbereit ist.

Antwort
von Aerdnag, 35

Das eine Jahr dient zum darüber nachdenken. Falls man doch wieder zueinander findet. Wenn aber das Jahr um ist geht es ganz flott. falls es keine Streitigkeiten um Geld Kinder oder Hausrat gibt.

Antwort
von buecheronline, 2

Es ist doch recht einfach, sich mit dem Partner darüber einigen wann man nicht mehr gemeinsam gelebt( bzw. sich geliebt hat) und die Unterlagen irgendwo wie bei www.Berlin-Scheidung.de einreichen und geschieden werden. Ich habe es so gemacht und war zufrieden.

Antwort
von Menuett, 14

Man muß wirtschaftlich getrennt sein, und natürlich vom Bett.

Das bedeutet nicht zwingend, dass man nicht mehr zusammenlebt.

Dein Bekannter dürfte dann entweder gelogen haben oder es war ein Härtefall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community