Frage von XEONEDIA, 43

Warum muss man einen HIV/AIDS-Test spezial anfordern, warum ist der nicht direkt auf dem Ergebnis von der Blutanalyse, ist doch kostenlos?

Warum wird der nicht direkt draufgeschrieben der Test ist auch mit Blut und kostenlos, könnte man ja bei jeder Blutanalyse auch drauf schreiben?

Antwort
von MAB82, 17

Ein Blutbild machen ist ganz sicher nicht kostenlos. Die Krankenkasse
bezahlt für jeden einzelnen ermittelten Wert einen Betrag ans Labor.
Deshalb ist ein kleines Blutbild der Standart, da man grob die
wichtigsten Faktoren ermitteln kann. Jede weitere Untersuchung in
spezielle Richtungen sei es großes Blutbild oder HIV-Test, bedarf
deshalb einem begründetem Verdacht.

Kommentar von MaxGuevara ,

Doch ein HIV Test ist zb. beim Gesundheitsamt oder der Aidshilfe kostenlos. Es gibt keinen vorgeschriebenen Preis für einen HIV Test.  Auch ein normaler Hausarzt kann entscheiden ob er dafür etwas Geld haben will oder ob er ihn kostenlos macht. 

Durch das anbieten eines kostenlosen HIV Tests, will man die Leute dazu bringen sich öfter testen zu lassen. Das dient der Vorbeugung damit die Leute sich nicht unwissentlich gegenseitig anstecken. 

Kommentar von MAB82 ,

Du hast die Aussage nicht verstanden. Ein HIV-Test kostet 15-25€ und es werden täglich hunderttausend male Blutuntersuchungen durchgeführt. Würde der Test standartmäßig jedesmal mit gemacht, wie der Fragesteller es gerne hätte, würde zusätzliche Milliardenbelastung auf das Gesundheitssytem zu kommen.

Kommentar von MaxGuevara ,

Na da hab ich dich wohl wirklich falsch verstanden 

Antwort
von Woropa, 14

Der Test ist zwar für den Patienten kostenlos, aber sicher nicht für die Krankenkasse. Die muss den bezahlen.  Und wieso sollte so ein Test gemacht werden, wenn er nicht notwendig ist?

Antwort
von pythonpups, 20

Weil Du das Testergebnis evtl. jemandem vorlegen mußt, den es nichts angeht, ob Du HIV-positiv bist. Mit dieser Diagnose wird man in manchen Fällen eben immer noch wie ein Aussätziger behandelt, deswegen behandelt man das besser vertraulich.

Kommentar von MaxGuevara ,

Weil Du das Testergebnis evtl. jemandem vorlegen mußt, den es nichts angeht, 

Das ist mir neu. Wem musst du es denn vorlegen? :D 

Kommentar von pythonpups ,

Hmm, guter Punkt. ;) Ich dachte da an amtsärztliche Untersuchungen, die man absolviert haben muß, um z. B. in bestimmten Branchen arbeiten zu dürfen. Aber natürlich muß man da nicht die kompletten Unterlagen vorlegen. Da hast Du recht.

Kommentar von MaxGuevara ,

Auch da musst du dein HIV Ergebnis nicht offen legen. NIEMANDEM geht das etwas an. Schon garnicht den Arbeitgeber. Auch nicht in speziellen Berufen. 

Denn auch in diesen speziellen Berufen darf auch nicht verlangt werden, dass du einen HIV Test machst. Daher ist auch das offen legen deines bereits bekannten HIV Status' völlig unwichtig

Antwort
von Steffile, 18

Nicht bei jeder Blutanalyse wird nach allem getestet.

Antwort
von MaxGuevara, 10

Bei einem HIV Test geht es etwas spezieller zu. Die Testverfahren sind teuer. Nicht für dich als Patient, aber für die Kassen. Deshalb gehört er auch nicht zur Routineuntersuchung.  

Kostenlos ist er nur beim Gesundheitsamt oder der Aidshilfe. Bei jedem anderen Arzt muss man den Test bezahlen. Der Preis kann vom Arzt bestimmt werden. 

Gruß

eure Maxie

Antwort
von Moonie1970, 8

Der Test ist nicht kostenlos, die Krankenversicherung (also wir alle) müssen ihn zahlen! Darum wird er nur gemacht, wenn er sinnvoll ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten