Frage von Taschenkrokodil, 60

Warum muss es bei jedem Sieg immer eine Verlierer geben?

Hallo ihr lieben! Das ist eine mehr philosophische Frage, welche ich mir seid einigen Wochen stelle. Ich habe das Gefühl , dass immer einer mehr gewinnt als ein anderer.

Antwort
von berkersheim, 19

Bei einem Sieg muss es logischerweise einen Verlierer geben. Das ist halt so, wenn man eine dualistische Alternativlosigkeit einrichtet. Im realen Leben gibt es auch Win-Win-Situationen. Doch das ist den öffentlichen Medien nicht berichtenswert - die wollen Blut sehen - und ihr Publikum auch.

Antwort
von Ahzmandius, 19

Na ja. Sieg kann es ja nur geben, wenn man jemanden besiegt hat, also jemand verloren hat.

Wie soll das eine ohne das andere existieren?

Das einzige, was mir einfallen würde z.B. in der Politik:

Wenn zwei Parteien sich auf ein Kompromiss eigenigen, der für beide Parteien fair ist. Das ist aber ein Idealzustand, der meiner Meinung nie erreicht werden kann (allein aus dem Grund, weil Fair ein subjektiver Begriff ist)

Kommentar von wobfighter ,

Ein Kompromiss hat ebenfalls immer einen Gewinner und Verlierer...

Kommentar von Ahzmandius ,

Hast du meinen Beitrag wirklich gelesen???

Antwort
von Eselspur, 24

Nur wenn gegeneinander, nicht wenn miteinander gespielt wird.
Es ist auch möglich, dass wir gemeinsam gewinnen und uns darüber freuen.

Antwort
von Watchmenfan, 27

Ich denke schon. Selbst bei einem Unentschieden im Fußball, gibt es immer eine Mannschaft, die besser gespielt hat und somit der strategische Sieger ist.

Ich denke, dass das Verlieren und Siegen immer irgendwie vorhanden ist. Es gibt immer jemanden, der besser, oder schlechter ist. Halt dann eben nur in einer nebensächlicheren Disziplin oder von einem anderen Standpunkt/ Ansichtssache heraus gesehen. (Siehe Fußballspiel; Strategie ist nicht so wichtig, sondern Tore.)

Antwort
von zetra, 10

Dieser heutigen Situation geschuldet kann man nicht mehr von einem Sieger und einem Verlierer ausgehen.

Der Phyrussieg: Es könnte einen Gewinner geben, allerdings hat er nichts davon, denn alles ist zerstört, sein "Kampf" war unnütz und zwecklos.

Leider haben diese bewussten Akteure nicht die nötige Einsicht. 

Antwort
von wobfighter, 8

Schau dir mal von Nash die Spieltheorie an. Jede Situation kann so gelöst werden das alle etwas davon haben und gewinnen..

Antwort
von Kreidler51, 23

Das sind keine Verlierer sondern die 2. Sieger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community