Frage von ini70, 26

Warum muss ich meinem neuen Arbeitgeber ein Lastschriftmandat erteilen?

Antwort
von herakles3000, 18
  • Das must du nicht du must ihm nur die Daten für die Lohnüberweisung geben. wie Kontonummer Bankleitzahl und Iban Nummer..
  • So hat dein Chef die Möglichkeit Geld von dein Konto zu buchen Wiederufe das so schnell wie möglich am besten direkt bei deiner Bank..
  • Das hört sich eher danach an das du ausgeplündert werden sollst als das das wirklich ein Arbeitgeber ist der seriös wäre.
  • zb  schaue mal bei der sparkasse diese informationen an.
  • Quelle und ein auszug davon :
  • Das Verfahren ist nicht für Angestellte und die Lohnbuchung gedacht.!
  • SEPA-Lastschrift

    Offene Beträge einfach und bargeldlos einziehen

    Mit der SEPA-Lastschrift können Sie
    Rechnungsbeträge in Deutschland und anderen SEPA-Teilnehmerstaaten
    einziehen – vorausgesetzt Sie haben ein SEPA-Lastschriftmandat.

    Für wen nutzen Sie welches Lastschriftverfahren

    Es gibt zwei verschiedene Arten der SEPA-Lastschrift. Die
    SEPA-Basis-Lastschrift verwenden Sie bei Verbrauchern. Der
    Zahlungspflichtige hat dabei einen Erstattungsanspruch von acht Wochen.
    Ist der Zahlungspflichtige keine Privatperson, sondern beispielsweise
    ein Unternehmen, benutzen Sie die SEPA-Firmen-Lastschrift. Hier entfällt
    der Erstattungsanspruch nach erfolgter Einlösung.

 

Antwort
von wilees, 19

Ein Arbeitgeber benötigt zwecks Gehaltszahlung Deine Bankverbindung, aber in diesem Zusammenhang erhält er keine Ermächtigung zum Einzug via Lastschrift.

Antwort
von UCantor, 9

Dafür gibt es keinen vernünftigen Grund. Warum sollte der Arbeitgeber Geld von Ihrem Konto einziehen. Er soll Ihr Gehalt überweisen und dafür braucht er nur die Kontoverbindung, aber kein SEPA-Lastschriftmandat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten