Frage von Kaenguru1997w, 58

Warum muss man beim Frauenarzt so lange warten?

Hallo,

Ich ( 19 ), nehme seit ca. 5 jahren die Pille aus gesundheitlichen Gründen nur, ist also notwendig um die Periode zu unterdrücken, da dies nicht so gut ist wenn ich meine Periode habe, weil es durch eine chronische Bluterkrankung sehr stark blutet und ich deshalb immer starken Eisenmangel mit Blutarmut hatte jahrelang. Dann hab ich irgendwann beschlossen die Pille durchzunehmen und jetzt ist mein Eisenmangel wieder weg obwohl ich sehr wenig Fleisch esse.

Wegen den Nebenwirkungen die immer schlimmer werden, habe ich beschlossen dass ich die Pille wechseln möchte.

ich hatte schon Maxim, Dienovel und Asumate 21, wobei ich den Wirkstoff bei Asumate21 gar nicht vertragen hatte und fast nicht mehr laufen konnte weil mein ganzer körper taub war und gekribbelt hat 1 Monat lang, was dann wieder weg ging wo ich die pille weggelassen habe.

Ich habe letztens bei meiner Frauenärztin angerufen und nach einen Termin gefragt, tja mitte September. Echt toll, ich brauch ich zum 1. August eine neue pille.

Ich soll eigentlich nochmal anrufen und mit der Ärztin reden, damit die mir ein neues Rezept ausstellen können nächste Woche.

Wieso muss man da plötzlich so lange warten?

PS. sonst hab ich immer schnell einen Termin bekommen.

Ich mein ob ich da jetzt anruf und mit der Ärztin rede, oder dort hin gehe und mit der Ärztin rede, ist doch eigentlich egal.

Warum bekommt man da erst so spät einen Termin?

Antwort
von mexp123, 25

Hast du gesagt dass du Probleme mit der Pille hast und wechseln willst? Oder nur dass du einen Termin brauchst? Wann hast du denn für einen Termin angerufen?

Kommentar von Kaenguru1997w ,

Ich habe vor 1-2 Wochen angerufen, habe zuerst gesagt ich brauche einen Termin und dann hat die am Telefon gefragt weswegen und ich hab gesagt dass ich gerne die pille gerne wechseln würde, wegen immer schlimmer werdenden Nebenwirkungen, dann hat sie gesagt welche Nebenwirkungen und ich hab dann gesagt starke Übelkeit.

Mir ist schon seit Ende Dezember übel dauernd und war bei zig ärzten und hab alle anderen Medikamente weggelassen oder mir andere verschreiben lassen außer die pille und da ich merkte dass die Übelkeit mehrmals immer in der pause weg war, denk ich dass es davon kommen muss.

Ich hab wegen der Übelkeit sogar ein Praktikum abbrechen müssen und musste mich öfter mal übergeben, also öfter wie normal, normal ist bei mir 1 mal pro jahr, dieses jahr mindestens schon 20 mal.

Kommentar von mexp123 ,

Dann kann ich s mir echt auch nicht anders erklären, als dass die vollkommen ausgelastet sind. Wie wichtig ist es denn, dass du zum August pünktlich deine Pille weiternimmst? Die scheint ja dann eh nicht das optimale Verhütungsmittel für dich zu sein? Aber wenn du sonst nicht pünktlich weitermachen kannst, dann musst du nochmal anrufen und nochmal Nachdruck verleihen

Antwort
von Zumverzweifeln, 28

Schon mal überlegt, dass die Praxis auch Urlaub haben könnte?

In der Regel werden Termine der Reihe nach vergeben. Wenn du lange warten musst, dann sind halt viele vor dir.

Wenn es nur um ein Wiederholungsrezept geht, dann bekommst du das vermutlich auch ohne Termin.

Ansonsten kannst du auch einfach hingehen - und mit langen Wartezeiten rechnen.

Kommentar von Kaenguru1997w ,

Urlaub haben die nicht mehr im sommer, das weiß ich zu 100 Prozent. Zumal da ja eigentlich dann immer Vertretung da ist.

Ein Wiederholungrezept ist es nicht, da ich neue pille will wegen den starken Nebenwirkungen.

Antwort
von cmsxoxo, 25

vlt haben die gerade stress dort

Antwort
von MinusLmilchkuh, 18

Deine Frauenärztin hat plötzlich ihre lesbische Seite entdeckt, was die Dauer aller Termine um durchschnittlich eine halbe Stunde erhöht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten