Frage von Schulfuchs, 47

Warum muß ich beim Jobcenter AV_,KV_;RV-Versicherungen zahlen?

Ich hatte einen Minijob,den mein Arbeitgeber in eine Teilzeitstelle umwandelte.Ich verdiene jetzt so um die 1000,- Euro Brutto,davon gehen die üblichen Versicherungen ab (AV;KV;RV). Diese werden mir aber vom Jobcenter auch angerechnet bzw.abgezogen.Ist das rechtens,dass man das doppelt zahlt und der Arbeitgeber zahlt ja auch seinen Teil?

Antwort
von herzilein35, 31

Hast du es gemeldet mit der Teilzeitstelle? Es werden keine Sozialabgaben doppelt gerechnet. Wenn du zuwenig Gehalt bekommst, bekommst du lediglich eine kleine Aufstockung zu den ungedeckten Kosten.

Kommentar von Schulfuchs ,

Ja sicher habe ich die Teilzeitstelle gemeldet und dachte,dass ich so vom Jobcenter weg bin.Aber die rechnen das Brutto an und berechnen den Teil,den ich behalten darf und dann entscheidet sich,ob ich was zurückzahlen muß oder was vom Jobcenter bekomme.Trotzdem verstehe ich nicht,warum mir ca.140,- Sozialabgaben abgezogen bzw.angerechnet werden und von meinem Lohn(vom Arbeitgeber) nochmal ca.240,-,dazu kommt ja dann auch noch der Arbeitgeberanteil.Für mich heißt das, es wird auf alle Fälle doppelt gezahlt,oder?

Kommentar von herzilein35 ,

Ja es wir doppelt gezahlt und das ist nicht richtig. Mache einen Termin im Jobcenter der Leistungsabteilung mit deinem Sachbearbeiter und regel da am Besten persönlich vor Ort.

Kommentar von EstherNele ,

@ Schulfuchs

Lass mal den Arbeitgeberanteil raus, das ist so eine Geschichte im Hintergrund, die wird nie bei irgendwelchen Berechnungen bei dir in Erscheinung treten, auch bei keinem anderen Arbeitnehmer, der keine Leistungen bezieht.

Aus deinen Kommentaren habe ich erst herausgelesen, dass dein Verdienst offenbar nicht jeden Monat gleich hoch ist.

Was hier passiert sein kann, ist folgendes:

Du meldest dem Amt ein zu erwartendes Brutto von 1000 € und auf dieser Basis überweist man dir (im Voraus) den Aufstockungsbetrag. Wenn du dann deine Gehaltsabrechnung einreichst und doch mehr verdient hast (also auch mehr Netto), dann bist du überzahlt worden vom Amt. Den zuviel gezahlten Betrag wird man dir dann im nächsten Monat abziehen vom Aufstockungsbetrag.

Diese Pendelei passiert in den ersten Monaten häufig, denn das JC hat ja keine anderen Zahlen als die von dir angegebenen (hier: 1000€). Wenn die sehen nach ein paar Monaten, dass dein Durchschnittsverdienst auf  (Bsp.) 950 € Brutto hinausläuft, dann wird man den Aufstockungsbetrag an diesen Durchschnitt anpassen und dann sind die Beträge einer Über- bzw. Unterzahlung auch viel geringer.

Aber das ergibt sich auch erst in den ersten Monaten, das können die vom Amt ja nicht im Voraus wissen. 

Antwort
von Kuestenflieger, 23

an der fragestellung stimmt etwas nicht .

wer arbeitet hat doch nichts mehr mit dem jobcenter zu tun .

Kommentar von Schulfuchs ,

doch,das Jobcenter hat die 1000.- Euro brutto als Einkommen angenommen und berechnet jetzt,ob ich zuviel gezahlt bekomme oder ob ich zuwenig bezahlt bekomme.Ich glaube das heißt Aufstocker,ich dachte auch,dass ich mit der Teilzeitstelle vom Jobcenter weg bin.

Kommentar von herzilein35 ,

Naja du hättest dich abmelden können. Dann wärst du weg. Bei einer solchen Stelle wäre es bei mir das erste gewesen was ich gemacht hätte.

Kommentar von EstherNele ,

Du musst keinen Antrag stellen, und schon bist du weg. Krankenversicherung läuft über den Arbeitgeber, was sollte dir passieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten