Warum muss ein Krankenhaus sich für den Qualitätsbericht anmelden wenn er gesetzlich vorgeschrieben ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, so ungefähr. Jede Klinik ist verpflichtet dem Patienten bestimmte Qualitätsmerkmale im Internet zur Verfügung zu stellen, zum Beispiel Komplikationsrate, Infektionsgefahr bei welcher OP, Kennzahlen zu einzelnen OP's. Heute geht der Patient vor Klinikauswahl ins Internet und vergleicht die Kennzahlen. Seitens der Krankenkassen werden TOP Kliniken veröffentlicht. Der Focus gibt regelmäßig Tipps zur Klinikwahl.

Das kostet einer Klinik viel Aufwand, Geld, verstehe mich nicht falsch. Finde es ausgesprochen gut, habe lange im QM gearbeitet. Wenn die ganze Veröffentlichung ohne ISO oder Procumcert im Internet steht, nur die habe Miete. Also ist jede Klinik bestrebt ein Zertifikat zu bekommen.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herbort
11.10.2016, 23:06

danke :)

0

Sich in einer Klinik zertifizieren zu lassen ist ein sehr aufwändiger arbeitsintenver Prozess. Erst wenn man absehen kann, dass man möglichst viele Vorraussetzungen einer Zertifizierung erfüllt meldet man sich an. So spart man viele Kosten. Das schlimmste für eine Klinik ist durch eine Zertifizierung zu Rasseln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herbort
09.10.2016, 22:38

Das ich darauf noch eine Antwort bekomme hätte ich nicht gedacht. 

Du hast geschrieben, dass das Krankenhaus sich anmeldet wenn es die Zertifizierung schaffen kann. Bedeutet es, dass es gesetzlich vorgeschrieben ist, aber nicht in welchen Zeitraum das passiert?

0