Frage von Stylerboyonur, 30

Warum muss man den Gewerbestandort dem Finanzamt bekannt geben als Einzelunternehmer?

Bitte beantwortet mir diese Frage :)

Dankeschöööön :D

Und stimmt das hier???

Einkünfte aus folgenden Bereichen fallen unter die Einkommenssteuer:

Einkünfte aus selbständiger Arbeit
Einkünfte aus Gewerbebetrieben
Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit
Einkünfte aus Kapitalvermögen
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

wenn ja, dann sind die Einkommensteuer doch die Einkünfte, die der Einzelunternehmer bezahlen muss oder?

Antwort
von Reanne, 28

Ja, der Geweerbestandort muß angegeben werden.

Die Einkommensteurn sind keine Einkünfte, sondern Steuern auf Einkünfte,

Antwort
von wurzlsepp668, 30

Es gibt 7 Einkunftsarten, es fehlen die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft sowie die sonstigen Einkünfte.

Der Standort ist bekanntzugeben, damit das zuständige Finanzamt ermittelt werden kann.

und die Einkommensteuer sind nicht die Einkünfte die der Einzelunternehmer versteuern muß.

die Einkommensteuer ergibt sich aus den Einkünften (abzüglich der Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen sowie evtl. Steuerermäßigungen)

Kommentar von Stylerboyonur ,

Danke! Allerdings hab ich das mit den Einkommenssteuern nicht richtig verstanden... Was sind denn jetzt die Einkommenssteuern? Sind das alles Einkünfte die man als Gewinne betrachten soll

Antwort
von Kuestenflieger, 22

1. standort = multiplikator der gewerbesteuer . 2. zustelladresse für das unternehmen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten