Frage von BrechBert, 43

Warum muss man bei Diabetes auf zu viele Proteine Acht geben?

Ich hab in der Klinik gelernt, dass man bei sehr vielen Eiweißen extra Insulin spritzen muss. Weil das irgendwie in mehreren Stunden den BZ beeinflusst. Ich kann mir aber nicht erklären, wie genau das funktionieren soll. Proteine werden ja wohl nicht in Glucose umgewandelt, oder?

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 24

Proteine werden ja wohl nicht in Glucose umgewandelt, oder?

Doch, genau das! Überschüssiges Protein (also das, was nicht zur Deckung des Bedarfs, Muskelaufbau, Enzymsynthese, etc. verwendet wird) wird "abgefackelt". Etliche Aminosäuren  können zur Gluconeogenese (Glucoseproduktion aus anderen Vorläuferstoffen) herangezogen werden, so dass die üblichen Proteinquellen etwa zu 50% in Traubenzucker umgewandelt werden können. Passiert aber wie gesagt nur mit Überschuss-Protein.

Aus diesem Grund ist es auch nicht besonders helle, Unmengen Protein zu futtern. Die Energie aus dem überflüssigen Protein sollte man (vorausgesetzt man braucht die Kalorien, sonst natürlich ganz weglassen) stattdessen besser in Form von Kohlenhydraten oder Fett zuführen. Die "brennen" sauberer als Protein. Besser für Leber und Nieren.

Kommentar von Cassiopeija ,

Dem ist nichts hinzu zufügen.

Kommentar von BrechBert ,

Okay, danke! Ich hab das schonmal so erklärt bekommen. Zwar nicht so ausführlich, aber ich hab das so ähnlich verstanden. Nur bekam ich im Krankenhaus soooo viel erklärt, dass das nach ner Weile untergegangen ist ;) Und als ich dann allen erklärt habe, wie ichs in Erinnerung hatte. Aber da sie das alle nicht glauben wollten, kam ich ins Schwanken und dachte, ich hätte es nicht richtig verstanden.

Vielen Dank für die gute Antwort! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten