Frage von bonamassa23, 212

Warum muss man die Rechnung jetzt nach jedem Einkauf mitnehmen?

...neue weltordnung ahoi!

Antwort
von PatrickLassan, 73

das ist in österreich neue vorschrift

Dann kannst du sicher auch die gesetzliche Norm nennen, aus der sich das ergibt.

PS: Selbst wenn es so generell, wie du behauptest, stimmen würde (was ich
bezweifele). sehe ich keinen Zusammenhang mit der
NWO-Verschwöungstheorie.

Kommentar von JTKirk2000 ,

sehe ich keinen Zusammenhang mit der 
NWO-Verschwöungstheorie.

In der Tat, denn aus Abrechnungsgründen muss jede Registrierungskasse sowieso für einen Zweitausdruck alle Daten entsprechend speichern oder gleichzeitig ausdrucken, was der Kunde aber, wenn überhaupt, nur selten zu Gesicht bekommt. Lediglich wenn man wegen einer Kartenabrechnung auf einem Kassenbeleg unterschreibt, sieht man kurz eine Ausfertigung davon, die man dann normalerweise auf der Rückseite unterschreibt. Ob man den Kassenbon, zu dem man als Kunde Zugang erhält, nun mitnimmt oder nicht, macht keinen Unterschied - jedenfalls was diese Verschwörungstheorie angeht. Die einzigen Gründe, einen Kassenbon mitzunehmen, wurden schon über die Antworten und deren Kommentare verteilt genannt.

Kommentar von SebRmR ,

Die NWO ist doch an allem schuld, weißt du doch. ;-)

Kommentar von PatrickLassan ,

Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. ^^

Antwort
von Whitekliffs, 92

Damit kannst du beweisen, dass die Ware im gefüllten Einkaufswagen von dir bezahlt wurde. Das kann ein Vorteil sein. 

Dass man dazu gezwungen wird, den Kassenzettel mit zu nehmen, ist mir neu.

Kommentar von dataways ,
Damit kannst du beweisen, dass die Ware im gefüllten Einkaufswagen von dir bezahlt wurde.

Eher weniger. Eduard Zimmermann hat vor über 40 Jahren in der Sendung Nepper-Schlepper-Bauernfänger mal einen Trick vorgestellt, bei dem gezeigt wurde, dass mehrmals hintereinander der Einkaufswagen mit dem selben Sortiment befüllt wurde und an den Kassen vorbei durch Herzeigen des Bons geschleust wurde.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 104

Welche Rechnung? Du meinst Quittung, und die sollte man im eigenen Interesse als Barzahler bis zum Verlassen des Geländes schon mitnehmen oder zur Sicherung seiner Sachmängelhaftungsansprüche aufbewahren..

Zwingen wird dich dazu hingegen niemand, wer behauptet denn so etwas? Ist doch dein Streß, als vermeindlicher Ladendieb aufgehalten zu werden oder keinen Reparatur oder fehlerfreie Ware beanspruchen zu dürfen :-O

G imager761

Kommentar von BestMoralAnwalt ,

Ein vorhandener Kassenbon kann den Tatvorwurf eines Diebstahls nicht immer entkräften.

Das eine hat mit dem anderen nicht immer etwas zu tun.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wenn man das Geschäft gerade erst verlassen hat und auf dem Kassenbon zu sehen ist, dass dieser auch erst ein paar Sekunden alt ist, dann kann er das durchaus.

Kommentar von imager761 ,

Zumal wenn man in einem Einkaufszentrum mit Neuware aus Laden A das Geschäft B mit gleichem Sortiment betritt und dort deswegen abgepasst wird.

Kommt immer gut, so im Laden aufzufallen, nur weil man sein Recht auf Entsorgung seines Kaufbelegs beansprucht :-)

Kommentar von Ifm001 ,

Auch zur Wahrung der Recht aus der Sachmängelhaftung ist det Kassenbon nicht erforderlich. Es gibt genug Alternativen für den Nachweis des Kaufs. Man erleichert sich natürlich vieles, weil Händler sich hier Rechte herausnehmen, die sie gar nicht haben.

Interessant finde ich da eher die Frage, wie es bzgl. der Nachweispflicht ist, wo man an Supermarktkassen von dem Personal aktiv angesprochen wird, ob man einen Kassenzettel mitnehmen möchte (weil die sich die Kosten fürs Papier sparen wollen).

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Interessant finde ich da eher die Frage, wie es bzgl. der Nachweispflicht ist, wo man an Supermarktkassen von dem Personal aktiv angesprochen wird, ob man einen Kassenzettel mitnehmen möchte (weil die sich die Kosten fürs Papier sparen wollen).

weiß ja nicht in welchen Supermärkten Du einkaufst, aber bei meinen Einkäufen wird dort grundsätzlich der Kassenbon ausgedruckt und es wird nur gefragt, ob man ihn mitnehmen möchte. Wenn nicht, wird er im Papierkorb "entsorgt"...

Kommentar von AalFred2 ,

Bei rewe ist das nicht grundsätzlich so.

Kommentar von PatrickLassan ,

Bei manchen Supermärkten wird erst gefragt, und wenn man dann verneint, wird erst gar kein Bon ausgedruckt.

Kommentar von helmutwk ,

Wirklich bei Supermärkten?

Grundsätzlich besteht in solchen Fällen der Verdacht, dass der Markt was ohne Beleg verkaufen will, um so Steuern zu sparen. Eindeutig ist dies der Fall, wenn einem gesagt wird: "Mit Quittung kostet es mehr" ... aber so was hab ich in Supermärkten noch nie erlebt.

Mithilfe zur Steuerhinterziehung ist natürlich strafbar. Nur ob den Kunden bewiesen werden kann, dass er gewusst ist, was da passiert, ist schon weniger klar.

Kommentar von dataways ,

Wirklich bei Supermärkten?

Jaaaa!

Bei Rewe und Kaisers in Berlin erlebe ich das bei jedem Einkauf. Bei Netto ist es mir jetzt auch passiert. Nur Aldi drückt Dir ungefragt den Bon in die Hand.

Rewe, Kaisers und Netto sind eigentlich nicht bekannt dafür, auf diese Weise Steuern zu hinterziehen.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 114

Versuche bitte eine richtige Frage zu stellen, dann erhältst Du auch konkrete Antworten... Werde später zu Aldi gehen und dann dort bewusst die Rechnung bzw. den Kassenbon liegen lassen. Bin mir sicher, mich wird deshalb niemand verhaften... 

Antwort
von Schuhu, 83

Du musst Handwerkerrechnungen aufbewahren, Rechnungen von Einkäufen nur, wenn du etwas Hochwertiges gekauft hast, damit du eventuelle Garantieansprüche beweisen kannst.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 40

Wenn du in Italien bist, gibt es eine Verpflichtung. Im Rest Europas wohl weniger, in Deutschland überhaupt nicht. 

Antwort
von Germandefence, 53

Rechnung du meinst den Bon bestimmt glaub mir da würde es für eine neue Weltordnung bessere Anhaltspunkte geben zum beispiel RFID Chips oder die Bargeld Abschaffung

Antwort
von Smexah, 63

Du musst weder Rechnung noch Einkauf mitnehmen wenn du willst!

Kommentar von bonamassa23 ,

Doch das ist in österreich neue vorschrift

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Du musst den Beleg aber nur bis zum Ausgang mitnehmen und dann kannst Du ihn "entsorgen"...

http://www.tt.com/wirtschaft/10751976-91/kunden-in-der-pflicht-kassenbeleg-ab-20...

„In Österreich wird es keine italienischen Verhältnisse geben“, versichert Hacker. Der Kunde muss den Beleg nur bis zum Ausgang mitnehmen und kann ihn dann dort theoretisch entsorgen. „Dann sind alle Pflichten erfüllt“. Sanktionen drohen keine.

Kommentar von Smexah ,

Ha, ok das konnte ich ja nicht wissen :) wieder was gelernt

Kommentar von Smexah ,

Sachen gibts...

Antwort
von BestMoralAnwalt, 100

Man muss keinerlei Rechnungen aufbewahren. Rechtlich gesehen gibt es hierzu keine Pflicht.

Moralisch, aber auch gerade rechtlich, gesehen sollte man aber genau dies tun. Es überwiegen die Vorteile wenn man Rechnungen ein paar Monate aufhebt.

Insofern ist es zu kritisieren, dass Kassenfachkräfte bei geringen Warenwert, oder bei wenigen Artikeln, die Kassenzettel seltener freiwillig, als bei hohen Warenwerten oder vielen Artikeln herausgeben.

Kommentar von PatrickLassan ,

Du hast zwar grundsätzlich Recht, aber mit Moral hat das überhaupt nichts zu tun.

Kommentar von BestMoralAnwalt ,

Da immer jemand später etwas zum Nachteil des Kunden behaupten kann, wäre es moralisch besser Rechnungen aufzuheben, damit man für den Fall der Fälle später rechtlich abgesichert ist.

Kommentar von furbo ,

Na, schon wieder einen neuen Nick?

Was ist an einem Einkauf, ohne den Bon mitzunehmen, unmoralisch?

Kommentar von hertajess ,

Unmoralisch sind bei fehlendem Kassenbon dann manche Unterstellungen Dritter. Denn die eigene kriminelle Energie Mitmenschen andichten zu wollen finde ich durchaus unmoralisch.  

Antwort
von Andreaslpz, 87

Wer sagt, dass man die Rechnung mitnehmen muss?

Kommentar von bonamassa23 ,

Neue vorschrift in ö

Antwort
von Netie, 18

bonamassa, du bist echt lustig ...

Hoffe nicht, dass du an der Kasse kleben bleibst bis die Verkäuferin dich fragt: "Wolln sie auch den Kassenzettel?"

Dann kannst du dich zweifach entscheiden: "Ja, danke", und denkst: 'was soll ich denn damit' oder "Nein, danke, und denkst: 'ach, hätt ich ihn mal genommen.'

:)

Antwort
von meinerede, 85

Was meinst Du??? Rechnungen bezahlt man im Allgemeinen und nimmt dafür die Quittung ( Beleg) mit!

Antwort
von NomiiAnn, 66

Vielleicht ist das in dem Laden so. Ich nehme meine nie mit.

Antwort
von hummel3, 30

Eine Frage, welche so ungenau formuliert ist, dass sie eigentlich keine Antwort verdient!

Von welchen Rechnungen über welche Waren in welcher Einkaufssituation sprichst du? - Und was hat das ganze mit einer "Weltordnung ahoi" zu tun?

Vielleicht klärst du uns ja noch auf, was du wirklich meinst.

LG hummel3

Kommentar von bonamassa23 ,

Ungenau formuliert!? Ihr beliebt wohl zu scherzen! Was gibt es da nicht zu verstehen? Ich hätte es doch gesagt wen ich eine spezifische ware meinte...wie dem auch sei...die nwo in dem sinne weil man dazu gezwungen wird die quittung vorzuweisen.lg

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Du hättest auch erwähnen können, dass Du Dich auf ein neues Gesetz in Österreich beziehst, welches es in Deutschland nicht gibt. Ganz davon abgesehen könntest Du den Kassenbon direkt nach dem Ausgang auch gleich entsorgen... 

Kommentar von PatrickLassan ,

was hat das ganze mit einer "Weltordnung ahoi" zu tun?

Gemeint ist die sogenannte NWO:

Neue Weltordnung (NWO, new world order) ist eine Verschwörungstheorie, nach der es Geheimorganisationen gibt, die nach der Beherrschung der gesamten Welt auf Grundlage einer Neuen Weltordnung
streben. Obwohl es keinerlei Beweise für die Existenz derartiger
Bestrebungen und/oder Organisationen gibt, ist diese
Verschwörungstheorie in esoterischen, braun-esoterischen, fundamentalchristlichen und in rechtsextremen Kreisen populär.

https://www.psiram.com/ge/index.php/NWO

Kommentar von hummel3 ,

@PatrickLassan

Danke für die Aufklärung, was es mit der "Weltordnung ahoi" auf sich hat. Dies nicht gewusst zu haben betrachte ich allerdings nicht als Bildungslücke. 

Wenn doch nur der Fragesteller ähnlich präzise und informationsfreudig  gewesen wäre. 

Antwort
von BigBen38, 71

Hääää ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten